Silent Enemy - gc-Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Silent Enemy (Geschicklichkeit) von Minority
Silent Enemy
Geschicklichkeit
Entwickler: Minority
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Habt ihr gerne Papo & Yo gespielt? Dann könnte euch evtl. Silent Enemy interessieren, das ebenfalls bei Minority entsteht. Das Gratis-Abenteuer wird gerade für PC, Tablets sowie Mobiltelefone entwickelt und will ebenfalls mit fiktiver Kulisse und figürlichen Metaphern eine gesellschaftliche Problematik ansprechen: Mobbing und Ausgrenzung an Schulen.

Hinter der ansehnlichen Kulisse geht es Themen wie Mobbing.
Hinter der ansehnlichen Kulisse geht es um Themen wie Mobbing.
Man schlüpft in die Rolle eines Jungen, der sich plötzlich in einer Winterwelt wiederfindet, die nur Dauerfrost kennt. Aus leicht schräger Perspektive kann man ihn an Schnee und Eis vorbei durch eine Inselwelt führen, um irgendwo den Frühling zu finden. Denn es wird erzählt, dass es irgendwo da draußen einen warmen Ort gibt, wo man glücklich sein kann - die Entwickler wollen so die Geschichte eines Neulings erzählen, der in eine fremde, kalte Schule kommt.

Auf dem Weg sammelt man per Maus bzw. Finger gelbe Energie, mit der man wiederum grüne Ranken als Wege über Wasser oder Abgründe schaffen kann. Außerdem begegent man drei tierischen Helfern mit eigenem Charakter: Hase, Bär und Fuchs, die man zeitweise steuern kann, um bisher unerreichte Gebiete zu erforschen - wenn sich der Hase z.B. durch Höhlen bewegt. Und Gefahren? Natürlich lauern irgendwo die Rabauken aka Bullies - nur dass sie hier als monströse Krähenwesen auftauchen.      

Da der Junge nicht gegen sie kämpfen kann, muss er sich entscheiden: Zahlt er den Wegezoll oder nicht? In ersterem Fall wollen die Entwickler eine reale Gebühr verlangen, aber der Junge würde dennoch verprügelt werden - der einzige Vorteil: Die Krähen überlassen ihm die bisherige Energie lassen sich für den nächsten Besuch mehr Zeit. Zahlt er nicht, verliert er alles und muss als Zeichen des Überfalls mit Krähenfedern bestückt herumlaufen.

Im Vergleich zu Papo & Yo wird Silent Enemy ein kleines Spiel, das Adventure- und Puzzle-Elemente bei sehr simpler Steuerung vereint. Ich finde den erzählerischen Ansatz interessant, aber ich bezweifle noch, dass die Story mit ihren eigentlich ernsten Metaphern angesichts der viel zu charmanten Kulisse wirklich zünden kann. Und wie will man Mobbing und Ausgrenzung ohne wirklich drastische Folgen für den Helden fühlbar machen? Oder kommen die noch? Mal abwarten, ob Fuchs, Hase und Bär das Ganze noch bereichern können.

Einschätzung: befriedigend
 


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+