Puzzle Bobble: Universe - Test, Geschicklichkeit, 3DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Puzzlegames
Entwickler: Taito
Publisher: Square Enix
Release:
21.04.2011
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Puzzle Bobble, auch bekannt als Bust-a-Move, ist nicht nur ein Ableger des Klassikers Bubble Bobble, sondern auch mittlerweile gefühlt 700 Spiele alt, die sich auf allen möglichen und unmöglichen Plattformen finden. Klar, dass da auch der neue 3DS nicht auf der Stecke bleiben darf.



Es hat sich ausgekullert

Puzzle Bobble, wie man es kennt - nur dass jetzt im Hintergrund ein 3D-Planet seine Runden dreht und das Spielprinzip lachhaft vereinfacht wurde.
Puzzle Bobble, wie man es kennt - nur dass jetzt im Hintergrund ein 3D-Planet seine Runden dreht und das Spielprinzip lachhaft vereinfacht wurde.

Überraschungen dürften den Kenner der Serie nicht erwarten: Mit den beiden Dinosauriern Bub und Bob verschießt man mittels am unteren Bildschirmrand befindlicher Harpune verschiedenfarbige Kapseln in Richtung oberer Hälfte. Treffen sie dort auf mindestens zwei gleichfarbige Kuller, löst sich das Trio in Wohlgefallen auf. Das sollte man so schnell wie möglich machen, denn die Decke rückt immer näher - treffen ein paar Kugeln von oben auf die Linie unten, ist das Spiel vorbei. Das dürfte aber kaum passieren, denn die 88 Levels des Puzzle-Modus‘ (acht Welten à zehn Levels plus jeweils ein Bosskampf) sind lachhaft einfach: Es gibt kein Zeitlimit, die Hilfslinie, die einem zeigt, wo der Schuss hingeht, ist immer eingeblendet, die Bossgegner lassen sich mittels billigem Dauerfeuer lachhaft einfach besiegen. Kurz gesagt: Noch nie konnte man beim Puzzle Bobble-Spielen so problemlos wegnicken wie hier.

Puzzle Bobble Universe (PBU) bietet gerade mal zwei Spielvarianten, beide ausschließlich für Solisten: Erwähnter Puzzle-Modus mit seinen 88 Levels sowie die Herausforderungs-Variante. Letztere ist die deutlich interessantere von beiden, denn hier darf man nicht nur ein Zeitlimit, sondern auch den Schwierigkeitsgrad bestimmen: Auf dem höchsten der drei hat man nicht nur wenige Sekunden Zeit zum Verschießen der Kugeln, auch wird keine Hilfslinie eingeblendet; hier spielt sich PBU also deutlich anspruchsvoller. In beiden Varianten erwarten den geschickten Kullerkiller einige Spezialmurmeln - eine davon färbt »feindliche« Kugeln bei Kontakt zur eigenen Farbe um, eine andere sorgt mit breitem Laserstrahl für ein ratzfatz leeres Spielfeld.

Die Steuerung geht in jedem Fall einfach von der Hand: Mit Digi- oder Circle Pad bewegt sich die Superzwille etwas zu rasant, kleinere Korrekturen dürfen mit den Schultertasten vorgenommen werden. Technisch bleibt PBU der Serientradition treu: Simpel animierte Figuren zappeln vor bunten Kulissen herum. Neu auf dem 3DS: Im Hintergrund rotiert ein 3D-Planet, während links und rechts vom Spielfeld rollende Riesenzahnräder den 3D-Effekt zur Schau stellen.

 

FAZIT



Puzzle Bobble war schon immer irgendwie nett und harmlos, aber eines war es nie - uninteressant. Der 3DS-Einstand von Bub und Bob ist es aber leider, denn die Entwickler haben mehr oder weniger alles, was das Spielprinzip interessant macht, entweder rausgenommen oder zumindest abgeschwächt: Das Leveldesign im Story-Modus ist simpel und abwechslungsarm, der Schwierigkeitsgrad irgendwo in den unteren Kellergeschossen zu suchen, die Bosskämpfe sind ein Witz, kein Mehrspielermodus weit und breit. Etwas interessanter wird es schon im Herausforderungsmodus, jedenfalls wenn man den Schwierigkeitsgrad nach oben kurbelt. So oder so fühlt sich PBU nicht wie ein Vollpreisspiel, sondern wie ein schnell auf Modul gepackter Download-Titel an. Schade um das unverwüstliche Spielprinzip.


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo DS

„Puzzle Bobble in der harmlosesten Variante: Abwechslungsarm, kurz und herausforderungslos. Das Spielprinzip bleibt aber zeitlos gut.”

Wertung: 51%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

Nightred schrieb am
Opa hat geschrieben:Ach Leute, für 0,79 Euro daf das mal passieren...oh Moment. Und jetzt wissen wir auch warm Nintendo & co. vor 90% Spielen zu nem Euro Angst haben, versucht doch der eine oder andere Publisher Miniapps als Vollpreisspiel zu verkaufen. Nicht, dass die Melkkuh Kunde dem am Ende kritisch grgenüber steht wegen einem von Apps vernebelten Geist und für das 50-fache an Geld auch noch Qualität erwartet...
Bei iTunes ist Bubble Shot umsonst. ^^ Nicht mal 79 Cent wollen die haben. ^^
Opa schrieb am
Ach Leute, für 0,79 Euro daf das mal passieren...oh Moment. Und jetzt wissen wir auch warm Nintendo & co. vor 90% Spielen zu nem Euro Angst haben, versucht doch der eine oder andere Publisher Miniapps als Vollpreisspiel zu verkaufen. Nicht, dass die Melkkuh Kunde dem am Ende kritisch grgenüber steht wegen einem von Apps vernebelten Geist und für das 50-fache an Geld auch noch Qualität erwartet...
Todesglubsch schrieb am
Jup, das Lineup für den 3DS ist einfach grauselig. Punkt.
Ich spiel auf meinem auch nur normale DS-Titel.
Oh und ganz ehrlich: Ich bezweifel, dass der 3D-Effekt jemals einen sinnvollen Platz in nem Spiel finden wird ;)
Soraldor schrieb am
Kostet im Handel knapp 40 Euro - sorry aber an dieser Stelle muss man sich fragen, wo bei diesem Spiel 40 Euro gerechtfertigt sind.
Ist einer der Titel, der eher in einen Appstore gehört meiner Meinung nach.
Jazzdude schrieb am
Moment... das Teil kostet Vollpreis? Soll das n Witz sein?
schrieb am

Lesertests

Facebook

Google+