Mario Kart DS - Vorschau, Rennspiel, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
23.11.2005
Spielinfo Bilder Videos
Mario Kart – ein Phänomen, das seit mittlerweile 13 Jahren für Fahrspaß erster Kajüte steht, das vor knapp anderthalb Jahren mit dem GameCube-Titel Double Dash seinen vorläufigen Zenit erreichte. Im November will Nintendo mit Mario Kart DS eine Art Best-of aller bisherigen Titel auf den DS bringen – wir durften bereits Hand an den neuen Raserklempner legen.

Acht Raser für ein Halleluja

Die Mario Karts dieser Welt kommen nicht oft, aber sie kommen immer heftig: Ob Super Mario Kart, Mario Kart 64 oder Mario Kart: Double Dash – stets waren sie der Kart-Konkurrenz spielerisch und ideenreich weit überlegen. Und es gibt keinen Grund anzunehmen, dass sich das mit dem DS-Debüt der Raser-Clique ändern dürfte.

Sie sind wieder da - und sie geben Vollgas!
Wie gewohnt habt ihr die Wahl unter acht Figuren aus dem Marioversum: Bowser, Prinzessin Peach, Toad oder die Klempner-Brüder, jeder Fahrer hat leicht unterschiedliche Eigenschaften. Bislang waren zwei Cups mit je vier Strecken spielbar, bis zur Veröffentlichung soll diese Zahl auf über 30 anwachsen, darunter mehr als die Hälfte brandneue Arenen. Der Rest recycelt sich aus den besten Strecken bisheriger Games, wie dem Luigi Circuit (Double Dash) oder der Moo Moo Farm (Mario Kart 64). Das Rennen spielt sich auf dem oberen DS-Bildschirm ab, während dem Touchpad diverse Funktionen zukommen: Dort seht ihr die aktuelle Position, die Rundenzeiten und natürlich eine Umgebungskarte. Auf der werden alle Gegner, Hindernisse und Boni abgebildet, so dass man theoretisch ein Rennen gewinnen könnte, ohne einen Blick nach oben zu werfen. Die Grafik ist putzig wie eh und je: detailverliebt, rasend schnell, mit zuckersüß animierten Figuren. Außerdem ist geplant, dass ihr eure Karts leicht personalisieren dürft: Ähnlich wie in NFSU 2 DS  sollt ihr Logos via Touchscreen und Stylus malen können.

Viele Levels sind modifizierte Versionen bekannter Strecken - hier die Yoshi-Insel aus Mario Kart: Double Dash.
Pustebomben & Co.

Spielerisch orientiert sich Mario Kart DS an den klassischen Teilen und weniger an Double Dash, so dass es keine Team-Aktionen geben wird. Dafür bietet der Mehrspielermodus Platz für acht Raser - gegenwärtig noch im Multipak-Modus, die Entwickler versprechen bis zum Release eine Singlepak-Variante! Außerdem ist ein Online-Modus in Arbeit, bei dem aber fraglich ist, ob und wann man ihn hierzulande nutzen kann. Neben dem normalen Rennen gegeneinander wird es auch wieder einen Battle-Modus geben, in dem sich bis zu vier Spieler die Schildkrötenpanzer um die Ohren werfen können.

Waffentechnisch gibt es keine Überraschungen: Panzer in diversen Ausführungen, Bomben, Schutzschilde, Turbo-Boosts – Mario Kart eben. Evtl. feiert die seit der SNES-Version vermisste Feder ein Revival, mit der man besonders hohe Sprüngen machen konnte. Außerdem experimentieren die Entwickler noch mit weiteren DS-Spezialfähigkeiten herum: So ist z.B. eine Luftballonbombe geplant, die man mittels Mikro zum Explodieren bringen kann. Auch die Steuerung, gegenwärtig noch voll digital, wird höchstwahrscheinlich optional auch in einer Analog-Variante angeboten. Begleitet wird die Hatz nach Bestzeiten und Gemeinheiten von bekannten Soundeffekten und Remixen bekannter Mario Kart-Melodien.

    
 

AUSBLICK



Nintendo geht mit Mario Kart DS kein großes Wagnis ein – gut so, die Fans verlangen nach klassischem Arcade-Futter! Und was ich bisher spielen durfte, entführte mich bereits nach wenigen Runden in den strahlenden Raser-Himmel: fantastische Steuerung, großartige Spielbarkeit, super Grafik, liebevolles Design – was will ich mehr? Vielleicht eine Zeitmaschine, denn bis zum November dauert’s noch ein ganzes Stück! Grrrrrr!


Vergleichbare Spiele

Kommentare

road warrior animal lu bu schrieb am
Ja das stimmt das immer mehr Mario Spiele zu billigem Schrott werden. Aber ich glaube Mario Kart gehört da noch zu richtigen Top Titeln die für Qualität stehen.
Alpha eXcalibur schrieb am
Für mich hatte DD auch nix mehr mit Mario Kart zu tun. Einfach ein weiterer Funsport Schrott aus dieser nicht enden wollenden Serie. Früher stand Mario für Qualtitä, heute schmeissen sie eine alberne Fortsetzung der Sportsreihe nach der anderen auf den Markt. Ich will endlich mal wieder ein richtig geniales Mario und nicht hundert Lizenzgames die nichtmal von Nintendo selber entwickelt werden.
road warrior animal lu bu schrieb am
latvija hat geschrieben:MARIO KART DSEine nachmachung von MARIO KART 64. Aber sowieso ein muß für jedem MARIO Fan.

Ich würde es nicht als eine Nachahmung bezeichnen, sondern ehr als BEST OF. Ok, es gibt 16 Strecken von den alten Spielen vergangener Tage, aber es sind ja dafür die besten die ausgewählt wurden. Die machen immer noch Bock auf ne' Runde Mario Kart. Besonders im Multiplayer, der ja dieses Jahr etwas besonderes wird, wegen dem Online Spielen.
johndoe-freename-81067 schrieb am
Verstehe auch nicht ganz den Ärger über Mario Kart Double Dash !!
Mario Kart DD ist seit Mario Kart auf dem SNES , das beste, was je rauskam. Das auf dem N64 war totaler Schrott, sowohl im SinglePlayer, wie im MP.
Ein Kumpel und ich zocken fast jedes mal , wenn er da ist einmal den 16er GrandPrix in der 150er Klasse gegeneinander durch. Und es macht jedesmal genauso viel Spaß, wie bei den ersten MK DD Fahrten.
Freue mich aber auch total auf MK DS! Vorallem wegen dem online Modus. Auch wird es interessant, da Nintendo Best Off Strecken aus allen bekannten Teilen mit reingenommen hat und noch neue dabei sind....
ArtMC schrieb am
Tss.... DD ein Reinfall... das ich nicht lache... Du findest das Driften scheisse? Hast es wohl nicht gecheckt, wie? ;) Das Einzige was ich an DD doof fand war der Multiplayer-Battle-Modus, der hat nur auf dem SNES richtig Bock gemacht, bei den beiden Nachfolgern war dieser Modus eher schlecht, aber vom Fahrerischen her, ist und bleibt MarioKart egal auf welchem System einfach nur SUPER! Wer das Gegenteil behauptet, hats entweder nie gespielt (wegen der Kindergrafik [hahaha]) oder ist grundsätzlich gegen Mario [hahah] oder ist Sony oder MS Fan [haha].
- Art
schrieb am

Facebook

Google+