Nintendo DSi XL - Special, Hardware, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
05.03.2010
Spielinfo Bilder Videos
Nintendo gibt Vollgas: Der DS ist noch keine fünf Jahre alt, da durchlebt er schon seine dritte Wiedergeburt - die meisten Menschen brauchen 30 Jahre, bis sie zur ersten Midlife Crisis kommen! Außerdem ignorieren die Japaner »Kleiner ist besser«-Trend der letzten Jahre und gehen mit dem DSi XL voll auf die »Wir können es noch größer!«-Schiene. Wir haben einen Nachmittag mit dem Basketballer-Handheld verbracht.

Ein dickes Ding!

Aber nur den ganzen Batzen: Der DSi LL/XL ist deutlich größer als der DSi.
Seit dem 21. November 2009 können Japaner ihre Taschen füllen - womit allerdings weniger ihre Hosen gemeint sind, denn der DSi LL (der bei uns der besseren Verständlichkeit wegen DSi XL heißen wird, wenn er im März erscheint) ist groß. Für Handheld-Verhältnisse sogar erstaunlich groß. Bislang wurde ja alles irgendwie kleiner, was spätestens beim GBA micro an seine physikalischen Grenzen stieß. Der LL ist das genaue Gegenteil davon: Technisch entspricht der Handheld seinem Vorgänger DSi bis auf den letzten Microchip; es gibt keinen schnelleren Prozessor oder mehr RAM wie bei den unterschiedlichen iPod touch-Modellen. Nein, Nintendo setzt einzig und allein auf das Pferd der besseren Erkennbarkeit und der komfortableren Bedienung, gerade für Menschen mit größeren Händen.

Liegt der LL vor einem und idealerweise neben einem zum direkten Vergleich platzierten DSi, schnappt man erstmal unwillkürlich nach Luft: Der Unterschied ist bemerkenswert. Waren schon die Bildschirme des DSi im Vergleich zum DS größer, ist der Sprung jetzt weitaus deutlicher - im Vergleich zum DS haben beide Bildschirme des DSi LL um 93% an Größe gewonnen, im Vergleich zum DSi sind das immer noch gut 70% an zusätzlicher Gesamtfläche! Allerdings bleibt die Auflösung mit 256x192 Pixeln identisch; Spiele werden also einfach etwas größer dargestellt. Das dürfte vor allem bei textlastigen Adventures oder Rollenspielen eine Hilfe sein, weil alles etwas greifbarer wirkt. Und unter uns Nörglern gesprochen: Auch etwas kantiger, denn durch die größeren Bildschirme sieht man natürlich auch die Pixel deutlicher. Und das sogar, falls man ein Halsproblem hat und den DSi LL nur von der Seite betrachten kann, denn der Kontrast der Mini-Fernseher wurde 
Links der DSi-Stylus, mittig sein DSi LL-Bruder - und rechts tummelt sich der mächtige Bonusstift, welcher der DSi LL-Packung beiliegt.
erhöht, so dass das Bild jetzt auch aus ungewöhnlichen Winkeln betrachtet scharf bleibt.

Bleibt alles anders

Die vergrößerten Monitore sind nicht das einzige Element, das gewachsen ist: Die Schultertasten haben ebenfalls an Länge gewonnen und sind dadurch leichter greifbar. Und natürlich gehört auch der Stylus zu den Profiteuren der Wachstumskur, ist er doch etwas länger als sein DSi-Kollege. Und das betrifft nur den Standard-Stylus, denn Nintendo legt der voluminösen LL-Verpackung wieder einen zusätzlichen Stift bei - der sich allerdings nicht im Handheld verstauen lässt, hat er doch Form und Volumen eines dicken Kugelschreibers. Ebenfalls neu an Bord: Ein runderneuerter Akku, der jetzt, je nach Helligkeitsstufe, bis zu drei Stunden zusätzlicher Laufzeit im Vergleich zu DSi ermöglichen soll. All das ergibt in Kombination ein Paket, das problemlos als DSi-Hülle durchgehen könnte: Legt man den Vorgänger-Handheld in den DSi LL, wird der von ihm komplett umschlossen.

         

Kommentare

ChiliChief schrieb am
FlyingDutch hat geschrieben:
Na joar. Bei den modernen Handhelds ist es irgendwie wichtig die richtige Handhaltung zu erlernen. ;) Die Position der Steuerkreuze hat sich ja nicht verändert, sondern nur die Tiefe der Geräte. Mit so nem Urgameboy (oder gar nem Gamegear :D) hatte man schon ordentlich was in der Hand.
Ja klar, die richtige Handhaltung :roll: Also für dich zur Info: Natürlich hat sich die Position des Steuerkreuzes und der Buttons geändert, gerade deswegen ist der XL ja auch für größere Hände geeignet.
Guckst du:
http://i.computer-bild.de/imgs/107285812_3fef989c61.jpg
Gameboy und Konsorten hatte ich auch alles, da war ich aber auch noch was jünger ^^
FlyingDutch schrieb am
Kueppi360 hat geschrieben:
ShEiLeRnEt hat geschrieben:Ich höre hier immer nur "Rentner-Dsi"
Ich bin 30 und spiele öfter mal mit dem Ds der Kidz. Bei spielen wo ich dann längere Zeit drann Knobbel bekomm ich dann auch mal schnell nen Krampf in den Fingern.
Aha, endlich spricht auch einmal einer das Krampfproblem an.
Ich hatte mir bis jetzt noch keinen DS zugelegt, allerdings hab ich des Öfteren auf dem Ur-DS und dann auf dem DSi meines Arbeitskollegen Mario Kart DS gespielt, und nach 2 Rennen taten mir schon die Daumen weh. "Was für ein Scheissteil...", dachte ich mir immer, für den längeren Gebrauch nix für mich. Seid ihr hier eigentlich alle nur so 1,50m-Futzis, dass euch die Finger nicht wehtun?
Na joar. Bei den modernen Handhelds ist es irgendwie wichtig die richtige Handhaltung zu erlernen. ;) Die Position der Steuerkreuze hat sich ja nicht verändert, sondern nur die Tiefe der Geräte. Mit so nem Urgameboy (oder gar nem Gamegear :D) hatte man schon ordentlich was in der Hand.
Bei der PSP 2000 tat mir auch schon immer sehr schnell der Daumen weh, bis ich einfach mal drauf geachtet habe den Daumen gerade zu lassen und nicht einzuknicken :D Beim Ds hatte ich damit dann keine Probleme mehr. Wenn man natürlich ein 2m Mensch mit Händen wie Schaufeln ist, dann nützt einem das natürlich auch nichts :)
Dies nur mal zur Info, dass man nicht ein kurzsichtiger Rentner sein muss,...
ChiliChief schrieb am
ShEiLeRnEt hat geschrieben:Ich höre hier immer nur "Rentner-Dsi"
Ich bin 30 und spiele öfter mal mit dem Ds der Kidz. Bei spielen wo ich dann längere Zeit drann Knobbel bekomm ich dann auch mal schnell nen Krampf in den Fingern.
Aha, endlich spricht auch einmal einer das Krampfproblem an.
Ich hatte mir bis jetzt noch keinen DS zugelegt, allerdings hab ich des Öfteren auf dem Ur-DS und dann auf dem DSi meines Arbeitskollegen Mario Kart DS gespielt, und nach 2 Rennen taten mir schon die Daumen weh. "Was für ein Scheissteil...", dachte ich mir immer, für den längeren Gebrauch nix für mich. Seid ihr hier eigentlich alle nur so 1,50m-Futzis, dass euch die Finger nicht wehtun?
Nun, da ich trotzdem was mobiles für mich und meine Frau (beide 32 Jahre alt, keine Rentner ^^) haben wollte, kaufte ich dann eine PSP. Diese lag aber mehr oder weniger rum, weil wirklich angefixt hat mich keins der Spiele (nein, auch das überhypte GTA nicht), zudem hat meine Frau das Ding garnicht mehr angepackt, weil sie meistens mit der Steuerung nicht klar kam :roll: Naja, wie auch immer... Als der XL angekündigt wurde, schaute ich auf meine Daumen, grinste und bestellte direkt vor.
Tja, was soll ich sagen, der XL passt perfekt in meine Hände, keine Krämpfe mehr, und meine Frau nutzt ihn auch gerne, so dass ich ihr auch noch einen bestellt hab.
Dies nur mal zur Info, dass man nicht ein kurzsichtiger Rentner sein muss, um Gefallen an einem neuen Gerät zu finden. Und nur so als Tipp: Kauft ihn, oder lasst es sein? Aber muss man sich direkt jedes Mal zu ner Demo versammeln und die Politik von Nintendo verfluchen?
ShEiLeRnEt schrieb am
Ich höre hier immer nur "Rentner-Dsi"
Ich bin 30 und spiele öfter mal mit dem Ds der Kidz. Bei spielen wo ich dann längere Zeit drann Knobbel bekomm ich dann auch mal schnell nen Krampf in den Fingern.
Wieso geht eigentlich niemand darauf ein das auch die Funktion Ebook so gefördert wird? Auch Videos/Internet funktionen sind durchaus besser nutzbar.
Allso alles im allen is es ok mit dem XL. Dieses Gerät setzt nicht auf Rentner sondern eher auf Multimedia.
Eine passende Speicherkarte/Flashmodul ist natürlich von Vorteil ;-)
Naja ok in einem Punkt habt ihr recht mit dem Rentner-DSi: Erwachsene sind halt Anspruchsvoller und nutzen die Möglichkeiten aus die sich ergeben.
Natürlich ist für viele ältere Gamer und Nutzer die bessere Lesbarkeit von Vorteil.
Im Grunde bietet das Gerät aber doch für keinen einen Nachteil da ja die kleinere Version im Handel bleiben wird.
MfG
EinfachNurIch schrieb am
Ich bin zwar noch nicht Rentner aber wahrscheinlich näher dran als die Meisten hier. Und wenn man, wie ich, unter Kurzsichtigkeit leidet und gleichzeitig die Altersweitsichtigkeit zuschlägt, dann kann ich es nur begrüssen, daß da ein grosses Modell rauskommt. Auf den DSi habe ich verzichtet, da mir keine grossartigen Vorteile gegenüber meinem DS Lite aufgefallen wären. Der XL ist für mich sehr wohl interessant wegen der grösseren Bildschirme, auch wenn die Auflösung nicht erhöht wurde. Wem hätte das auch wohl genutzt? Ich glaube kaum, daß die DS Spiele auf variable Auflösungen setzen. Die werden wohl einfach fix codiert sein, eben weil man ja genau weiss welche Hardware verwendet wird. Zumal eine höhere Auflösung wohl auch eine stärkere CPU veraussgesetzt hätte oder halt eine andere Grafikhardware. War wohl beides nicht wirklich realisierbar.
Ich verstehe auch nicht was das Gezetere gegen Nintendo soll. Die wollen auch nur Geld verdienen. Nintendo, hat halt im Gegensatz zu Sony und MS, nichts anderes in der Hinterhand die ihnen ev. Verluste in der Konsolen- und Spielsparte abfangen könnten. Ich meckere ja auch nicht gegen Natal oder den "Fuchtelkontroller" von Sony. Auf den Kontroller von Sony freue ich mich sogar und wenn RE5 tatsächlich mit angepasster Steuerung kommt, dann ist das für mich super, auch wenn RE5 dadurch kein besseres Spiel wird. Natal interessiert mich dagegen gar nicht. Ist halt Geschmackssache.
@Truegame, ich kann das mit den Coregamern und Nerds echt nicht mehr hören. Nintendo wurde wohl eher von Kindern gross gemacht und nicht von "Coregamern" oder "Nerds". Damals gab es diese Begriffe nicht und auch heute sind sie eher blöd. Zumal Nerd nicht unbedingt etwas ist auf das man stolz sein sollte. Zumal hier die Begriffe mal wieder verwendet werden als wären "Coregamer" oder "Nerds" irgendwas tolles. Nintendo bietet, damals wie heute, Produkte an. Diese werden entweder gekauft oder halt nicht. Manchmal habe ich den Eindruck, die...
schrieb am

Facebook

Google+