Banjo Pilot - Test, Rennspiel, Game Boy Advance - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Rare
Publisher: THQ
Release:
16.02.2005
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Rareware hatte unter nintendophilen Spielern einen hervorragenden Klang. Games wie Donkey Kong Country und natürlich Banjo-Kazooie sorgten zu N64-Zeiten für tolle Unterhaltung. Doch die Zeiten ändern sich; mit den bisherigen GBA-Ausflügen hat der traditionelle Hitlieferant bisher kein Glück gehabt. Ob Banjo Pilot das Blatt wieder wenden kann?

Auf in die Lüfte!

Banjo Pilot dürfte wohl als eines der Spiele mit der längsten Entwicklungszeit in die GBA-Geschichte eingehen: Bereits 2001 als Diddy Kong Racing angekündigt, wagt sich Rares Maskottchen nach einigen lizenztechnischen Reibereien erst jetzt auch hierzulande an die Eroberung der Lüfte. Denn im Gegensatz zu Mario Kart und Co. düsen Banjo, Kazooie, Mumbo Jumbo und der Rest der Bande hier an Bord von flitzige Propellermaschinen über die Parcours’, die sich thematisch an bisherige Spiele der Reihe anlehnen. Der einzige Unterschied zu einem Boden-Racer ist, dass ihr hier, hauptsächlich um Extras einzusammeln und gegnerischem Beschuss auszuweichen, nach oben und unten fliegen dürft. Ansonsten ist alles wie gehabt: Extrawaffen (offensiv und defensiv), strikt limitierte Kurse und mehrere Spielmodi sorgen für Abwechslung.

Glubschauge am Steuer

Die 3D-Engine zaubert schnelle Strecken auf den kleinen Bildschirm, die zwar etwas verpixelt, aber jederzeit flüssig sind und ein sauberes 3D-Gefühl hinterlassen – leider sind die Hintergrundbilder entsetzlich langweilig geraten, das Rare-typische Glubschaugen-Design der Figuren ist überdies Geschmacksfrage. Kaum etwas auszusetzen gibt es an der Akustik: eingängige Musikstücke, gute Soundeffekte und witzige Quak-Sprachausgabe unterhalten die Spielerohren. Und zwar bis zu acht davon, denn maximal vier Piloten dürfen per Linkkabel in mehrere Spielvarianten gegeneinander antreten.

Fakten:

- mehrere Spielvarianten
- verschiedene Figuren zur Auswahl
- bekannte Musik
- allerlei Boni
- viel freispielbares Material
- Duelle am Ende jedes Cups

Pro/Kontra:

+ tolle Grafikengine
+ einfache Steuerung
+ viele Strecken
+ witziger Mehrspielermodus

- Abwechslung bleibt auf der Strecke
- zum Grüppchenflug neigende Gegner
- sehr ähnliche Strecken
- kaum eigene Ideen
- geringer Umfang

Die Grafik mag etwas pixelig sein, ist aber dafür auch sehr flott.

    
 

FAZIT



Es ist erstaunlich: Rare hat nicht nur gnadenlos bei Mario Kart, sondern auch beim eigenen Diddy Kong Racing geklaut - und das teilweise so dreist, dass man versucht ist, die Plagiatspolizei einzuschalten. Lässt man diesen Gedanken allerdings beiseite, bleibt Banjo Pilot ein erfrischendes Racing-Game mit schöner Grafik, toller Akustik und einfacher Steuerung – sowie auf Dauer langweiligem, weil immergleichem Leveldesign. Und obwohl man bei solchen Spielen nicht nach der Logik fragen sollte: Wieso muss ich in einem Flugzeug dem Streckenverlauf am Boden folgen? Wieso wird das Flugzeug langsamer, wenn ich dieses Korsett nur wenig nach links und rechts verlasse? Davon abgesehen macht der hiesige Frischluftausflug eine Menge Spaß – nur an die Klasse eines Mario Kart kommt er lange nicht heran!


Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Game Boy Advance

„Unterhaltsame Luft-Alternative zu Mario Kart.”

Wertung: 74%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

incorp schrieb am
In der Tat, \"Grabbed by the ghoulies\" war ja nicht gerade ein Hit... Vielleicht ist Rare eher aufs Geld aus, und GBA Spiele mit einer bekannten Titelfigur laufen einfach besser...
HorstKevin01 schrieb am
Wurde Rareware nicht mal von Microsoft übernommen? Warum haben die dann seitdem zig GBA-Games und gerade mal ein XBOX-Game rausgebracht? Schon komisch.
Aber seitdem sie nicht mehr die Unterstützung von Nintendo bekommen, sind die Games ja sowieso ganz schön mittelmäßig geworden.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Rareware hatte unter nintendophilen Spielern einen hervorragenden Klang. Games wie Donkey Kong Country und natürlich Banjo-Kazooie sorgten zu N64-Zeiten für tolle Unterhaltung. Doch die Zeiten ändern sich; mit den bisherigen GBA-Ausflügen hat der traditionelle Hitlieferant bisher kein Glück gehabt. Ob Banjo Pilot das Blatt wieder wenden kann?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=3524" target="_blank">Banjo Pilot</a>
schrieb am

Lesertests

Facebook

Google+