Drakensang - First Facts, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Radon Labs
Publisher: dtp/Anaconda
Release:
15.07.2009
Spielinfo Bilder Videos
Seit rund 20 Jahren erfreut sich kein anderes Pen & Paper-Rollenspielsystem in Deutschland einer so großen Beliebtheit wie Das Schwarze Auge. Bei dem Erfolg und der großen Fangemeinde ließen PC-Umsetzungen nicht lange auf sich warten und bis einschließlich 1996 landeten drei Spiele (die sog. Nordlandtrilogie) im Handel. Der eher durchwachsene dritte Teil "Schatten über Riva" läutete allerdings eine DSA-Sendepause ein – damit ist bald Schluss!

CSI: Ferdok

Für die Story von Drakensang zeichnen sich mehrere "Das Schwarze Auge" Pen & Paper-Redakteure verantwortlich, um auf die Originalität des Fantasy-Universums zu achten: Im Herzen des Mittelreiches liegt die wohlhabende Stadt "Ferdok". Dort findet im Abstand von knapp 100 Jahren, nach uralter Tradition, die "Drachenqueste" statt. Doch die ansonsten so fröhliche Stimmung nimmt ein jähes Ende als eine Mordserie die friedliebende Stadt erschüttert. Kurzum bricht eine abenteuerlustige Gruppe aus vier Leuten auf, um die Hintergründe aufzuklären - und stößt dabei? Auf ungeahnte Gefahren...

Klassische Grundlage

Von dem Quartett erschafft ihr einen der Charaktere selbst und lest eure dann Kollegen im Verlauf der Geschichte aus einer Vielzahl an NPCs auf. Somit müsst ihr nicht immer mit der gleichen Truppe durch die Welt ziehen und auch im Verlauf der Ereignisse können die Party-Mitglieder jederzeit ausgetauscht werden. Das Inventar und die Ausrüstung aller Mitglieder wird übrigens vom Spieler verwaltet. Weitere Pen & Paper-Wurzeln werden bei den Kämpfen deutlich, denn ihr tragt die Duelle in einem jederzeit pausierbaren Echtzeit-System aus. So sollen die taktischen Möglichkeiten und Fähigkeiten in den Vordergrund rücken, während im Hintergrund das DSA-Regelwerk seine Arbeit verrichtet. Hektisches "Dauer-Geklicke" auf die Gegner wie in Action-Rollenspielen führt bei Drakensang jedoch nicht zum Erfolg.

Ausblick

Obwohl Drakensang auf den ersten Screenshots an ein 3D-Rollenspiel der Marke Oblivion oder Gothic erinnerte, tendiert das Spiel eher in Richtung Baldur’s Gate oder Neverwinter Nights. Hinter der prächtigen Kulisse bemühen sich die Entwickler eine fesselnde, aber lineare Geschichte zu erzählen und möglichst viel Flair des Fantasyklassikers einzufangen. So sollen Dialoge, Interaktion und Erkundung der Spielwelt den gleichen Stellenwert einnehmen wie die jederzeit pausierbaren Echtzeit-Kämpfe, in denen es auf Taktik und die Charakter-Fähigkeiten ankommt. Gespannt bin ich, inwiefern das DSA-Regelwerk auf Zugänglichkeit zugeschnitten wird und ob die künstliche Intelligenz nicht nur gute Gegner, sondern auch ein lebendiges Aventurien schafft.

Fakten

- episches Rollenspiel
- angepasstes DSA-Regelwerk 4.0
- Charakterklassen/Archetypen: Kämpfer, Diebe, Magier, Amazonen, Bogenschützen, etc.
- Multiple-Choice-Dialoge
- Talente und Rassen wirken sich auf die Welt aus: Zwerge und Elfen reden kaum miteinander
- Zwischensequenzen, in denen der Held mit der Ausrüstung zu sehen ist, anstatt Rendervideos
- ausgewogene Mischung: 50% Kampf und 50% Dialoge, Interaktion und Erkundung
- rund 50 Zauber
- rudimentäres Crafting-System (z.B. Tränke brauen)
- "lebendige künstliche Intelligenz" und dicht bevölkerte Städte (Ferdok mit 3.000 NPCs)
- Physik-Engine
- Nebula 3-Engine (Shader 2.0 / 3.0)
- detaillierte Umsetzung der Fantasy-Welt
- kein Mehrspieler-Modus

Video: GC-Trailer (HD) (Laufzeit: 0:57 Min.)
Video: Entwickler-Interview (Laufzeit: 6:32 Min.)

Kommentare

AngelJdF schrieb am
Die Nordlandtrilogie war das Beste was jemals auf dem PC gelandet ist.
Persönliche Wertung: 96%
Aber von Aventurien sollte man vielleicht ein Planquadrat z.B. eine Halbinsel nachbilden. Denn Aventurien ist seeehhhr groß, und seeeehr viele Spieler würden es nicht gutheißen die Welt zu "minimieren".
arvid [I] schrieb am
Hoffentlich gibt es auch so einen See, an dem man - wie in DSA 1 - so ewig campen konnte, dass das Spiel vorbei war. 8)
eLLi schrieb am
Ich freue mich schon drauf ... ;)
Nerix schrieb am
Auf dieses Spiel freue ich mich schon sehr! Schade, dass es erst 2008 kommt, aber lieber sie lassen sich etwas mehr Zeit als das so etwas wie bei Gothic 3 passiert...
Ich habe gerade letztens mal wieder angefangen die Nordlandtrilogie zu spielen, und bin immer wieder begeistert über die Spielfreiheit und das DSA Feeling was dabei rüber kommt. Ich hoffe das es bei Drakensang genauso gut wird :) Ich bin als Pen&Paper Rollenspieler auch echt mal gespannt, wo man innerhalb Aventuriens überall hinreisen kann - je freier in der Auswahl desto besser natürlich, aber verständlicherweise ist in dieser Hinsicht nicht allzu viel zu erwarten, da die Komplexität eines solchen Spiels schier ins unermessliche steigen würde wenn man auch nur ansatzweise den Kontinent Aventurien versoften würde ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+