The Crew - gc-Vorschau, Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


The Crew (Rennspiel) von Ubisoft
The Crew
Arcade-Racer
Publisher: Ubisoft
Release:
02.12.2014
02.12.2014
02.12.2014
02.12.2014
Spielinfo Bilder Videos
Test Drive Unlimited war nur der Anfang: Rennfahrer rasen nicht mehr länger nur auf abgesperrten Pisten, sondern liefern sich in offenen Spielwelten spannende Duelle ohne Grenzen und Leitplanken. Ubisoft will zum Start der neuen Generation von Anfang an Vollgas geben, denn in The Crew brettert man nicht nur durch eine Stadt oder Insel, sondern kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten.


Wo sind meine Jungs?

Ein kleiner Umbau - und schon geht es ins schroffe Gelände.
Ein kleiner Umbau - und schon geht es ins schroffe Gelände.
Wie einfach es ist, Mitglieder für sein Team anzuwerben sowie Single- und Multiplayer zu verschmelzen, haben die Entwickler auf der gamescom demonstriert: Fix die Einladung verschickt – und schon schließen sich bis zu drei Freunde meiner Crew an. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die potenziellen Kumpanen in unmittelbarer Nähe befinden oder gerade an entgegengesetzten Küsten der Spielwelt aufhalten, die eine permanente Online-Anbindung erfordert. Sobald die Einladung akzeptiert wird, folgt das sofortige „Beamen“ an meine Position – sehr praktisch.

Zwar kann man sich auch alleine den zahlreichen Skill-Herausforderungen stellen, doch erst im direkten Duell mit anderen Crew-Mitgliedern kommt echte Freude auf. Dazu gehören z.B. Stunt-Einlagen, das Erreichen einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit oder kleine Duelle wie die Frage, welcher der Fahrer besser die vorgegebene Ideallinie halten kann. Koop-Rennen fördern dagegen den Teamgeist, denn selbst wenn man als Letzter die Ziellinie überquert, regnet es noch ordentlich Geld, Erfahrungspunkte und eventuell sogar wertvolle Wagenteile, falls ein Crew-Kumpel den Rennsieg einfahren konnte.

Einer für alles

Die offene Spielwelt sieht klasse aus - aber bietet sie auch genug Abwechslung?
Die offene Spielwelt sieht klasse aus - aber bietet sie auch genug Abwechslung?
Zwar wird eine breite Palette an lizenzierten Boliden geboten, aber man kennt es ja: Hat man sich erstmal an einen Wagen gewöhnt oder seinen Traumflitzer gefunden, möchte man ihn nur ungern gegen eine andere PS-Schleuder eintauschen. Leider zwingen einem viele Rennspiele genau diesen Wechsel auf. Nicht so hier, denn der coole Auto-Konfigurator bietet nicht nur massig Tuningoptionen und optischen Schnickschnack, sondern auch verschiedene Versionen ein und desselben Modells. Da bekommt der schnittige Camaro, mit dem ich eben noch über den Asphalt der Stadt geheizt bin, auf Knopfdruck einfach ein paar fette Scheinwerfer sowie Geländereifen montiert – und schon wird aus dem Straßenflitzer ein Offroad-Vehikel, mit dem man durch die Pampa driftet. Zusätzlich lassen sich die Boliden mit Perks wie z.B. besseren Bremsen ausstatten.

Doch gerade der Ausflug in unebene Gefilde offenbart noch eine Schwäche, die bereits auf er E3 den Fahrspaß getrübt hat: die schwammige Steuerung. Es ist klar, dass ein Fahrzeug bei Fahrten durch das Gelände nicht das Grip-Niveau einer Rennstrecke aufweisen kann, doch derzeit fällt es mir noch schwer, in diesen Situationen ein Gefühl für die Fahrphysik des Wagens zu bekommen, da dieser erst mit großer Verzögerung auf meine Lenk-Eingaben reagiert. Vielleicht sollten sich die Entwickler eher an Titeln wie Dirt 3 orientieren, in denen das Rasen über Sand und Schotter wesentlich besser eingefangen wird.
 
The Crew liefert bereits einen guten Vorgeschmack auf das, was Rennspiel-Fans bei der nächsten Konsolengeneration vermutlich häufiger sehen werden: Riesige Spielwelten mit grafisch ansprechenden Schauplätzen, die eine grenzenlose Raserfreiheit versprechen. Doch wie FUEL gezeigt hat, wird das alles bedeutungslos, wenn in diesen XXL-Welten die Langeweile regiert. Wie bei Watch_Dogs muss Ubisoft erst noch beweisen, dass man die Spieler mit abwechslungsreichen  Herausforderungen, Erkundungsreizen und Teamplay bei der Stange halten und selbst Solisten die Reise durch die USA schmackhaft machen kann, Onlinezwang hin oder her. Bisher wirken die Skill-Challenges und das Abklappern von Checkpunkten zwar nicht unbedingt originell, trotzdem wäre ich momentan motiviert, mich vor allem im Team weiteren Herausforderungen zu stellen. Die Steuerung muss allerdings noch präziser werden – vor allem bei Ausflügen ins Offroad-Terrain reagieren mir die Boliden zu schwammig.

Einschätzung: gut

The Crew
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Timmez91 schrieb am
Habs heute auf der Gamescom angezockt, leider zu kurz^^
Konnte u.a. die Mission im Miami spielen, bei der man im Team den gepanzerten Hummer jagen muss.
War spaßig, aber die Steuerung ein bisschen zu empfindlich^^
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Tja, Anfang 2014 wissen wir mehr. Bin auch sehr gespannt drauf. Eine Steuerung wie bei Forza Horizon wäre natürlichder Knaller. Die perfekte Mischung aus Aracde und Simulation in einer atemberaubenden Open World. Wenn es dann nicht so langweilig wie FH und der Teamaspekt wirklich gut umgesetzt wird, kann ich mir einen Kauf sehr gut vorstellen. Ein echter Rivale für NfS Rivals ist es allemal, auch wenn das als Launchtitel wohl direkt in meine Sammlung wandert- die gute Qualität des letzten MW vorausgesetzt.
Tiger_Ger schrieb am
Wenn das Spiel gut wird könnt ich mir vorstellen, dass das mein erstes PS4 Spiel sein wird. Die derzeitigen Launchspiele sind nichts für mich. Also erst mit Metal Gear Solid 5, The Crew oder einem Uncharted 4 wird die PS4 gekauft. :)
Ich habe Hoffnung, dass das nen richtig gutes Rennspiel wird. Abwarten. :D
Z3stra schrieb am
Als leidenschaftlicher TDU-Fan freu ich mich natürlich auf TheCrew, vorallem die vielen Features in der offenen Spielwelt beigestern mich. Könnte echt ein guter Start der nächsten Generation für Rennspielfans werden!
DonDonat schrieb am
Ich freu mich auf The Crew. Für mich ist es jetzt schon bei weitem besser als das NfS Rivals, nur fragt sich dann doch ob das Fahrverhalten der Autos zum Schluss eher in Richtung Arcade oder Simulation gehen. Ich würde mir eine Mischung aus beidem wünschen....
schrieb am

Facebook

Google+