The Book of Unwritten Tales - First Facts, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


The Book of Unwritten Tales (Adventure) von HMH Interactive
The Book of Unwritten Tales
Die Zeiten, in denen man für jeden Adventure-Pixel auf Knien dankbar sein musste, sind vorbei - mittlerweile gibt es wieder mehr als genug Puzzle- und Kombinierkram; jeder Geschmack vom ernsthaften Grübler bis zum albernen Klicker wird fachgerecht bedient. Entwickler aus Deutschland haben sich dabei mittlerweile als kompetente Lieferanten hochwertiger Knobelware entpuppt - ob die Bremer King Art Games mit The Book of Unwritten Tales (TBOUT) zur Oberklasse gehören?

Sterben für Anfänger

Der Tod ist traurig. Kein Wunder: Keiner mag ihn! Und seit einiger Zeit dürfen Adventure-Helden ja nicht mehr sterben. Verdammte Konventionen! Also sitzt er in kuscheligen, breit grinsenden Hasenohrpuscheln in seinem düsteren Zuhause, seufzt vor sich hin und erinnert sich deprimiert an bessere Zeiten - wann auch immer die waren. Nachteil dieses Depri-Sensenschwingers: Er mag gerade niemanden umbringen, wenn's nicht unbedingt sein muss. Held Wilbur Wetterquarz muss aber gerade sterben, damit er in der Welt der Toten ein Puzzle lösen kann. Er steht allerdings nicht im Buch der Toten. Und seit einiger Zeit darf man ja in Adventures nicht mehr sterben. Verdammte Friedhofs-Bürokratie...

Die Bande mit dem Magen

TBOUT hat nicht den Anspruch, ein ernsthaftes Adventure zu werden - ganz im Gegenteil. Der depressive Tod, der vegetarische Drache, der buddelfreudige Gnom, der einem gewissen Herrn Jones die Beute klaut, die senile Mumie, die ihr Gehirn vermisst oder das Über-Rollenspiel »World of Bureaucracy«, in dem man Bürostempel als Siegesprämie einstreicht und Fertigkeiten wie »Früh Feierabend machen +3« trainiert, sind nur ein paar der Beispiele, die euch erwarten.

Der Held ist ein Gnom, der ernst genommen und Magier werden möchte und von drei Freunden begleitet wird, die ihr alle selbst steuert: Die unterkühlte und wenig dezent bekleidete Elfe Ivodora Eleonora Clarissa Prinzessin vom Silberwald (oder für ihre Freunde kurz »Ivo«), der leicht debile Schwertschwinger Nathaniel Bonnet sowie sein lila-schleimiger Kumpel »Das Vieh«, dessen endloser Magen als mobiles Inventar dient. Dieses Quartett puzzelt und knobelt sich durch eine Fantasiewelt, die zwei Stile mischt: Render-2D für alle Hintergründe sowie Echtzeit-3D für alle Figuren, die mit besonders ausdrucksstarker Mimik punkten sollen - dazu gibt's noch dezente, aber sehr ansehnliche Grafikeffekte.

Ausblick

Ich mag Adventures im Allgemeinen - aber wenn sie möglichst bekloppt sind, dann mag ich sie ganz besonders! Die Präsentation von The Book of Unwritten Tales lässt natürlich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch viele Fragen offen, aber wenn ich an den depressiven Tod mit seinen Hasenpuscheln oder die »World of Bureaucracy«-Junkies zurückdenke, kann ich mich beim Tippen dieser Zeilen nicht gegen ein breites Grinsen wehren - alberne Entwickler an die Macht! Wie im Adventure-Genre üblich, entscheidet allerdings auch hier die Story über Aufstieg und Fall des Spiels. Und an dieser Stelle wird Entwickler King Art Games beweisen müssen, ob man nicht nur in Sachen Humor mit lokaler Konkurrenz wie Deck 13 mithalten kann.

Besonderheiten:

- klassisches Point-n-Klick-Adventure
- einfache Maussteuerung
- erscheint nur für PC
- vier sehr unterschiedliche Helden
- Mischung aus 2D- (Hintergründe) und 3D-Grafik (Figuren)

Was tun, wenn man sterben möchte, der Tod aber keine Lust auf Aktivität hat? Eine der tiefgründigeren Fragen dieses Universums.


















- ausgefeilte Gesichtsanimationen
- sehr witzig, schön alberne Ideen
- viele bizarre Figuren
- ausgefallene Kameraperspektiven
- mehr als 40 NPCs und 60 Locations

Im Laufe des Spiels steuert ihr vier verschiedene Helden.

Kommentare

mojo.et schrieb am
i hoff, das wird ein adventure welches alles andere aufs korn nimmt und mit seiner ideenvielfalt einen draufsetzt.
sowas wie enda, aba net so stupide.
bitte kein klick and point oda umgekehrt.
Sabrehawk schrieb am
jung, wer schrägen humor in adventures packt der wird nie irgendwo an terry pratchet reminesenzen vorbeikommen, das liegt in der natur der sache....^^
PS klickt mal das bild mit der mumie auf gross und lest was sie sagt^^^
MUAHAHAHAHA :D geile Elfensau^^
http://de.wikipedia.org/wiki/Scheibenwelt
barlond schrieb am
hmm, ein typ, der zauberer werden will? der tod hat keine lust mehr? bin ich der einzige, der ein paar parallelen zu einem meiner lieblings-adventures sieht? das is ja discworld 2 in neu... was hier auch mein massstab werden wird. bin mal gespannt. allerdings schade, dass anscheinend die grundstory soo gleich is...
qute schrieb am
Ich freu mich schon wie ein Schnitzel auf dieses Adventure, besonders wegen der WoW Hommage :) hihi...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+