Resident Evil 4 - Special, Action, GameCube - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Resident Evil 4 (Action) von Capcom / Ubisoft (PC)
Resident Evil 4
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Release:
kein Termin
23.03.2005
12.07.2009
15.08.2010
15.07.2009
kein Termin
30.08.2016
15.01.2010
30.08.2016
Spielinfo Bilder Videos
Mit Resident Evil 4 scheint Capcoms ruhmreiche Survival Horror-Serie ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht zu haben. Doch dabei sollte man nicht vergessen, dass dieser Erfolg seit 1996 aufgebaut wurde. Und auch wenn der Klassiker Alone in the Dark den Grundstein für das Genre gelegt hat, verbinden die meisten mit Survival-Horror sofort Capcoms Mega-Serie. Im Special geben wir euch einen Überblick über alles, was der japanischer Publisher unter dem Namen Resident Evil veröffentlicht hat.

Der grandiose Anfang einer Serie, die bis heute Hunderttausende in Angst und Schrecken versetzt: Eine Spezialeinheit wird nach Raccoon City beordert, um dort das Verschwinden zahlreicher Personen aufzuklären. Hat eventuell die ominöse Umbrella-Organisation etwas damit zu tun?
Kurz nach der Ankunft wird die Mission an sich jedoch zur Nebensache: Das pure Überleben muss gesichert werden, da Zombies und andere Monster dem S.T.A.R.S.-Team nach dem Leben trachten.
Eine spannende Story, gezielt und grandios eingesetzte Schockmomente und eine für damalige Verhältnisse spektakuläre Grafik haben dafür gesorgt, dass Resident Evil auf der PSone wie ein eine Bombe einschlug. 1997 erschien neben Umsetzungen für PC und Segas Saturn der so genannte Director´s Cut, der u.a. mit neuen Kameraperspektiven auf sich aufmerksam machen konnte.
Und spätestens mit der GameCube-Variante im Jahre 2002 hat der Kult grafisch gewaltig aufgebohrt auch Next-Generation-Spieler gepackt.

Wiederum ein Jahr nach dem Director´s Cut gab sich Resident Evil 2 die Ehre (PSone, Saturn, PC). Mehr Blut, mehr Gore, zwei neue Charaktere (Claire Redfield, Leon Kennedy) und eine gewohnt spannende Story zementierten das Vorhaben von Capcom, eine der erfolgreichsten Spiele-Serien aller Zeiten zu kreieren - auch wenn am Kern-Gameplay nichts geändert wurde. Im gleichen Jahr erschien in Japan übrigens auch eine so genannte "Dual Shock"-Version, die mit Unterstützung der Rumble-Funktion die Spannung bis in die Fingerspitzen treiben wollte. 1999 durften erstmals auch Nintendo-Spieler mit dem N64 am Horror teilhaben. Und mit den Veröffentlichungen auf Dreamcast (2000) und GameCube (2003, teilweise nur in einer Sammelbox) hat Capcom auch den zweiten Teil einer neuen Generation von Spielern geöffnet. Zum Ärger der Fans hat der Publisher allerdings darauf verzichtet, den Titel optisch genau so anzupassen wie den Vorgänger.

Ein neues Jahr, ein neuer Horror-Abstecher nach Raccon City – zumindest auf der PSone. Denn Spieler mit anderen Systemen mussten ein (Dreamcast) bzw. zwei (PC) Jahre warten, um mit der aus Teil 1 reaktivierten Jill Valentine den Fluchtversuch aus Raccoon City zu unternehmen. Mit einer neuen Story, die parallel zu den Ereignissen aus Teil 2 abläuft, kleineren Verfeinerungen und Ergänzungen der Gameplay-Mechanismen hat sich die klassische Resident Evil-Serie mit Nemesis von der in Ehren ergrauten PSone verabschiedet. Wie Teil 2 tauchte der nicht klein zu kriegende Oberzombie allerdings 2003 wieder auf dem GameCube auf – allerdings grafisch enttäuschender Weise unverändert.

    

Kommentare

4P|Jens schrieb am
hiroschiwaga hat geschrieben:der protagonist aus dem (alb)Traumschiff hieß aber nciht leon kennedy, oder irre ich mich etwa?

die protagonisten waren barry, leon und lucia - daneben gab es sogar noch zwei weitere spielbare charaktere :wink:
hiroschiwaga schrieb am
der protagonist aus dem (alb)Traumschiff hieß aber nciht leon kennedy, oder irre ich mich etwa?
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Mit Resident Evil 4 scheint Capcoms ruhmreiche Survival Horror-Serie ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht zu haben. Doch dabei sollte man nicht vergessen, dass dieser Erfolg seit 1996 aufgebaut wurde. Und auch wenn der Klassiker Alone in the Dark den Grundstein für das Genre gelegt hat, verbinden die meisten mit Survival-Horror sofort Capcoms Mega-Serie. Im Special geben wir euch einen Überblick über alles, was der japanischer Publisher unter dem Namen Resident Evil veröffentlicht hat.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=3486" target="_blank">Resident Evil 4</a>
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+