Scribblenauts - Special, Geschicklichkeit, Nintendo DS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
mit drei Auszeichnungen zwar der alleinige Spitzenreiter, aber mit nur einer Auszeichnung weniger hievte sich ein Titel auf Platz zwei, bei dem sich sicher einige fragten: Scribblenauts, was ist das denn? Wer die originelle DS-Knobelei der Drawn to Life Gameinfos ')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="http://www.4players.de/4players.php/spielsysteminfo/Allgemein/11743"> -Macher bisher noch nichts kannte, findet hier Antworten."/>

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: 5th Cell
Publisher: Warner Bros.
Release:
kein Termin
kein Termin
09.10.2009
Spielinfo Bilder Videos
Bei den diesjährigen Game Critics Awards war Uncharted 2 mit drei Auszeichnungen zwar der alleinige Spitzenreiter, aber mit nur einer Auszeichnung weniger hievte sich ein Titel auf Platz zwei, bei dem sich sicher einige fragten: Scribblenauts, was ist das denn? Wer die originelle DS-Knobelei der Drawn to Life -Macher bisher noch nichts kannte, findet hier Antworten.

Wörter werden Realität

In der Welt von Scribblenauts, dem neusten Projekt der Drawn to Life - und Lock' Quest -Macher, ist der kleine Maxwell auf der Suche nach Sternen, die in 220 Levels versteckt wurden. Damit er diese in seinen Besitz bekommt, muss man ihm helfen zahlreiche Hindernisse zu überwinden und Rätsel zu lösen. So weit, so unspektakulär.

Die Art und Weise, wie man Maxwell den Weg ebnet, ist allerdings recht originell: Statt aktiv in die Rolle des Protagonisten zu schlüpfen, manipuliert man die Spielwelt mit Hilfe von Wörtern, die man entweder über eine virtuelle Tastatur oder direkt per Stylus auf den Touchscreen schreibt. Wird ein Wort erkannt, wird es als Objekt in die Spielwelt übertragen und dient bestenfalls auch gleich zur Lösung des aktuellen Problems. So kann man Maxwell mit einer Leiter auf Bäume klettern, ihn auf einem Walfisch übers Meer schwimmen oder mit einem Bagger Löcher ausheben lassen.

Viele Wege führen ans Ziel

Die Zahl der möglichen Begriffe bzw. Objekte wird natürlich begrenzt sein und je weniger man für das Absolvieren eines Levels benötigt, desto größer die Belohnung, mit der man sich anschließend Zutritt zu neuen Welten und anderen Extras verschafft. Damit die Spieler ihre Kreativität möglichst uneingeschränkt ausleben können, soll der Wortschatz riesig sein, auch völlig sinnlose Kombinationen erlauben sowie jeder Spielabschnitte mehrere Lösungswege bieten.

Beispielsweise hängt einer der ersten Sterne in einer Baumkrone. Um diesen einzusacken, kann man natürlich eine Kletterhilfe schaffen oder mit einem Ball danach werfen. Wer's abgedrehter mag, kann aber auch einen Biber herbei rufen, der den Baum einfach fällt. Später werden die Herausforderungen jedoch komplexer und man muss verschiedene Objekte miteinander kombinieren, um ans Ziel zu gelangen. Per Editor können sogar eigene Levels erstellt und via WiFi mit Freunden getauscht werden.

Ausblick

Das Spielprinzip von Scribblenauts ist an sich sehr simpel: Man tippt Wörter ein, die sich in Objekte verwandeln, um damit Hindernisse zu überwinden und Rätsel zu knacken. Das Besondere daran ist, dass die Entwickler der eigenen Kreativität so wenig Grenzen wie möglich setzen wollen und in jedem der über 200 Levels mehrere Lösungswege anbieten. Zudem lassen sich Objekte miteinander kombinieren, um völlig neue Situationen zu schaffen. Je weniger Objekte man einsetzt, um so mehr Punkte bekommt man allerdings, mit denen man wiederum neue Inhalte und Extras freischalten kann. Wer will, darf auch eigene Levels erstellen und sie per WiFi seinen Freunden servieren. Leider wurde noch nicht verraten, wie viele Wörter bzw. Objekte das Spiel tatsächlich beherrscht und kombinieren kann, denn genau davon dürfte am Ende der Spielspaß abhängen. Ende September soll die Stunde der Wahrheit schlagen - wir freuen uns darauf!

Um an den Stern im Baumwipfel zu gelangen, hat Maxwell vielerlei Möglichkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fakten

- originelle Knobelei mit Schreibfunktion
- von den Machern von Drawn to Life & Lock's Quest
- Texteingabe via Tastatur oder Stylus
- zehn Spielwelten
- 220 Puzzle- & Action-Levels
- mehrere Lösungswege
- kombinierbare Objekte
- Leveleditor & -Upload via WiFi

Wie lenkt man am besten einen Polizisten ab? Ganz klar, mit frischen Donuts!

Kommentare

Anonymous D. schrieb am
Zeldafreak64 hat geschrieben:Wow! Das klingt echt richtig gut. Neben Zelda und Golden Sun wohl mein nächster Must Have für den DS. :)
Dito. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
DoktorAxt schrieb am
Ich beneide die DS-Besitzer jetzt schon! Eine Wii-Umsetzung wäre geil, sonst muss ich mir überlegen ob ich mir nicht auch einen DS zulege. ^^
Jazzdude schrieb am
Hm, sieht echt verdammt gut aus, obwohl mich drawn to life nicht überzeugen konnte. Iwas hat mir da einfach immer gefehlt. Hoffentlich wird das hier was
eulentier schrieb am
Ich finde das is die witzigste und kreativste Spielidee seit Jahren! Respekt
Mr.Coconut/sickbiig schrieb am
wie sieht es da eigentlich mit europa/deutschland release aus? ist da schon was bekannt? was sicheres
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+