EVE Online: Revelations 2 - First Facts, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Trotz Ausnahmen wie City of Heroes oder Neocron gibt es für echte Science Fiction-Fans mit Ambitionen zu Online-Helden kaum eine Möglichkeit, in ihre Wunschwelt abzutauchen: Nur EVE Online erschafft kompromisslos eine Galaxie wie man sie aus Star Trek oder Elite kennt. Mit Revelations II geht die als Dreiteiler geplante Erweiterung in ihre zweite Runde. Was erwartet euch im kalten Weltraum?

Auf die Größe kommt es nicht mehr an

CCP Games will mehr Abwechslung in die galaktischen Gefechte bringen und hat sich diesmal auch um die Benutzerfreundlichkeit Gedanken gemacht. Eine große Hemmschwelle haben die Entwickler gleich zum Start abgesenkt: Das aktualisierte Tutorial beansprucht nur noch ein Viertel der bisherigen Zeit. Neulinge kommen somit schneller und bequemer ins Spiel. Abgesehen davon sollen vor allem kleinere Scharmützel an Bedeutung gewinnen, denn in Revelations II befinden sich Geschütztürme und andere Installationen nicht mehr innerhalb von Schutzschilden. Somit könnt ihr diese mit einer Staffel kleiner Raumgleiter unschädlich machen, bevor der eigentliche Angriff erfolgt. Vorsicht vor den Verteidigungsanlagen: Bis zu fünf davon kann euer Gegner in Zukunft manuell steuern! Ein Schlag mit kleinen Schiffen ist auch gegen Störsender sinnvoll. Denn sonst verhindern Letztere, dass eure Schiffe die neuen Raumportale zum Rücktransport in heimische Gefilde nutzen. Zusätzlich können Tarnbomber bis zu sechs Bomben-Typen abwerfen, Mutterschiffe blocken die Sensoren des Gegners und Trägerschiffe

Das Add-On in Bewegung:

Der Trailer auf 4PTV

können ihre Feuerkraft zugunsten von Verteidigung und Logistik  verringern.

Es wird heiß im Weltall

Sollte euch eine feindliche Flotte in die Enge treiben, dürft ihr außerdem die Module eurer Einheiten überhitzen: Jedes so überanspruchte System bringt eine höhere Leistung - nimmt allerdings Schaden und zieht benachbarte Waffen, Schilde oder den Antrieb in Mitleidenschaft. Eine neue Fähigkeit sorgt dafür, dass die Beschädigung weniger schwer ausfällt. Das eigene Territorium wird ab Revelations II übrigens komplexer, denn ihr erklärt nicht mehr nur in einzelnen Systemen das Hoheitsrecht. Stattdessen übernehmt ihr schrittweise Territorien, Protektorate, Provinzen und ganze Konstellationen. Und um die besser im Griff zu haben, erhaltet ihr umfangreichere Möglichkeiten zum Verwalten. So lange ihr die Gewalt über eine Konstellation inne habt, können die dort vorhandenen Sternenbasen zudem nicht angegriffen werden. Doch auch das Erkunden des Weltalls soll spannender werden, da ihr auf mehr Piraten trefft und mehr Gebiete entdeckt. Bei Level 5-Agenten erhaltet ihr besonders knifflige Missionen, die ihr am besten mit großen Schiffen oder einer Gruppe angeht.

Ausblick

Die ganzen Änderungen in einen Artikel zu packen ist unmöglich. Schließlich bietet CCP auch in der aktuellen Erweiterung einen ganzen Berg neuer Möglichkeiten. Hardcore-Raumpiloten surfen deshalb auf die offizielle Webseite und lesen sich die mehrseitigen Patch Notes in Ruhe durch. Mir gefällt vor allem der vergrößerte Spielraum für die Gefechte im Weltall. Kleine Schiffe gewinnen an Bedeutung - es kommt nicht länger auf die schiere Größe der Armada an. Der schnellere Einstieg und die zusätzlichen Tutorials könnten hingegen auch Neueinsteiger in die Welt von Revelations II locken. Ganz abgesehen davon, dass die Erweiterungen nach wie vor kostenlos verfügbar sind. EVE Online bleibt damit weiterhin das komplexeste und interessanteste Online-Rollenspiel für Science Fiction-Fans.

Besonderheiten

- komfortablere Einführung, zusätzliche Tutorials
- Heat: höhere Leistung - verursacht Schaden
- Gebietshoheit in vier Schritten: Territorium, Protektorat, Provinz und Konstellationen
- Außenposten arbeiten mit neuen Erweiterungen effizienter
- Sprungtore zwischen alliierten Sternenbasen
- Feldgeneratoren erschaffen Sprungtore für große Schiffe...
- ... was Störsender verhindern können
- Installationen außerhalb von Schutzschilden
- große/kleine Schiffe können kleine/große Installationen schlechter treffen

- Mutterschiffe können Sensoren blocken
- Sechs Bomben-Typen für Tarnbomber
- Trägerschiffe können Feuerkraft zugunsten von Verteidigung und Logistik runterfahren
- Reparatur aus Distanz möglich
- bis zu fünf Geschütze manuell bedienen
- schwierige Level 5-Missionen
- Belohnungen werden in Gruppe aufgeteilt
- mehr Ereignisse während Erkundungsflügen
- Vereinfachung der Benutzeroberfläche
- verbesserte Unterstützung von Windows Vista

Kommentare

Wo][rm schrieb am
-Tornado- hat geschrieben:- Mittelmäßige Grafik

Engine ist auch mittlerweile ein paar Jährchen alt :)
-Tornado- hat geschrieben:- Sehr langsamer Spielablauf

Kommt darauf an welchem Teil des Spiels du teilnimmst. Aber zugegeben die Lernkurve ist extrem im Vergleich mit anderen MMO's
-Tornado- hat geschrieben:- Schlechte Charaktererstellung (Was bringen 5 Regler, wenn man nach dem Ändern immer noch fast wie vorher aussieht?)

5 Regler? Ich hab mehr :D
Und das du in einem MMO früher oder später deinem Klon über dem Weg läuft ist zwangsläufig.
-Tornado- hat geschrieben:- Dauernde Verbindungsverluste (Wollte mir 3 verschiedene Charaktere erstellen und hatte immer wieder das Problem, dass wenn ich schließlich beim Namen angelangt war, die Nachricht kam, dass ich die verbindung verloren habe. Dann durfte ich das ganze 20 Mal wiederholen

Da dürfte das Problem bei dir liegen. Keine Verbindungsprobleme in den letzten Tagen. Mal tracert gemacht?
-Tornado- schrieb am
Teste gerade die 14 Tage Trial, bis jetzt verstehe ich noch nicht, was so toll am Spiel sein soll.
- Mittelmäßige Grafik
- Sehr langsamer Spielablauf
- Schlechte Charaktererstellung (Was bringen 5 Regler, wenn man nach dem Ändern immer noch fast wie vorher aussieht?)
- Dauernde Verbindungsverluste (Wollte mir 3 verschiedene Charaktere erstellen und hatte immer wieder das Problem, dass wenn ich schließlich beim Namen angelangt war, die Nachricht kam, dass ich die verbindung verloren habe. Dann durfte ich das ganze 20 Mal wiederholen
Wo][rm schrieb am
Kerub hat geschrieben:Was ich bei EVE immer sehr nervig finde sind die am Anfang sehr langen Wartezeiten bis man genug Geld für Equipment und Skills hat bzw. Skills erlernt sind. In der Zeit kann man im Prinzip nichts anderes machen als dauerhaft zu minen oder Agenten-Jobs zu machen...
Das kotzt nach kurzer Zeit schon stark an, wenn man nicht mit Macros spielt (was ja verboten ist).

du bist ab tag 1 pvp fähig und an isk zu kommen ist nun wirklich selbst für nen casual gamer der 1-2h am tag zeit hat nicht schwer.
Mo-2 schrieb am
es ist einfach ein großartiges Spiel, vor allem die Grafik des Weltraums ist einfach nur ein Traum.
Kerub schrieb am
Was ich bei EVE immer sehr nervig finde sind die am Anfang sehr langen Wartezeiten bis man genug Geld für Equipment und Skills hat bzw. Skills erlernt sind. In der Zeit kann man im Prinzip nichts anderes machen als dauerhaft zu minen oder Agenten-Jobs zu machen...
Das kotzt nach kurzer Zeit schon stark an, wenn man nicht mit Macros spielt (was ja verboten ist).
schrieb am

Facebook

Google+