Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit - Test, Rollenspiel, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Vor gut zwei Jahren brachen die berühmtesten Brüder der Videospielgeschichte zum dritten Mal in Rollenspielgefilde auf – diesmal aber nicht auf SNES oder N64, sondern dem GBA. Mario & Luigi: Superstar Saga schlug mit großartigem Humor, genialer Team-Kontrolle, einer liebevollen Präsentation und massig Abwechslung auch gleich ein wie eine Bombe. Ob das der DS-Nachfolger ebenfalls schafft?

Teamwork ist alles

UFOS!!! Vom Planeten Shroob! Lauter bösartige, lila Pilze fallen über das Pilzkönigreich her! Und das nicht hier, in der Gegenwart, sondern in der Vergangenheit, als Mario & Luigi gerade mal einen Mini-Hüpfer machen konnten und Prinzesschen Peach mehr mit Brüllen als mit Entführtwerden beschäftigt war. Doch jetzt überschlagen sich die Ereignisse: Zeitlöcher öffnen sich überall, die Invasoren verbreiten Chaos und Zerstörung,

Zwei Brüderpaare, zwei Bildschirme - ihr könnt die Gruppen trennen und separat steuern.
die Prinzessin ist natürlich wieder mal weg, Retter in der Not müssen her. Und sie sollten möglichst rot bzw. grün gewandet sein! Vorhang auf für Mario und Luigi: Die stürzen sich mehr oder weniger bedenkenlos in den nächstgelegenen Zeitspalt, packen ihre jüngeren Ichs huckepack und treten gegen die Wurzel allen Übels an: Oberbösewichtin Prinzessin Shroob.

Wer ein klassisches Rollenspiel alter Schule erwartet, könnte hier natürlich kaum falscher liegen: Stattdessen gibt es nicht nur rundenbasierte Kämpfe und Erfahrungsaufstieg, sondern auch clevere Puzzles, Plattformspringereien und sehr viele Dialoge. Bevor die Action losgeht, begegnet ihr noch dem fern des Stimmbruchs befindlichen Prinz Bowser, der eine gute Gelegenheit für ein Tutorial bietet. Denn während Kenner des ersten Teils keine Probleme mit dem timinglastigen Kampfsystem haben dürften, erfordert es von Neulingen etwas Gewöhnung. Grob gesagt kämpft ihr hier rundenweise nach dem Final Fantasy-System: Waffe wählen, Gegner oder Gegnergruppe markieren, angreifen – ganz einfach. Allerdings gibt es hier zwei Besonderheiten. Zum einen ist Echtzeit-Geschick gefordert: Ihr könnt eure Attacken durch punktgenaues Drücken der Angriffstaste verstärken und müsst gegnerischen Angriffen gut getimt ausweichen. Zum anderen habt ihr es hier nicht mit einer klassischen Viererparty zu tun, denn die doppelte Brüderladung kann sowohl einzeln als auch gemeinsam agieren: Jede Figur wird durch einen der vier DS-Buttons gesteuert. So könnt ihr einzeln oder gemeinsam auf Gegnerköpfe springen, sie später mit Hämmern plätten oder diverse Items nutzen. Das geht bei Feuerbällen los, die abwechselnd geworfen werden, geht über Schildkrötenpanzer oder »Pardauz-Eier« weiter, die die Brüder immer wieder abprallend auf Feinde kicken und findet in der dicken Kanone, die alle vier nacheinander auf ihre Widersacher poltern lässt noch lange nicht das Ende. Auch die Widersacher arbeiten teilweise miteinander, heilen und verstärken sich – immerhin zeigen fast

Die Spezialmanöver sorgen für schöne Effekte - zwar lacht der DS-Grafikchip darüber, nett anzusehen sind sie trotzdem.
alle Gegner direkt vor ihrem Angriff noch für einen Sekundenbruchteil subtil an, welchen der Brüder sie angreifen werden, so dass man effektiv ausweichen und kontern kann. Aller paar Stunden wartet natürlich der obligatorische Bossgegner auf seine Abreibung, der sich hier über beide Bildschirme erstreckt: Ihr führt dramatische und teilweise sehr lange Kämpfe gegen eine Giganto-Raupe, einen Lolli-lutschenden »Shrooboid-Lümmel« und natürlich Prinzessin Shroob. Zum Kampf wird ganz klassisch in eine schräge Seitenperspektive gewechselt, normalerweise tummelt ihr euch auf der isometrisch gezeigten Oberwelt, auf der sich die Feinde klar erkennbar tummeln – keine Zufallskämpfe weit und breit. Für jedes gewonnene Duell gibt es neben Erfahrung und gelegentlichen Items auch Münzen, die ihr in Shops in frische Ausrüstung investieren dürft.

Geschwätziger Koffer

Im Vorgänger wurden die Kräfte zwischen Mario & Luigi aufgeteilt, jetzt gibt es nochmal so viele Teilnehmer,  also werden auch die Würfel neu gemischt – meist zugunsten der Kleinen: die übernehmen jetzt das Hammerschwingen, das Hineinbohren in die Erde, das Volllaufenlassen mit Wasser und vieles mehr. Mario & Luigi Senior beschränken sich darauf, sich neuerdings wie Samus Aran zu einem Ball zu verknoten und so schneller voranzukommen bzw. die Kleinen flach zu klopfen, auf dass sie sonst unerreichbare Passagen überwinden können. Das Geniale des Spieldesigns ist auch hier wieder die Kooperation zwischen den Figuren. So könnt ihr die Gruppe jederzeit aufsplitten; die Kleinen landen auf dem oberen Bildschirm, die Großen bleiben auf dem unteren. Durch Druck auf die jeweilige Figurentaste übernehmt steuert ihr beide Gruppen unabhängig voneinander, was natürlich für Puzzles genutzt wird: So müssen die Großen den Kleinen z.B. eine Lichtquelle aktivieren, so dass sie eine gefährliche Passage überwinden können oder sie hüpfen auf einen Transporter, den die Kleinen aus der Weite fernbedienen. 

         

Kommentare

Bosporus schrieb am
Lange her, aber geniales Spiel!
Jazzdude schrieb am
Ich fand zwar superstarsaga noch besser, aber der Titel ist jedem zu empfehlen. Sehr gelungen
eNTi schrieb am
also ich weiß nicht. grafik soll man ja nicht so wichtig nehmen, aber das mario zeug schaut schon ewig gleich dämlich kindlich aus. kann nintendo nicht anders? entweder total lieblich oder extrem anime?
...und nein hothori, deine meinung zählt nicht, da du offensichtlich anime fan bist. :roll:
Balmung schrieb am
*g* So müssen Reaktionen aussehen. ^^
Habs nun auch etwas mehr gespielt, all so weit bin ich zwar immer noch nicht, aber es macht schon verdammt viel Spass, kann es nur jedem empfehlen und wie man sieht durchaus auch was für Erwachsene, zu denen ich selbst schon seit längerer Zeit gehöre. ^^
acerace schrieb am
ich hör schon die nintendo-gegner stöhnen: spiele für kids, infantile grafiken und und und. ich sehe zur zeit kein aktuelles spiel auf dem markt, das es in sachen unterhaltung - und darum geht es nun mal beim spielen - aufnehmen kann. was hat mein kumpel gehänselt als wir das spiel bei mm geholt haben. das ist doch nichts für erwachsene männer, meinte er. wir gingen heim, ich schmiss die 360 inkl. perfect dark zero an, er wollte sich mario & luigi anschauen. das ergebnis: er sofort zu mm, das spiel und den ds gekauft. na dann.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+