Donald Duck Quack Attack - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Partygames
Entwickler: Disney Interactive
Publisher: Ubi Soft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Nachdem die PS2 mit einigen hervorragenden Jump&Runs gesegnet ist, wird es Zeit für die Mitbewerber, um ihrerseits nachzulegen. Den Anfang auf dem GameCube macht Disneys cholerischer Erpel Donald Duck, dessen Quack Attack-Abenteuer bereits auf diversen Systemen vor allem die jüngeren Spieler verzückt haben. Wir schauen mal, ob die GameCube-Fassung von Donald Duck Quack Attack diesen Vorgaben nachkommen kann. Mehr dazu im Test.

Daisy in Gefahr

Alles hätte so schön sein können: Eine Schüssel Popcorn in der Hand, mit Daniel Düsentrieb und Gustav Gans zwei Freunde an seiner Seite, möchte Donald eigentlich nur entspannend Fernsehen schauen. Denn seine Herzallerliebste ist als Reporterin auf Sendung.

Doch leider ist sie mit ihrer letzten Reportage dem Zauberer Merlock viel zu dicht auf den Pelz gerückt - mit dem Ergebnis, dass Merlock sie vor laufenden Kameras kurzerhand kidnappt.
Und es gibt nur einen Helden, der sie befreien kann: den cholerischen Erpel im blauen Matrosenanzug.

Donald Bandicoot

Spielerisch sieht Donalds GameCube-Abenteuer den Klassikern der Crash Bandicoot-Serie verteufelt ähnlich, denn die 22 dreidimensionalen Spielabschnitte sind in drei Kategorien eingeteilt: Während Ihr in manchen Levels durch seitlich scrollende Landschaften hüpft, seid Ihr die meiste Zeit dabei, quasi in die 3D-Welt hineinzulaufen. Gelegentlich müsst Ihr auch Verfolgern aus dem Weg gehen und lauft sozusagen in Richtung Bildschirm.

Doch auch wenn die Spielwelt komplett dreidimensional ist, erinnert das Rumgehüpfe stark an zweidimensionale Jump&Runs. Denn die Routen, die es abzulaufen gilt, werden vorgegeben. Es gibt keine Möglichkeit, sich in der Welt umzuschauen oder gar nach versteckten Geheimnissen Ausschau zu halten. Vielleicht haben die Entwickler deshalb auch gleich darauf verzichtet, irgendwelche Secrets einzubauen.

Natürlich gibt es Genre-typisch auch zahlreiche Items, die man durch drüberlaufen aufsammeln kann. Doch auch hier wenig Überraschungen: Gesundheits-Auffrischer und das obligate Bonus-Leben warten neben den ebenso typischen Sternen auf Euch.

Im Zusammenhang mit den Sternen kommt auch das einzige neue Element ins Spiel: Sammelt Ihr genügend Sterne, um das Wort SPECIAL aufleuchten zu lassen, erhaltet Ihr nach Abschluss des Levels einen neue Bewegung, die sich durch Tastenkombination aufrufen lässt.

Nun müsst Ihr nur noch drei Gegner durch fortfolgende Sprungattacken erledigen, um dann unter Zeitdruck diese Kombo einzugeben.
Seid Ihr erfolgreich, haben die Sterne, die Ihr aufsammelt, kurzzeitig einen vielfachen Wert, der Eurem Sternen-Konto gutgeschrieben wird.

Kommentare

Liberty-Snake schrieb am
Wow, nach knapp 7,5 Jahren der erste Eintrag xD
Ich habe das damals als Kind mal gespielt, kann mich noch vage daran erinnern...
schrieb am

Facebook

Google+