Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Die X-Men sind gerade durch und Spider-Man lässt sich erst nächstes Jahr wieder blicken. Wer trotzdem nicht auf Superhelden-Kost verzichten möchte, findet mit dem demnächst startenden The Hulk neues Futter. Und natürlich gibt es auch ein Spiel zum Film. Ob der Aufwärtstrend der Film-Spiele, zuletzt mit Wolverine´s Revenge und Enter the Matrix im Gespräch, beibehalten werden kann, oder ob Bruce Banner nur zur Lizenzgurke statt zum grünen Monster mutiert, könnt Ihr im Test erfahren.

Nach dem Film ist vor dem Spiel

Die Geschichte setzt genau da an, wo der Film aufhört: Nach der Schlacht in San Francisco hält alle Welt Bruce Banner (alias Hulk) für tot. Doch er hat überlebt und ist seit einem Jahr auf der Suche nach einem Mittel gegen die Auswirkungen der Gamma-Strahlung. Er kehrt nach San Francisco zurück, um dort Hilfe zu finden. Doch alles, was ihm über den Weg läuft, sind das Militär und mutierte Geschöpfe, die ihn in die ewigen Superhelden-Jagdgründe schicken wollen. Zeit, den Hulk raus zu lassen...

Zweierlei Brei

Im Wesentlichen besteht The Hulk aus zwei Spielelementen: etwa drei Viertel des Spieles seid Ihr als Hulk unterwegs, um mit verheerenden Attacken und dem Einsatz der interaktiven Umgebung die auf Euch einstürmenden Gegnermassen zu vermöbeln. Und die verbleibenden 25 Prozent bestehen aus leicht Stealth-technisch angehauchten Abschnitten, in denen Ihr als Bruce Banner unterwegs seid, um bestimmte Einrichtungen zu infiltrieren. So weit hört sich auch alles noch einigermaßen passabel an.

Einen guten Eindruck hinterlassen auch die ersten beiden Levels, die als Tutorial für die jeweiligen Elemente dienen und die Euch die eingängige und gute Steuerung näher bringen. Alles scheint sich zu einem kurzweiligen Spielchen zu entwickeln.
Doch dann hat die Gamma-Strahlung wohl irgendwie in den Entwicklungsprozess eingegriffen. Denn mit zunehmender Spieldauer werden die gewaltigen Schwächen, die beide Modi bieten, offenbart.
Fangen wir mit dem Prügeln an: So spaßig es am Anfang auch ist, so ziemlich alles in den teils recht großräumig angelegten Abschnitten zu zerstören oder aufzunehmen, um damit zu werfen oder auf die Gegner einzuschlagen, so schnell wird es auch langweilig.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+