Die Siedler 2 - Die nächste Generation - Wikinger - First Facts, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ab dem 22. Februar feiern die Hornhelm tragenden Nordmänner ihren Einstand in "Die Siedler II - Die nächste Generation – Wikinger", dem ersten Add-On zur Neuauflage des Klassikers. Welche Neuerungen die Wikinger in die niedliche Welt des Aufbau- und Wirtschaftsstrategiespiels bringen, verraten die First Facts.

Die Wikinger kommen

Wie der Titel des Add-Ons unschwer vermuten lässt, stehen die unerschrockenen Wikinger im Mittelpunkt der Geschehnisse: Das nordische Seefahrervölkchen hat mehrere mysteriöse Artefakte gefunden und daraus ein Portal rekonstruiert. Doch bei der großen Einweihungsfeier explodiert es und reißt die Wikinger in ein völlig fremdes Land. Als Gestrandete treffen sie einerseits auf ihre nubischen Verbündeten und zugleich auf hinterhältige Piraten, die scheinbar ihre Finger bei der Katastrophe im Spiel hatten. Mit dem Ziel vor Augen "irgendwie einen Heimweg zu finden" entdecken die Hornhelmträger unterdessen verschollene Kolonien ihres Volkes und müssen den "Wolfspiraten" das Handwerk legen.

Storyschwächen bei den Siedlern?

Diese nicht wahnsinnig einfallsreiche Geschichte durchlebt ihr in den zwölf Missionen der Kampagne. Gleich auf der ersten Insel legt ihr euch, nach nur zwei oder drei gebauten Militärgebäuden, mit den Piraten an, die den Weg zwischen eurem Startpunkt und den Verbündeten verbaut haben, was euch eine Kamerafahrt über die Insel vor Augen führt - untermalt mit bedächtig vorgetragener Sprachausgabe. Generell möchten die Funatics und Ubisoft diesmal mit vielfältigeren Aufgaben auflaufen sowie Wendungen in die Geschichte einbauen, worauf wir gespannt sein dürfen. Auf den bereits angespielten Karten war jedenfalls mehr los als im Hauptprogramm und gekämpft wurde auch öfter.

Ausblick

Die Wikinger kommen! Das Herzstück der Erweiterung ist die Kampagne, in der mehr als im Mutterprogramm passiert und häufiger gekämpft wird. Eingehüllt ist der Inselfeldzug in eine einfallslose Geschichte rund um die Weltenportale, die erst noch beweisen muss, dass sie die Islandhopping-Tour einigermaßen "unterhaltsam" verbindet. Am bewährten Spielsystem haben die Entwickler nicht gerüttelt und lediglich bei der Soldatenausbildung und der Versorgung von Militärgebäuden mit Goldmünzen eingegriffen. Zudem können die anderen Völker im Einzelspieler-Modus gespielt werden, was allerdings nur eine optische Veränderung darstellt. Alles sieht nach einem soliden Add-On aus, nicht mehr und nicht weniger.

Features

- Wikinger, Römer, Asiaten und Nubier sind im Einzelspieler-Modus spielbar; ohne Unterschiede im Gameplay
- erweitertes Quest-System für die Story-Erzählung
- Map-Generator im Editor für Einzel- oder Mehrspieler-Karten
- Die Versorgung von militärischen Einrichtungen mit Goldmünzen ist bei neu errichteten Gebäuden deaktiviert und kann per Hand aktiviert werden.
- Die Stätte der Soldatenausbildung lässt sich ändern. Mit einem Klick auf den Button "Soldaten hier ausbilden" werden alle einlagerten Bierfässer, Schilde und Schwerter in das aktuelle Bauwerk geliefert, ebenso wie die neu produzierten Waren. Neben dem Hauptquartier könnt ihr einen Hafen oder ein Lagerhaus in eine Ausbildungsstätte verwandeln.
- drei Sieger-Karten des Map-Contests sind enthalten

Die Wikinger haben ihren eigenen siedlergemäß niedlichen und detailreichen Gebäude- und Figurenstil spendiert bekommen - wenn auch ein bisschen nach Plastik aussehend.

Kommentare

YoShik schrieb am
mhhh? soweit ich weiss wurde dieser "bug" doch mit nem update behoben!?
trineas schrieb am
Die Versorgung von militärischen Einrichtungen mit Goldmünzen ist bei neu errichteten Gebäuden deaktiviert und kann per Hand aktiviert werden.

Na endlich!
Das haben schon während der Entwicklung von Siedler 2 DNG dutzende Leute im offiziellen Forum vorgeschlagen bzw. fast schon erfleht, unverständlich wieso es erst jetzt eingebaut wird. Aber besser spät als nie.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+