Heroes of Might & Magic 5: Tribes of the East - First Facts, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Mit "Heroes of Might & Magic V: Tribes of the East" will UbiSoft die Geschichte des fünften Teils erstmal abschließen und schickt die Orks als neue spielbare Fraktion ins Fantasy-Getümmel. Wie sich die Orks spielen und welche Neuerungen ihr vom "Stand Alone"-Add-On erwarten dürft, steht in den First Facts.

Voller Hass

Lange ist es her, da haben die Menschen gemeinsam mit den Orks die Dämonen vertrieben. Doch anstatt in Frieden zu leben, versklavten die Menschen ihre Mitstreiter oder drängten sie in unwirkliche Landschaften zurück wie die östliche Steppe "Ranaar", in der viele Clans seither ihr Dasein fristen. Mit der Zeit erholten sich die Orks, aber als das Greifen-Imperium neue Sklaven gewaltsam aus der Steppe holte, lief das Fass endgültig über. Unter der Führung von "Quroq" versuchen die Orks jetzt ihre gefangenen Verbündeten zu befreien und wollen ein für alle Mal klarstellen, dass sie nie mehr in Sklaverei leben wollen...

Brennendes Blut

Goblins, Zyklopen, Zentauren, Orkkämpfer bzw. Häuptlinge, mächtige fliegende "Pao Kais" und noch einige weitere Gefolgsleute führt ihr in der gänzlich neuen Fraktion aufs Schlachtfeld. Im Gegensatz zu fast allen bisherigen Völkern haben die Orks mit Magie nichts am Hut. Sie können daher keinerlei Zaubersprüche wirken und sind anfällig für dergleichen. Als Ausgleich kann der Held bei den Level-Ups diverse Fähigkeiten zur Reduktion des Magieschadens erlernen und somit diesen Nachteil wettmachen. Echte Stärke erlangen die Orks mittels ihrer Volksfähigkeit "Blutrausch". Im Kampf - also wenn sie aktiv angreifen oder "eins auf die Mütze bekommen" - steigt dieser Wert an und sobald eine gewisse Schwelle überschritten ist, beginnt ein Blutrausch (auch für in der Nähe stehende Einheiten), der die Angriffsstärke steigert und sich mehrstufig ausbauen lässt. Somit müssen die Orks aggressiv voranpreschen, aber ohne taktisch sinnvolles Ausnutzen der Kreaturen und der mächtigen Verstärkungszauber des Helden (z.B. Kampfbeginn mit gesteigertem Blutrausch, Magieresistenz, etc.) verpufft selbst der beste Blutrausch im Blutbad.

Ausblick

Bisher konnten wir nur eine Mission aus Heroes of Might & Magic V: Tribes of the East antesten, aber der kurze Einblick als Ork-Held lässt auf die fertige Version hoffen. Die Volksfähigkeit Blutrausch in Kombination mit den Buff-Fähigkeiten des Helden hebt die Orks in der Spielweise bewusst von den anderen Völkern ab und fordert Aggressivität sowie taktische Überlegungen. Auffällig war ebenfalls, dass die Erkundung des Geländes mit mehr Schätzen/Erfahrung belohnt wird und die Ingame-Zwischensequenzen schicker in Szene gesetzt sind. Auf die alternativen Kampfmöglichkeiten der Einheiten und ihre enormen taktischen Möglichkeiten konnten wir in der Preview-Version noch keinen Blick werfen, was wahrscheinlich Balancing-Gründe hatte, denn auch die Demonstrationskarte war von der Abstimmung des Schwierigkeitsgrades nicht allzu ausgewogen. Bis zum Release im Herbst warte ich jedenfalls mit Freude auf die nächste spielbare Version.

Features Test

- Kampagnen-Story wird sich nicht nur um die Sklaverei der Orks drehen, sondern auch um die "Inferno"-Bedrohung
- Geschichte soll Beziehungen zur Dark Messiah-Prophezeiung aufweisen
- jede Kreatur (auch der anderen Völker) bekommt ein alternatives Upgrade, das die Einheit in Bezug auf ihre Kampffähigkeiten vollständig verändern wird (insgesamt über 170 Kreaturen)
- überflüssige Kreaturen können am Opferungsaltar gegen Erfahrungspunkte eingetauscht werden
- diverse neue Zaubersprüche, Gegenstände und zusätzliche Gebäude auf der Oberwelt
- die Suche nach Artefakten soll sich stärker lohnen, da die Gegenstände aufgrund eines Set-Systems besondere Boni versprechen
- überarbeitete Präsentation der Zwischensequenzen mit mehr Animationen und Kameraperspektiven
- fünf Singleplayer-Maps und zehn weitere Multiplayer-Karten
- Stand Alone; funktioniert ohne Heroes of Might & Magic 5

Sogar die Goblins, die nach einem Kampf oft heldenhaft die Flucht antreten, schlagen im Blutrausch kräftig zu.

Kommentare

EvilNobody schrieb am
Na das klingt mal nach einem fetten Addon! Die Neuerungen scheinen ja auch sehr sinnvoll zu sein.
Ich hoffe mal, das bald eine Gold-Version von Heroes V erscheint.
Aber, martert mich ruhig, mir gefällt Heroes IV nach wie vor am besten. Verstehe gar nicht wieso der bei den Fans so "verhasst" ist.
Naja, vielleicht kann mich ja dann die Gold-Version des fünften Teils davon überzeugen, dass das neueste Heroes das Beste ist. Sehr schön finde ich auch die Parallelen zu Dark Messiah. Das war mein Spiel des Jahres 2006.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+