Star Wars: Empire at War - First Facts, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ab dem 17. Februar wird die Macht in eurer Hand liegen, junger PC-Padawan! Egal ob Imperium oder Rebellion: Im Echtzeit-Strategiespiel Star Wars Empire at War dürft ihr das Schicksal des von George Lucas geschaffenen Universums eigenhändig bestimmen. Neugierig geworden? Mögen die First Facts mit euch sein, bevor heute Abend die Demo landet!

Wer ist eigentlich Petroglyph?

Nachdem Electronic Arts die Westwood Studios (u.a. C&C-Serie) übernahm und einen Umzug nach Los Angeles anleierte, spaltete sich ein Teil der traditionsreichen Westwälder ab und gründete Petroglyph. Seither dokterten sie fast drei Jahre an ihrem ersten Projekt, dem groß angelegten Echtzeit-Strategiespiel Star Wars Empire at War, das am 17. Februar 2006 erscheinen soll. Es spielt einige Jahre vor Episode 4: Darth Vader atmet schon tief durch, die Rebellen sind aktiver denn je und der Todesstern schwebt bedrohlich im All.

Star Wars: Total War!

Ihr überwacht als Oberkommandant in jeweils einer Kampagne für die Rebellen und das Imperium alle Kriegsaktivitäten: Auf der galaktischen Strategiekarte produziert ihr Truppen, errichtet Gebäude oder Verteidigungen und erteilt Befehle – alles in Echtzeit, aber jederzeit pausierbar. Ihr dürft auch entscheiden, welche Truppen in die Schlacht ziehen. Ist der Zielplanet erreicht, müssen eure Mannen der Reihe nach landen und es entbrennt ein Bodenkampf. Seid ihr siegreich, gehört der Himmelskörper fortan zu eurem Reich und wirft Ressourcen oder andere Boni (z.B. schnellere Produktion) ab. Aber was wäre Star Wars ohne die Raumschlachten? Viele Gefechte finden im All gegen Piraten, X-Wings oder Sternenzerstörer statt. Hier haben die Entwickler bewusst auf ein 3D-Universum à la Homeworld verzichtet und stellen den Kampf platt wie eine Flunder dar.

Ausblick

"Ziemlich gut das Spiel sich anhört", würde wohl Jedi-Meister Yoda sagen - und der kleine grüne Mann hat Recht! Mit Star Wars Empire at War versuchen sich einige Ex-C&C-Entwickler an einem komplexen Strategiespiel mit globalem Management inkl. Galaxis-Eroberung ganz im Stile von Rome: Total War. Die Verknüpfung der taktischen Planung mit den Kämpfen auf den Planeten sowie den Weltraum-Schlachten klingt ausgesprochen motivierend; insbesondere, weil man die Truppen selbst zusammenstellt. Da die Eroberung der Galaxis dynamisch abläuft, scheint außerdem ein hoher Wiederspielfaktor gegeben. Jetzt müssen die Entwickler nur noch für einen sanften Einstieg sorgen, das Balacing fair gestalten und die Missionsplatte variieren. Kann Empire at War sogar zum besten Star Wars-Spiel aller Zeiten avancieren? Probiert es selbst aus: Die Demo gibt’s im Laufe des Tages hier bei uns!

Features

- Echtzeit-Strategie mit globalem Management
- dynamisches Universum, jede neu gestartete Kampagne verläuft anders
- viele geskriptete Ereignisse in den Missionen
- Helden: Darth Vader, Obi-Wan oder Boba Fett
- über 40 Planeten (Yavin IV, Tatooine, Naboo und Dagobah) mit eigenen Gefahren (Sandstürme, Tornados, Asche-Regen) und neutralen Einheiten
- Gebäude (z.B. Fabriken) können auf der Oberfläche oder im Orbit errichtet werden
- typische Star Wars-Einheiten wie Sternenzerstörer, Tie-Fighter, AT-AT, X- und Y-Wing, Sturmtruppen, etc.
- Landung der Truppen auf dem Planeten ist eine strategische Herausforderung
- einfach zu bedienendes Interface
- Einsatzziele wie Rettung, Sabotage, Blockade oder Eliminierung
- Multiplayer-Modus bei dem zwei Spieler um das Universum kämpfen
- Online-Skirmish mit bis zu acht Teilnehmern
- Wettereffekte beeinflussen die Truppen

Die corellianische Korvette steht unter Beschuss...

Kommentare

Edeck schrieb am
Das Turorial ist gut verständlich und gibt jedem einen guten überblick über das Spiel (auch wenn in der Demo noch 2 Tutorials fehlen, was könnten sie beinhalten?)
Die Kampagne ist allein schon in der Demo der Hammer (Ich hab das Asteroidefeld mindestens 6 mal gemacht immer mit anderen einheiten ;) )
Und das die Masse zählt stimmt zwar, allerdings ist es Klüger mit minimalen Einheiten Zahlen zu spielen, da das Einheiten Limit anfangs doch recht klein ist.
Alles in allem ist es aber echt Geil, mit eins der besten Starwars spiele die ich kenne 0.0
Sabrehawk schrieb am
Na ja ich würde mal sagen HYPE ...abwarten was die
retail wirklich abliefert.
Die Grafik ist definitv kein Hingucker.
Im Cinematic Mode kann man schliesslich net zocken
und bentutzt den allenfalls als Bildschirmschoner
wenn die Pizza ruft.
Der Planetenkampf brilliert mit öder Isometrischer
Ansicht ohne 3D Gelände low tech vom schlimmsten,
bei stinklangweiligem Level Design.
Das Einheitenmanagement im kampf ist kurz gesagt total von Boons programmiert.
Im Weltraumkampf ist es kaum anders. Koordiniertes
Kämpfen ist eher Glücksache. Die Top Down Grafik
im All und auch das \"Map\"-Design (verdient kaum
den Namen) sind ebenfalls absolut low tech und
kaum die Mühe wert. Da hätten se ja gleich Würfel
auf den Bildschirm einblenden können und dann /random
100.
Der strategische Mode in der Galactic Karte hätte
ebensogut in einem Shockwave Browserspiel stattfinden können. Der cinematic Mode auch hier bloss eyecandy
ohne Nutzen.
Von strategischer Tiefe ist im Demo nichts zu spüren
(kann ja noch werden) da es im Prinzip doch nur um
den Aufbau einer Übermacht geht und wer schneller
produziert, der Wirtschaftsteil ist wegen relativen
Creditüberfluss jedenfalls kaum erregend.
Das Spiel verdient grad mal ne 79% so wie es jetzt
ist.
Le_ruse schrieb am
Kann Empire at War sogar zum besten Star Wars-Spiel aller Zeiten avancieren?
Das will ich ja wohl überhört haben - an die KotoR-Teile kommt auch dieses Spiel nicht heran :)
johndoe-freename-85904 schrieb am
Wäre die Demo in Deutsch wäre es besser. Die Grafik naja (bei mir jedenfalls) aber das Gameplay gut.
Ich kaufs mir.
johndoe-freename-91099 schrieb am
Son Mist umsonst gefreut die Demo läuft nich bekomm nur einen Fehler:
A required Security module can not be activated. This programm can not be executed
Hat schon jemand ne Lösung parat?
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+