Tetris DS - Test, Geschicklichkeit, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
19.04.2006
Spielinfo Bilder Videos
Eine lange Vorrede ersparen wir uns dieses Mal, wer Tetris nicht kennt, hat die Bezeichnung »Zocker« nicht verdient. Tetris ist ein Meilenstein der virtuellen Unterhaltung, ein Klassiker, ein Evergreen – und nur die wenigsten Spiele verdienen es, mit ihm in einem Atemzug genannt zu werden. Starker Tobak, eh? Klar, dass da die Erwartungen an Tetris DS ziemlich hoch sind. Ob sie wohl erfüllt werden können?

Pimp my Klotz

1989 war ein wichtiges Jahr für die Videospielewelt: Zum einen revolutionierte Nintendo mit dem Game Boy das mobile Zocken auf immer, zum anderen erblickte Tetris endlich das Licht jenseits des eisernen Vorhangs. Das Beste an der Sache: Beides passierte gleichzeitig! Einen besseren Starttitel als das simple Puzzle der russischen Mathematiker Alexej Pajitnov und Vadim Gerasimov hätte Nintendo nicht als Starttitel für den kleinen grauen Kasten haben können, alleine dieses Spiel sorgte für Millionenverkäufe der Hardware und noch mehr qualmende Köpfe – bis heute! 

Im Standard-Modus wird unten geklotzt, während Mario im oberen Fenster durch klassische Levels hopst.
Unter diesem Gesichtspunkt wirkt es schon irgendwie merkwürdig, dass es 17 lange Jahre dauern musste, bis die Gewinnerkombination Handheld +  Tetris wiederaufersteht. Und es ist nicht allein, nein, es hat noch viele Spielmodi und jede Menge Nintendo-Helden dabei!

Statt Zwiebeltürme und alter russischer Volksweisen erwarten euch die wichtigsten Herzöge von Big N: Mario, Samus Aran, Link, Donkey Kong oder Yoshi, jeder repräsentiert eine Spielvariante. Die wichtigste und nach wie vor süchtig machende ist »Standard« - Tetris in Reinkultur! Na, wem sagt »Level 9, High 5« noch was? Hier klotzt ihr einfach nur, bis der Bildschirm vollgemüllt ist, hier wartet die Dauerattacke auf die Adrenalin-Rezeptoren in eurem Gehirn. Das blockige Geschehen findet dabei auf dem unteren Schirm statt, während sich auf dem oberen Klein-Mario durch Original-Levels aus SMB und SMB 3 hopst – je effektiver ihr vorgeht, desto weiter kommt er! Das ist nicht nur extrem ablenkend (fiese Falle!), sondern schaltet auch zusätzliche Musikstücke für die Jukebox frei. In diesem Modus lernt ihr auch die neuen Features kennen, die nicht nur Tetris-Könnern das Leben vereinfachen: Ihr könnt wie gewohnt die Steine schneller gen Boden ziehen, oder, wenn ihr euch eurer Aktion sicher seid, ihn direkt dorthin kicken – ein Geschwindigkeitsvorteil, der besonders im Mehrspielermodus an Bedeutung gewinnt! Passt euch ein Block gerade gar nicht ins Konzept, könnt ihr ihn auch gewissermaßen auf Halde legen und später gegen einen anderen tauschen. Der Übersicht und langfristigen Planung dienlich ist die Tatsache, dass euch nicht nur das nächstfolgende Teil, sondern gleich die nächsten sechs (!) angezeigt werden. Und zu guter Letzt wird die Fallposition des aktuellen Blocks auf den Bildschirmboden angezeigt - keine »Argh, da wollte ich doch gar nicht hin!!«-Patzer mehr. Zwei dieser Features, das blitzartige Herunterziehen und die Positionsanzeige, lassen sich in den Optionen deaktivieren. Dennoch nimmt gerade die perlenschnurartige Anzeige der folgenden Teile dem Spiel viel von seinem Glückselement und macht es dadurch verhältnismäßig einfach.

Link? Samus? Kong? Ihr hier?

Ob die 17 Jahre Wartezeit wohl für das Ausknobeln neuer Spielmodi draufgingen? Jedenfalls zeugt Tetris DS mehr als jeder andere Klon von Kreativität der Entwickler: Bei »Fang« habt ihr wie bei Katamari eine Art klebrigen Klotz, von oben regnen die üblichen Teile herab. Während ihr also einen vertikalen Metroid-Level durchscrollt, pappen die Teile am Klebeklotz an, der sich in 90°-Winkeln drehen lässt. Bildet ihr eine große Gruppe, löst sie sich in Wohlgefallen auf und bringt Punkte.

       

Kommentare

sulchy20 schrieb am
Versuche wie wild das Tetris-Puzzle Nr. 172 zu lösen. Bitte um Hilfe. Danke
Alagos schrieb am
Oh man wie lang hab ich gebraucht um schneller zu sein als mein Vater. Aber ich HABS geschafft *g*.
Schöne Zeiten waren das... da waren alle SPieler noch toll und geil und ach was weiss ich :D.
Schade, dass mein Gameboy nicht mehr lebt und ich mir eigentlich keinen NDS zulegen wollte.. ;)
Egon Olsen schrieb am
Früher war ich großer Tetris Fan, aber inzwischen bin ich Lumines Jünger. :D
Toastman23 schrieb am
*wargs* Tetris... Wieso ist dieses Spiel nicht auf dem Index? Alle Welt redet von aggressiv machenden 3D Shootern und wie gefährlich sie sind. Doch meiner Meinung gibt es nur ein Spiel das wirklich gewalttätig macht und das nennt sich Tetris. *wargs* Ein 3D Shooter beruhigt die Nerven, Tetris tötet sie...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+