Chrono Trigger - Test, Rollenspiel, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.


Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Chrono Trigger (Rollenspiel) von Koch Media
Chrono Trigger
Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
06.02.2009
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Chrono Trigger zählt für viele zu den besten Spielen aller Zeiten und das obwohl weder das SNES-Original von 1995 noch das wenige Jahre später veröffentlichte PlayStation-Remake jemals den Weg nach Europa fanden. Erst jetzt auf Nintendos DS kommt man auch ohne Importumwege in den Genuss des japanischen Rollenspiels. Was hat sich seit damals geändert und ist Chrono Trigger auch heute noch ein Ausnahmetitel?

Reise bis ans Ende der Zeit

Als Morgenmuffel Chrono endlich aufwacht, ist die Tausendjahrfeier auf dem örtlichen Marktplatz bereits voll im Gange. Doch neben Jahrmarktsbuden und Wettkämpfen interessieren sich Chrono und Marle vor allem für die neue Erfindung von Chronos Kindheitsfreundin Lucca und deren Vater, mit der man Objekte zwischen zwei Kabinen hin und her teleportieren kann.

Video: Hier seht ihr ein paar Spielszenen aus den neuen DS-exklusiven Bonuskapiteln.
Natürlich bietet sich Chrono sofort als menschliches Versuchskaninchen an und begeistert damit das Publikum, als er plötzlich verschwindet und kurz darauf wenige Meter entfernt wieder auftaucht. Auch Marle möchte das unbedingt ausprobieren und steigt in den Teleporter. Doch dann passiert etwas Merkwürdiges: Ihr Amulett beginnt während der Aktivierung mysteriös zu blinken und sie verschwindet in einem gleißenden Licht. Nur ihre Halskette bleibt zurück, die Zielkabine leer...

Lucca glaubt, dass der Teleporter sie wegen des Amuletts einfach nur weiter weg befördert hat als geplant. Doch sie könnte dort vielleicht in Gefahr sein und so entschließt sich Chrono kurzerhand die Kette selbst anzulegen und Marle zu folgen - nicht ahnend, dass er nicht nur durch Raum, sondern auch durch die Zeit reisen wird. Anfangs scheint er sich einfach nur in einem Canyon vor seiner Heimatstadt zu befinden, doch bald wird klar, dass dies seine Heimat von vor vierhundert Jahren ist. Marle ist zum Glück heil auf, wird aber für eine Person gehalten, die sie nicht ist, was am Ende verheerende Auswirkungen auf die Zukunft hat, in der sie überhaupt nicht existiert und die Welt von Monstern beherrscht wird. Jetzt heißt es erstmal alles wieder ins Lot zu bringen. Doch während ihrer Anstrengungen entdecken Chrono, Marle und die inzwischen nachgereiste Lucca eine noch viel größere Bedrohung.

Es beginnt eine Odyssee durch Zeit und Raum, die sie von der Steinzeit über Gegenwart und Zukunft bis ans wortwörtliche Ende der Zeit führt. Die drei reisen durch offen gelegte Portale, finden weitere Weggefährten und versuchen mit ihren Aktionen in verschiedenen Zeitaltern, die Zukunft zu ihren Gunsten zu beeinflussen.
Auf dem Jahrmarkt verschwindet Marle plötzlich vor den Augen des Publikums in einem Portal.
Denn wenn ihnen das nicht gelingt, wird die Menschheit womöglich schon bald nicht mehr existieren. Die Verknüpfung der einzelnen Epochen und Auswirkungen von Handlungen in der Vergangenheit auf zukünftige Personen, Beziehungen und Ereignisse sorgt auch heute noch für fesselnde Stunden am DS, für den das Spiel um ein paar optionale Schauplätze, die sogar zu einem völlig neuen Endgegner und Spielausgang führen können, erweitert wurde.

Der Spieler entscheidet

Insgesamt erwarten einen über ein Dutzend verschiedener Spielenden, von denen sich aber manche erst in einem zweiten Durchgang, bei dem man seine finalen Charaktere samt Ausrüstung behalten darf, offenbaren. Zudem gibt es eine ganze Reihe an Aufgaben und Orten, denen man sich über das gut zwanzigstündige Abenteuer hinaus widmen kann, was die Spielzeit locker verdoppelt. Die DS-exklusiven Areale sind zwar nicht besonders kreativ, fügen sich aber zumindest harmonisch ins eigentliche Spielgeschehen ein und können bei Bedarf auch komplett außer Acht gelassen werden. Die zusätzliche Arena, in der man sich um die Betreuung und Wettkämpfe individueller Monsterzüchtungen kümmert, die via WiFi auch gegen die eines Freundes antreten können, dürfte wohl vor allem für Pokémon -Fans interessant sein. Die bereits aus dem PlayStation-Remake bekannten Extras wie Schatzkarten, Fertigkeitslisten, Gegner- und Item-Enzyklopädien sowie Film-, Musik- und Artwork-Galerien sorgen hingegen generell für einen willkommenen Mehrwert.  

Kommentare

The_Outlaw schrieb am
Hätte ich nicht um das Alter des Titels gewusst, ich hätte es für ein neues Spiel im Oldschool-Stil gehalten. Ich habe es zum ersten mal auf dem DS gespielt und kaum etwas von seinem Alter gespürt. Grandioses RPG, ''zeitlos'' trifft es wahrlich.
FuerstderSchatten schrieb am
Eine Wertung die ich für gerechtfertigt halte, da Chronotrigger tatsächlich einer meiner Favoriten im JRPG-Bereich ist und für mich das beste Spiel aufm SNES ist. Die Zeitreisen waren einfach genial.
Von mehreren Enden wusste ich aber gar nix. Obwohl ich mir sicher bin es zu Ende gespielt zu haben. Na ja das letzte Mal ist bestimmt gut 10 Jahre her.
Schade das ich meine ganzen Emulator-Spiele gelöscht habe, komme also nicht in den Genuss eines nochmaligen Spielens. Ne DS hol ich mir nämlich nit dafür. Obwohl so langsam gefällt mir das Teil, dank der guten Auswahl an JRPGs.
mr.toast schrieb am
Legtor hat geschrieben:Hab selten ein Spiel mit so ner geilen Story gespielt und als alter Dragon Ball und Dr. Slump Fan, find ichs natürlich mega, dass Akira Toriyama die Charaktere entworfen hat!

...dann wird dir dragon quest bestimmt auch gefallen!! :)
Cpt. Silberlocke schrieb am
mh, naja, das hab ich doch schon mehrfach auf dem snes durchgespielt... leider vollkommen veraltet. ich gebe zu, das spiel war klasse, aber nicht mehr up-to-date!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+