Castlevania: Portrait of Ruin - Test, Action, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
08.03.2007
Spielinfo Bilder Videos
Auf dem DS hat die Vampirjagd mit Peitsche, Schwert & Magie bereits letztes Jahr für Hochstimmung gesorgt. Satte 88% konnte Castlevania: Dawn of Sorrow einheimsen. Jetzt erweitert Konami die actionreiche Saga um die "Portraits of Ruin". Einfach nur mehr der coolen Kampf- und Sammelorgie oder ein Ansatz mit frischen Ideen? Wir haben Bilder, Waffen, Fähigkeiten und natürlich Draculas Schergen gejagt.

Düstere Odyssee

Gruben, Schächte, Korridore und Gänge ohne Ende. Waffen, Rüstungen, Magie und Monster ohne Ende. Die Nächte werden
Wie im Vorgänger habt ihr oben die Übersicht über die Statistiken, unten wird im Duett gekämpft. Lust auf bewegte Szenen? Download Trailer 3.
wieder länger, der Schlaf kann warten: Castlevania meldet sich mit einem düsteren Kapitel zurück auf dem Doppelbildschirm und serviert mir all das, was ich schon im September 2005 an "Dawn of Sorrow" (vgl. Test) geliebt habe: Sehr gute Steuerung, klasse Leveldesign, enormer Sammeltrieb, interessante Spezialfähigkeiten und eine hervorragende Spielbalance. 20 Bossmonster vom Riesenkopf bis hin zum Drachen warten auf euch, 150 Kreaturen vom einfachen Skelett bis zum Sandwurm gilt es zu besiegen, 300 Gegenstände vom Reisball bis zum Claymoreschwert zu finden.

Aber das war auch letztes Mal nicht weniger üppig. Und nach knapp zwei Jahren erwartet man auch als passionierter Vampirjäger mit Lust auf Masse mehr als das Altbekannte. Was hat sich getan? Natürlich gibt es eine veränderte Ausgangssituation, denn die Story versetzt euch diesmal in die Zeit des Zweiten Weltkriegs. Keine Angst: Es gibt weder einen D-Day mit Peitsche noch Levelschläuche à la Call of Duty. Immer noch beherrschen mittelalterliche Gruften und Gänge das Spieldesign, immer noch steht das Schloss des Dracula mit seinem Labyrinth an Wegen im Mittelpunkt.

Bildersturm & Teamplay

Allerdings findet ihr diesmal dämonische Gemälde, die euch in alternative Welten entführen. Hier kann es euch in ägyptische Pyramiden, mittelalterliche Burgen oder Ähnliches verschlagen. Da sie dem Herren des Schlosses nicht nur Kraft geben, sondern letztlich die ganze Menschheit bedrohen, müsst ihr sie auffinden, betreten und ihre Meister in einem finalen Kampf besiegen - erst dann lösen sie sich auf. Erzählerisch sollte man nicht viel erwarten, die Dialoge bleiben auf Plapperniveau und die hanebüchene Story alleine würde mir keinen Peitschenhieb wert sein. Aber da ist diese verdammt süße Musik mit ihrem Orgelcharme - kaum rieseln die ersten Akkorde ins Ohr, wird man in die gute alte Zeit der Draculajagd zurückversetzt. Da ist dieses faszinierende Kreaturendesign. Und da ist dieses Kompendium an Haupt- und Nebenfähigkeiten, an Magie und Spezialattacken.

Castlevania ist kein Rollenspiel, sondern ein Action-Adventure XXL. Der Text, die Dialoge und die Story stehen hier ganz klar hinter dem Flair des Klassikers. Auch inhaltlich gibt es frischen Wind: das Teamplay! Blondschopf Jonathan Morris und die Brünette Charlotte Aulins ziehen gemeinsam los, bieten euch damit neue Möglichkeiten in Kampf und Erkundung. Ihr entscheidet komfortabel per Knopfdruck, ob ihr alleine oder zu zweit die Burg erforscht, könnt beide separat ausrüsten und mit Fähigkeiten versehen. Während Jonathan eher eine Kämpfernatur ist, bevorzugt Charlotte arkane Künste. Über 40 Zauber stehen ihr zur Verfügung, darunter auch Beschwörungen, temporäre Attributverbesserungen, Schutzschilde oder gar das Anhalten der Zeit. Im Duett könnt ihr nicht nur kooperative Angriffe ausführen, sondern auch Rätsel lösen.

Rätsel, Kombos & Akrobatik

Brauner? Oder Dracula? Egal, das passt zum Szenario: Es spielt im Jahr 1944.
Was steht auf dem Programm? Ab und zu gilt es, eine schwere Statue zu verschieben, um in höher gelegene Bereiche zu gelangen: Ein Charakter presst sich mit seinem Rücken dagegen, der andere springt rauf und erhält das Kommando "Position halten". Sobald man die Statue an die richtige Stelle geschoben hat, kann man in die Haut des Wartenden schlüpfen und auf den bisher unerreichbaren Sims springen. Oben angekommen, lässt sich dann der unten stehende bequem nach oben beamen. Zu diesen einfachen Schiebe- gesellen sich auch Schalter-Rätsel. Hier muss einer den Hebel umlegen, der andere in einer Lore warten und im richtigen Moment den Partner zu sich rufen.

Hinzu kommen kleine akrobatische Manöver im Team: Ihr könnt z.B. die Schulter des anderen für einen Doppelsprung nutzen. Auch im Kampf kann man als Duett agieren und insgesamt zehn kooperative Attacken ausführen, die mehrere schnelle Schläge beider Charaktere zeigen, den ganzen Bildschirm mit magischen Blitzen oder Messern füllen, Meteore regnen lassen oder mächtige Krieger beschwören. Auf diese Weise kann man einen überfüllten Abschnitt sehr schnell säubern.
            

Kommentare

MrMetapher schrieb am
Jajaja, das Spiel ist - wie alle GBA und DS Teile - ein absoluter Toptitel. Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Ich spiele die Castlevania-Reihe seit dem ersten Teil auf dem Nes (und kenne sogar das Automatenspiel "Haunted Castle", das als inoffizieller erster Teil durchgehen kann), aber bislang kommt von den "Actionadventure"-Vertretern der Serie (das fing mit Simons Quest / Castlevania 2 auf dem Nes an) kein Titel an den PS1 Hit "symphony of the night" ran. Das spiele ich selbst heute noch am liebsten, da dessen Perfektion und Umfang bei den Nachfolgern nicht erreicht worden ist.
Bright-Warrior schrieb am
X-Live-X hat geschrieben:Wirklich schade drum, dass der ursprünglich angekündigte Koop nicht umgesetzt wurde.
Der Vorgänger war aber klasse (die klassischen CVs waren gar nicht mein Ding), daher werde ich mir wohl auch den Teil irgendwann zulegen.

Für den neuen Teil OoE ist das doch diesmal auch angekündigt worden, oder? Vielleicht/wahrscheinlich wird er diesmal umgesetzt, denn Konami hat inzwischen viel Erfahrung mit dem DS sammeln können. Drücken wir einfach die Daumen, dass es diesmal was wird.
Jester2007 schrieb am
Eine Frage:
Ich bin noch nicht besonders weit, habe aber zwei Zwischengegner besiegt und die "Seelen" eingesammelt, ohne neue Fähigkeiten zu bekommen (zB dieser grüne Geist in dem Kessel, den man im Raum herumschieben kann). Meine Figur stand dabei in der Mitte des Raumes, und die Seele "fiel" auf ihn herunter. Ansonsten schwebt die Seele ja im Raum, und man läuft hin, um sie aufzusammeln. Danach bekommt man eine neue Fähigkeit. Deshalb frage ich mich, ob das jetzt ein Bug ist und man evtl. benötigte Fähigkeiten dadurch nicht bekommt.
cdd schrieb am
Das Spiel lohnt sich, auch wenn ich es recht schwer finde ... Naja, vielleicht fehlt mir die Geduld :oops:
X-Live-X schrieb am
Wirklich schade drum, dass der ursprünglich angekündigte Koop nicht umgesetzt wurde.
Der Vorgänger war aber klasse (die klassischen CVs waren gar nicht mein Ding), daher werde ich mir wohl auch den Teil irgendwann zulegen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+