Dragon Quest Monsters: Joker - Test, Rollenspiel, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sammelspiele sind wie geschaffen für Handhelds. Die Beweise liefert Nintendo seit GameBoy-Zeiten mit unzähligen Taschenmonster-Titeln rund um Pikachu & Co ab. Doch auch die Rollenspiel-Giganten von Square-Enix möchten zeigen, dass sie in diesem Bereich etwas auf dem Kasten haben. Was hat DragonQuest Monsters Joker (DQM) zu bieten?

Müde Story, coole Kulisse

Am Anfang steht die Ernüchterung: Zumindest die Geschichte, oder vielmehr die plakative Entschuldigung für das, was ihr in der Rolle eines so genannten Monsterscouts auf den sieben Inseln des Mau Mau-Archipels erlebt, trägt wenig zur Begeisterung bei.
Andererseits: Wer braucht schon eine erzählerische Grundlage, wenn es darum geht, insgesamt mehr als 200 Monster zu

Bis auf kleine Schwächen im Texturdesign kann sich die 3D-Engine wahrlich sehen lassen...
finden, sie zu sammeln und für sich kämpfen zu lassen? Ich zum Beispiel! Doch auch ohne Tiefgang und interessante Dialoge, die natürlich keinen Einfluss auf das weitere Geschehen zeigen, habe ich eine Menge Spaß mit DQM.

Ein Grund dafür ist die coole Kulisse, die mich von der ersten Szene an gefangen nimmt. Komplett dreidimensional, mit Figuren, die wie in DragonQuest 8 auf der PS2 eine leichte "Comic-Umrandung" besitzen, stelle ich immer wieder verwundert fest, dass der DS nach wie vor zu Überraschungen fähig ist - wenn man weiß, wie man ihn richtig ausnutzt. Und Square Enix scheint ein Meister des DS zu sein. Abgesehen von den im Detail teils unschön aufpixelnden Texturen und den zu häufig eingesetzten Klon-NPCs erinnert mich die Kulisse tatsächlich eher an einen frühen PS2-Titel als an ein DS-Spiel.
Auch das abwechslungsreiche Monsterdesign trägt samt geschmeidiger Animationen in den Kämpfen dazu bei, diese Illusion aufrecht zu erhalten.   

Rollenspiel statt Monstersammlung

Auch wenn mansich deutlich an Pokémon und Co orientiert, gibt es einige Elemente, die die Auseinandersetzungen eher in Richtung Rollenspiel schieben. So z.B. habt ihr eine ganze Monsterguppe mit bis zu drei Wesen in den Kämpfen zur Verfügung, um den Gegnern den Garaus zu machen. Weiterhin könnt ihr eure Figuren mit Waffen ausrüsten, um ihre Schlagkraft zu erhöhen. Und nicht zuletzt könnt ihr an bestimmten Erfahrungsstufen eurer Monster Fähigkeitspunkte auf diverse Eigenschaften verteilen, um sie spezifischer auf eure Spielweise und Anforderungen einzustellen.
Mit verschiedenen taktischen Vorgaben an eure Monster (z.B. eher unterstützend oder voll auf Angriff) könnt ihr die Kämpfe leicht automatisieren. Es ist allerdings auch nach jeder Runde möglich, manuelle Anweisungen zu geben und so die volle Kontrolle zu haben.
Um euren Monsterstall zu füllen, habt ihr in der Kampagne zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder ihr überzeugt einen Gegner im Kampf, sich euch anzuschließen. Dazu schließen sich alle eigenen Kämpfer zu einer Demonstration der Macht zusammen, die das Objekt der Begierde mehr oder weniger beeindruckt, ausgedrückt in Prozenten. Diese Zahl entspricht nun der Wahrscheinlichkeit, mit der sich das Monster euch anschließen und als Anführer akzeptieren wird. Dieses System ist durchweg gelungen, denn so ist es mit viel Glück sogar möglich, Viecher für sich zu gewinnen, die in vergleichbaren Titeln nicht zu erreichen sind.

 

  

Kommentare

Altros schrieb am
ich muss sagen hatt SE gut umgesetzt vom alten Dragonquest monster was es mal auf GBC gab
das auf GBC wa schon geiel aber auf DS ist genau so geiel
als ich es mir gekauft habe wa ich gleich begeistert die alten monster wieder zu sehen und sie zu Treniren um gut zu werden ^^
pokemon finde ich nich toll
aber sage immer jeder seins ^^
Makafushigi schrieb am
Der boese Maedchen hat geschrieben:also der titelheld sieht doch aus wie trunks aus dragon ball z bloss mit längeren harren
Ich weis nicht ob du's wustest aber die neuen DQ spiele haben den zeichen stiel von akria toriyama(richtig geschrieben?) angenommen, deswegen sehen die alle ein bisschen aus wie Trunks aus Dragon Ball. Vorallem bei so unwichtigen npcs im Spiel hab ich schon ein par mal gedacht das der aber ganz genau so aussieht wie Trunks. Etwas mehr abwechslund im Char design hätten die schon machen können aber das ist ja bei den Pokemon spielen auch nicht anderst^^.
Der boese Maedchen schrieb am
also der titelheld sieht doch aus wie trunks aus dragon ball z bloss mit längeren harren
Marko187 schrieb am
ich will dragon quest 9 haben!
Gamersuchti schrieb am
Wirklich spassiges Spiel, Klasse Grafik und wie immer super Test! Aber obwohl ich wirklich totaler Square Enix Fan bin greife ich doch lieber zu Pokemon.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+