Bomberman Land: Touch! - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Partygames
Entwickler: Hudson
Publisher: dtp
Release:
23.03.2007
Spielinfo Bilder Videos
Der kleine Sprengmeister mit dem großen Schutzhelm hatte schon einen großen DS-Auftritt: Vor anderthalb Jahren sorgte Bomberman DS zumindest in der Mehrspielergemeinde für großes Hallo und durchrummste Nächte. Der neue Teil trägt nun den Untertitel »Land« - was in erster Linie der Einzelspielerfraktion zugute kommt.

Jede Menge Bomber!

Das kleine DS-Modul Bomberman Land Touch! beinhaltet zwei separate Spiele: Den bekannten Mehrspielerspaß sowie eine neue Einzelspielervariante. Beide Games sind voneinander getrennt, so stark sogar, dass es keine Möglichkeit gibt, von dem einen ins andere zu wechseln, ohne den DS neu starten zu müssen. Die Story, wenn man denn so weit geht, die Ansammlung der albernen Mono- und

Der Story-Modus präsentiert sich aus einer bunten Iso-Perspektive.
Dialoge so zu nennen, dreht sich um eine Gruppe junger Bomber, vom klassischen »Happy White« über »Kid Blue« bis zu »Süße Pink«, die nicht nur Röckchen, sondern auch ein übergroßes Goldherz auf der Stirn trägt, die den Abenteuerpark »Bomber Land« besuchen. Dieser ist im Grunde nichts weiter als eine Ansammlung von über 30 Minigames, die ihr erst finden müsst. Dazu rennt ihr, komplett per Touchpad gesteuert, durch die verschiedenen Bereiche des Parks, gewinnt die Spielchen, und erhaltet dadurch neue Items, mit denen ihr weitere Park-Abschnitte betreten dürft. Die Minispielchen sind kurz, knackig und zu einem großen Teil durchaus spaßig: Mal ein »Such die Bombe«, mal ein Bombenshuffle, mal ein Bombenbalancieren, mal ein Bombenrennen - das Grundthema dürfte schwer zu übersehen sein. Außerhalb der Spielchen dürft ihr durch den Park rennen, mit allen Personen reden und jederzeit speichern.

Der wahre Bomberman-Schatz versteckt sich jedoch auch hier im Mehrspielermodus, hier »Bomberman Kampfpaket« genannt, der komplett mit Digipad und Buttons gesteuert wird: Wie schon beim Vorgänger dürfen sich bis zu acht Sprengmeister gegenseitig die brutzeligen Kuller um die Ohren werfen, wobei auch dieses Mal nur ein Modul benötigt wird. Ihr könnt Lücken im Gegner-Kader auch mit Computergegnern in drei Schwierigkeitsgraden auffüllen, die, falls ihr verfrüht rausfliegt, dieses Mal beschleunigt gegeneinander antreten, was ein wenig wie die Benny Hill Show mit Bomben aussieht. Der wahre Spaß wartet aber in den Optionen: Ihr könnt nicht nur Handicap, Startposition, Zeit oder Rundenzahl einstellen - es warten auch 21 Spielmodi auf euch! Das sind zwar neun weniger als gehabt, das liegt aber daran, dass u.a. die Mikrofon-Modi gestrichen wurden. Die restlichen sind sich zwar teilweise sehr ähnlich oder nur abgewandelte Varianten, aber allein die schiere Menge ist gleichermaßen beeindruckend wie erdrückend, außerdem warten echte Perlen in dem Haufen:  So könnt ihr auf einem Spielfeld komplett ohne unzerstörbare Blöcke antreten, Bomben von Rollbändern

Ganz klassisch: Im Mehrspielermodus dürfen bis zu acht Spieler mit nur einem Modul gegeneinander antreten.
durch den Level karren lassen oder von Anfang an voll ausgerüstet übereinander herfallen.

Ein Ruckeln geht durchs Land

Ihr dürft auch in Teams gegeneinander antreten, wobei spätestens hier die KI-Schergen ihre Existenzberechtigung verlieren - sie sind einfach keine Teamspieler. Geht ihr drauf, habt ihr noch die Möglichkeit, von außen euren Widersachern per gezieltem Bombenwurf (jetzt ohne Touchpad-Geschmeiße, stattdessen hilft ein kleines Dafenkreuz beim Zielen) das Leben schwer zu machen. Neuerdings dürft ihr auch via WiFi-Connection gegen Spieler aus aller Welt antreten, aber die 4P-Bombenbastlerfraktion empfiehlt, das heimatliche Spiel vorzuziehen: Nicht nur habt ihr hier die Möglichkeit, euren Gegner eure Meinung direkt ins Gesicht zu schnauzen, auch läuft das Game ruckelfrei - was es online speziell beim Spiel gegen Widersacher aus Übersee nicht mal ansatzweise tut. Darüber hinaus sind hier nur vier Zocker erlaubt.

Der Mehrspielermodus ist also bekannt, optisch hat sich ebenfalls nichts getan - außer, dass die Bomber jetzt gewachsen sind: minimalistische 2D-Pixelfreude pur! Interessanter ist da schon der Story-Modus, präsentiert er sich doch in isometrischer Pseudo-3D-Kulisse, ebenfalls ganz ohne Polygone.

  

Kommentare

johndoe-freename-870181 schrieb am
... der wifi-modus ist absolut unspielbar! eine frechheit so etwas zu implementieren! ein einziges geruckel und gezuckel und das in zeitlupe. außerdem wurde der fernzünder gestrichen. klare empfehlung hier: bomberman ds kaufen - es sei denn man ist scharf einen haufen mittelmäßige minispiele...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+