Lock's Quest - Hüter der Welt - First Facts, Adventure, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lock's Quest - Hüter der Welt (Adventure) von THQ / THQ Nordic
Lock's Quest - Hüter der Welt
Einfach nur Spielen ist den Independent-Entwicklern bei 5th Cell zu wenig: Schon in Drawn to Life konntet ihr - ebenfalls auf dem DS - Gegenstände in die Levels zeichnen, die euch beim Vorankommen halfen. Jetzt denken die Amerikaner weiter: In Lock's Quest baut ihr Schutzwälle und Verteidigungsanlagen, damit Titelheld Lock die Schergen des Lord Agony von seinem Dorf fernhalten kann.

Ein Widerspruch in sich?

So richtig will "Construction Combat" nicht auf der Zunge zergehen. Die Bedeutung der Wörter entstammt so unterschiedlichen Bereichen, dass sie als Ganzes kaum einen Sinn ergeben. Eins muss man dem Namen aber lassen: Zum Spiel passt die Zweifaltigkeit wie die Faust aufs Auge! Denn jede Runde im Kampf gegen die Clockwork-Truppen des fiesen Agony (zu Deutsch: Qual oder Leid) ist in zwei sich abwechselnde Züge unterteilt. Während ihr in der Aufbauphase eure Basis errichtet, schlagt ihr im Kampfzyklus kleine Echtzeitscharmützel. Anschließend beginnt die nächste Runde. Jeder Zug dauert dabei genau zwei Minuten - danach wird gewechselt. Gesteuert wird Construction Combat komplett mit dem DS-Stift.

Übersichtliche Hektik

In der Aufbauphase zieht ihr das gewünschte Mauerwerk oder die benötigte Verteidigungsanlage (z.B. Fallen und Geschütztürme) an die vorgesehene Position. Nach einer voran gegangenen Schlacht müsst ihr zudem eventuelle Reparaturen ausführen oder ihr entscheidet euch, einen Gebäudeteil an anderer Stelle sinnvoller zu platzieren. Dabei habt ihr freie Hand; einzige Einschränkung sind das Zeitlimit sowie begrenzte Ressourcen. Greift der Gegner im darauf folgenden Kampf an, verbreitet Lock's Quest Minispiel-Hektik ohne unübersichtlich zu werden. Denn mit einem Klick auf einen Feind attackiert Lock den Fiesling - das Nachzeichnen vorgegebener Muster löst schließlich einen Angriff aus, der dem gemalten Muster entspricht. Das Mitdenken des Widersachers soll euch dabei ordentlich auf Trab halten, denn schlägt Agonys Taktik fehl, wird er sein Vorgehen in der kommenden Runde entsprechend variieren.

Ausblick

Schon mit Drawn to Life hat 5th Cell bewiesen, dass ein Mix aus herkömmlicher Herausforderung und vom Spieler gezeichneten Inhalten aufgehen kann. Für Construction Combat stehen die Erfolgschancen sogar noch besser; schließlich hat sich das inhaltlich ähnliche Tower Defense längst bewährt, die Minispiel-Action könnte hingegen für angenehm hektische und trotzdem überschaubare Strategiegefechte stehen. Nicht zuletzt findet die Doppelrundentaktik vor einer schön gezeichneten Kulisse statt. Besonders Mehrspieler-Strategen könnten sich auf lange Sicht an der kurzweiligen, aber fordernden Herausforderung festbeißen. Doch kann Lock's Quest auch Solisten dauerhaft packen? Das werden unsere ausführlichen Stellungsschlachten im Herbst zeigen.

Besonderheiten

- Mischung aus Tower Defense und Rampart
- abwechselnde Aufbau- und Kampfphasen
- je zwei Minuten aufbauen & verteidigen
- komplett mit Stift gesteuert
- Angriffe durch kurze Minispiele
- Gegner passt Formationen der Situation an
- Herauszoomen für mehr Übersicht
- Multiplayer: lokal und online

1961 hätte Lock richtig Karriere machen können!

Kommentare

BobbyJames90 schrieb am
Klingt doch sehr interessant,auch weil ich diese "Tower Defense" Spiele schon süchtig-machend finde :)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+