City Life - First Facts, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Monte Cristo
Publisher: Deep Silver (PC) / Monte Cristo (DS)
Release:
04.09.2008
13.04.2007
Spielinfo Bilder Videos
Ihr habt schon immer auf Städtebauer geschielt, die sich mit Sim City die Zeit vertreiben? Ihr wollt aber keine ausgetüftelten Wasserkanäle oder komplizierte Ökosysteme schaffen, sondern euch lieber um das Wohlbehalten eurer Einwohner kümmern? City Life bietet genau das: Die Wünsche und Belange der Bewohner eurer Städte stehen im Vordergrund, das Bauen ist hier nur Mittel zum Zweck. Was erwartet euch bei dem Titel aus dem französischen Hause Monte Cristo?

Schräg bauen

Bevor ihr die Einwohner eurer Stadt glücklich machen könnt, braucht ihr eine Stadt. So beginnt ihr wie in Maxis’ Städtebau-Simulationen, Industrieviertel, Wohngebiete sowie Erholungszentren in Planquadraten zu platzieren. Mit zwei kleinen Unterschieden: Zum einen stehen rechteckige Häuserblöcke zwar auch bei City Life an der Tagesordnung, aufs Detail bedachte Architekten dürfen ihre Straßen aber auch ganz nach Belieben über die Karte ziehen. Wollt ihr eure Arbeit in Ruhe genießen, zoomt ihr übrigens auf den Bordstein herunter und begutachtet die Umgebung aus der Ego-Perspektive. Zum anderen müsst ihr schon beim Planen entscheiden, wo ihr welche soziale Gruppe ansiedeln wollt – zu nah am Häuserblock der Tagelöhner will die Elite z.B. nicht wohnen, Arbeiter benötigen hingegen eine gute Anbindung zur Industrie. Kommen sich soziale Unter- und Oberschicht zu nah, erwarten euch im schlimmsten Fall Straßenkämpfe.

Video: Trailer No. 1

 

Soziale Diskrepanzen

Damit es nicht so weit kommt, schiebt ihr den Auseinandersetzungen auf verschiedenen Wegen Riegel vor: Entweder platziert ihr Polizei-Stationen dort, wo sich Reibungen abzeichnen oder ihr installiert so genannte Community Centers, die soziale Diskrepanzen zwar nicht komplett verhindern, aber eindämmen können. Eure Einwohner haben auch die Möglichkeit, ihre Zugehörigkeit zu einer Gruppe zu verändern: Sammeln sie sie genug Reichtum an, steigen sie in die nächst höhere Schicht auf. Oftmals sind solche Aufstiege Bedingung für das Gewinnen einer Karte. Und was gilt es sonst noch zu beachten? Z.B. solltet ihr ein Auge für die Medien haben, denn ist eure Stadt groß genug, berichten Zeitung und Fernsehen über die Probleme ihrer Zielgruppe. Andererseits müsst ihr auch die kulturellen Bedürfnisse eurer Anwohner sowie die der angereisten Touristen im Blick haben: Nur wenn Arbeiter und Besucher ins Kino oder Theater gehen können, fühlen sie sich bei euch wohl.

Ausblick

Anstatt mich wie in Sim City mit dem fummeligen Installieren von Verkehrsanlagen oder Bewässerungssystemen zu plagen, lenkt City Life meinen Blick auf den Aspekt, der eine Stadt erst wachsen lässt: die Menschen, die in ihr leben. Der Ansatz gefällt mir! Skeptisch bin ich allerdings wegen der Aufteilung: Auf der einen Seite muss man noch immer eine Stadt aufbauen – inklusive Feuerwehr, Erholungsanlagen, Gewerbegebieten und allem, was dazu gehört. Auf der anderen Seite wollen die Entwickler aber die sozialen Aspekte des urbanen Zusammenlebens betonen. Ich hoffe sehr, dass es Monte Cristo schafft, wenigstens eins der beiden Elemente mit so viel Tiefgang zu versehen, dass das Spiel auch über längere Zeit an das soziale Hantieren fesseln kann.

Die Straße soll vor dem Strand leicht nach rechts abbiegen? In City Life baut ihr nach Lust und Laune.

 

 

 

 

 

 

 

 

Features

- weniger komplexes Städtebauprinzip
- fünf Gebiete mit je vier bis fünf Karten
- Straßen können beliebig verlegt werden
- Heranzoomen bis auf Bürgersteig
- keine Sehenswürdigkeiten
- Editor inklusive
- Einbindung von eigenen mp3s
- sechs soziale Klassen
- Anwohner steigen in höhere Schichten auf
- Medien berichten über Anliegen ihrer
   Zuschauer/Klasse
- Community Center oder Staatsgewalt lösen
   Probleme

Um euch ein Bild von eurem Werk zu verschaffen, dreht einfach ein paar Runden um den Block.

Kommentare

#firefly schrieb am
Naja - SimCity 4 war mir (und sicher auch vielen anderen) schon immer fast zu kompliziert., bis du da mal ein stabiles Gleichgewicht aufgebaut hattest, waren schonmal einige Tage vergangen. Hier bei City Life besteht ja wohl die Hoffnung, dass die menschlichen Aspekte nicht wie in SimCity zu kurz kommen...
RickD schrieb am
Schade, ich hatte mir eine richtige Städtebausimulation erhofft. Aber der Artikel liest sich ja sehr ernüchternd.
Naja, was solls. Sim City 4 macht ja immernoch Spaß.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Ihr habt schon immer auf Städtebauer geschielt, die sich mit Sim City die Zeit vertreiben? Ihr wollt aber keine ausgetüftelten Wasserkanäle oder komplizierte Ökosysteme schaffen, sondern euch lieber um das Wohlbehalten eurer Einwohner kümmern? City Life bietet genau das: Die Wünsche und Belange der Bewohner eurer Städte stehen im Vordergrund, das Bauen ist hier nur Mittel zum Zweck. Was erwartet euch bei dem Titel aus dem französischen Hause Monte Cristo?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=4333" target="_blank">City Life</a>
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+