Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Final Fantasy 3 (Rollenspiel) von Koch Media / Square Enix
Final Fantasy 3
Rollenspiel
Release:
24.03.2011
04.05.2007
kein Termin
26.09.2012
26.09.2012
26.09.2012
Spielinfo Bilder Videos
Vor 17 Jahren: Die DDR gibt's nicht mehr, der erste Präsident Bush tobt sich im Irak aus, Matthias Reim schlagert sich mit »Verdammt, ich lieb' dich« in die Herzen aller einsamen Dauerwellenträgerinnen, und 16-Bit-Konsolen sind noch nicht so richtig in die Puschen gekommen - acht Bits beherrschen den Videospielemarkt! Während die eine Hälfte der Welt mit Super Mario Bros. 3 das NES zum Kochen bringt, erscheint in Japan, und nur dort, ein Maßstäbe setzendes Rollenspiel: Final Fantasy 3. Das endlich, nach allerlei Hickhack, in einer runderneuerten Fassung DS-Ufer betritt!

Die Segnungen der Neuzeit

Es gibt Momente im Leben eines Spieletesters, in denen möchte man am liebsten wie Romy Schneider die Hände ans Herz und den Kopf ein wenig schief legen, milde lächeln und Dinge wie »Mei, isch des schee!« seufzen - so oder zumindest so ähnlich geschehen bei Testsubjekt Paul K., der das brandneue Renderintro zu Final Fantasy 3 (FF3) erblickt: Mei, isch des schee! Qualitativ auf gewohnt hohem

Nicht gerade NES-Niveau: Die 3D-Grafik ist sehr gut gelungen!
Squeenix-Niveau, komprimierungsbedingt vielleicht etwas krümelig, aber toll geschnitten, toll animiert und mit großartiger Musik unterlegt - wie der Rest des Spiels auch, aber weniger erwartet man auch nicht aus der Feder von Altmeister Nobuo Uematsu.

Fans von typisch japanischen Knuddelaugen-auf-großen-Köpfen-Helden werden diesen Seufzer übrigens noch weitaus öfter ausstoßen: Die niedlichen, puppenhaften Figuren sind putzig designt und ebenso animiert, alles ist irgendwie knuddelig - seit den Dreipixelhochs der NES-Zeit hat sich nachweislich einiges getan! Das ganze Spiel ist jetzt komplett in 3D; jeder Dungeon, jedes Monster besteht aus texturierten Polygonen, die flott über die beiden Bildschirme geschaufelt werden: Tummelt ihr euch auf der Landkarte, lauft, schwimmt, fliegt oder Chocobo-reitet ihr auf dem unteren Screen, während oben eine Übersichtskarte die bereits entdeckten Ortschaften abbildet. Innerhalb von Dungeons oder Städten bleibt der obere Schirm schwarz, bis man das Menü aufruft, das dann nach unten rückt. Alles stilvoll, alles schön - und bei Kämpfen von ansehnlichen Effekten umrahmt.

Die Flüche der Altzeit

Wer sich in der letzten Dekade auch nur ansatzweise für Rollenspiele interessiert hat, dürfte mit dem FF-Spielsystem vertraut sein - der Vollständigkeit halber gehen wir trotzdem darauf ein, zumal einige Überraschungen warten: Die erste betrifft das Kampfsystem, welches hier noch komplett rundenbasiert abläuft - keine ATB-Echtzeithektik (Active Time Battle), die kam erst mit dem 

FF3 ist ein RPG alter Schule - die Rundenkämpfe sind lang und hart!
vierten Teil ins Spiel. Während ihr über die Oberwelt lauft, geratet ihr immer wieder in die polarisierenden Zufallskämpfe, in denen ihr in aller Ruhe eure Taktik planen könnt: Greift ihr mit Waffen oder Magie an? Muss jemand geheilt werden? Ist der Einsatz eines Items sinnvoller? Oder lieber eine Spezialattacke? Habt ihr eure Wahl abgeschlossen geht's mit der selbständig ablaufenden Action los: Ihr greift an, der Gegner greift an; ist die Runde beendet, geht der Spaß so lange weiter, bis entweder der Feind oder eure Party besiegt ist. Neuerdings dürft ihr in beiden Händen Waffen tragen, die auch separat geschwungen werden. Resultat: mehrfache Treffer. Für gewonnene Scharmützel gibt's Geld, Erfahrungspunkte sowie nützliche Items, die ihr entweder selbst einsetzen oder damit Handel betreiben dürft.

       

Kommentare

Acer1111 schrieb am
eines meiner ersten ds spiele überhaupt und das witzige war dabei das ich das spiel ruckzuck durch hatte und nur wegen den ganzen hintergrundinformationen(was kostet wo was etc.)mir das lösungsbuch gegkauft habe. dabei ist mir aufgefallen das 2 fehler gemacht wurden sind.erstens wurde eine kiste falsch beschriftet und dann wurde ei nmal eine kiste weggelassen(die nummer der anderen kisten waren aber trotzdem richtig)eigendlich ein supper einstieg in das ff universum :twisted:
gargaros schrieb am
Ach FF3, ein sehr gutes spiel. Hab mir aber das Lösungsbuch gekauft. Ohne ist es schon zu schwer für mich. Dagegen ist ja Lost Odyssey noch einfach.
swabo3 schrieb am
final fantasy 3 war mein erstes final fantasy und fands verdammt schwer!!!
der endgägner war ne echte granate....
wollt nur wissen... mit welchen level habt ihr ihn besiegt?????:) :?:
No Cars Go schrieb am
Nike77 hat geschrieben:Hab mich bereits durch die US FAssung genudelt.
Der Grad der Härte kann nerven aber ich fands eigentlich geil. Ich mein, Hallo? Ich zock ein Final Fantasy.
So konnte man nie einfach so durchmarschieren und musste immer brav aufleveln.
Also mir hats gefallen. Meine Wertung 88 %

Naaaja. Final Fantasy IX war wirklich bequem <3
MrZweig schrieb am
also zumindest FF IX kann man ja (incl. Jadis) komplett durchspielen, ohne jemals auch nur einen einzigen Erfahrungspunkt geholt zu haben... :wink:
Hab das mal auf YouTube gefunden unter dem Suchbegriff "Final Fantasy IX Speedrun"... echt unglaublich :-) 8) :waah:
Das scheint dann hierbei ja mal eher nicht zu funktionieren :roll:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+