Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   3   4   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Strategie
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
08.10.2004
Spielinfo Bilder Videos
Im Jahr 2001 begeisterte Shigeru Miyamoto alle Konsolen-Strategen mit Pikmin. Das kunterbunte Abenteuer war nicht nur spielerisch innovativ, sondern sah auch noch richtig klasse aus. Mit einiger Verzögerung ist der in Japan bereits gefeierte Nachfolger endlich auch hierzulande erschienen. Was gibt es Neues? Hat sich das Warten gelohnt?

Floraler Mikrokosmos

So eine Apfelsine ist verdammt schwer: Ein Dutzend knallroter 2cm-Winzlinge ächzen den Vitamin C-Brocken Stück für Stück vorwärts. Bei gedrückter rechter Schultertaste kann man so nah ranzoomen, dass man die feinen Poren auf der orange glänzenden Haut sieht. Als die fleißigen Pikmin eine Pusteblume streifen, schweben milchige Pollen lautlos in die Höhe. Für die florale Traumkulisse haben die disziplinierten Schwerstarbeiter jetzt allerdings keine Augen - egal ob idyllische Teiche oder exotische Gewächse.

Hurra: der erste Schatz ist da! Zur Einstimmung empfehlen wir auch: Download: E3-Trailer 2004 (12,1 MB).
Ihr Ziel ist das Raumschiff von Captain Olimar, denn dort kann die Frucht direkt in kostbares Geld umgewandelt werden. Die Planung der Route ist kinderleicht und komfortabel: Mit der Z-Taste lässt sich der Weg z.B. sofort in Vogelperspektive überschauen, die ganze Gegend kann im Menü dank einer interaktiven Karte begutachtet werden.

Schon hier sollte man große Hindernisse und Umwege berücksichtigen. Es gibt kaum Wegfindungsprobleme und dank der einfachen Sammel-, Trennungs- und Formierungsbefehle hat man seine bis zu 100 Pikmin starke und manchmal sogar fröhlich singende Truppe sehr gut im Griff. Einsteiger freuen sich zu Beginn über eine sehr lehrreiche Übungsstunde, die noch mal alles Wissenswerte aus dem Vorgänger wiederholt und praktisch anwenden lässt.

Kampf gegen Insolvenz

Aber warum rackern sich die kleinen Außerirdischen so ab? Ganz einfach: Erstens haben sie Captain Olimar bereits im ersten Teil als Freund schätzen gelernt. Und zweitens ist der tapfere Raumpilot auf ihre Hilfe angewiesen: Denn auf seinem Heimatplaneten steht seine Fracht-Firma mit 10.000 Pokos in der Kreide - der Bankrott naht! Der treue Olimar hat seinem Chef versprochen, ihm mit einer groß angelegten Schatzjagd zu helfen. Also ist er mit seinem Assistenten Louie erneut auf dem Planeten der Pikmin gelandet, um in vier nach Jahreszeiten geordneten Gebieten Kostbarkeiten zu suchen. Und es gibt zwei Premieren: Erstens könnt ihr auf Wunsch jetzt zwei Truppen unabhängig voneinander steuern. Zweitens habt ihr für das Abenteuer unbegrenzt Zeit, so dass keine Hektik aufkommt.
          

Kommentare

  • Mensch Jörg du weißt wie man testet! 8O
  • Ihr habt mich allesamt locker überzeugen können -ordentlicher Test, Jörg! Ich kaufs mir diese Woche, da hole ich dann auch alles im Strategie-Genre aus meinem GC raus!^^ MfG
  • Ja, es ist sehr anspruchsvoll. Zu anspruchsvoll für 3-jährige Kinder wie mich ^^ So jung bin ich zwar nicht, aber einen leichten Einstieg habe ich nicht in das Spiel. Aber in ein paar Tagen habe ich es bestimmt besser drauf. Trotzdem gutes Game vorallem wegen dem innovativen Prinzip.

Facebook

Google+