Space Siege - First Facts, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Gas Powered Games
Publisher: Sega
Release:
22.08.2008
Spielinfo Bilder Videos
Was haben Action-Rollenspiele wie Diablo, Baldur´s Gate Dark Alliance oder Dungeons & Dragons Heroes gemeinsam? Sie sind in klassischer Fantasy angesiedelt. Überhaupt wird das Genre, das bei uns intern unter dem Kosenamen "Kloppmist" läuft, eher selten mit Science-Fiction in Verbindung gebracht. Auftritt: Space Siege. Wir verraten euch, was sich "Supreme Commander" Chris Taylor einfallen lässt, um den spirituellen Nachfolger der Dungeon Siege-Serie interessant zu machen.

Das Kreuz mit der Vergangenheit

Action-Rollenspiele scheinen derzeit auf dem PC unter keinem guten Stern zu stehen. Während in den Jahren zuvor einige interessante Vertreter wie Titan Quest oder Silverfall zumindest hinsichtlich der Kulisse versucht haben, neue Wege zu gehen, inhaltlich aber weitestgehend still standen, ist dieses Jahr größtenteils Stagnation festzustellen - in jeder Hinsicht. Liegt es daran, dass alle Welt auf die Ankündigung des vermeintlichen Heilsbringers Diablo 3 wartet, um zu schauen, ob die Meister von Blizzard dem Genre neue Impulse einhauchen können? Oder haben gar Konsolen den PC als Action-Rollenspiel-Plattform des Vertrauens abgelöst?

Ab in die Zukunft

Chris Taylor, der kreative Kopf hinter Supreme Commander und der Dungeon Siege-Serie ist jedenfalls nicht gewillt, das Genre sang- und klanglos verschwinden zu sehen. Doch auch er wendet sich in einigen Punkten von der Formel ab, die in der Vergangenheit als Schablone für 1001 Action-Rollenspiel verwendet wurde.
Er versetzt das Geschehen in die Zukunft. Er verzichtet auf Inventar-Management. Er verzichtet auf Party und Party-Interaktion. Stattdessen setzt er auf das, was seiner Meinung nach den größten Spaß macht: Action, Action und nochmals Action. Ach ja: Leicht zugänglich und nicht zu schwer sollte sie auch sein.

Laut soll es werden, explosiv und unkompliziert...

Ausblick

Das Credo, ein "möglichst frustfreies Spielerlebnis" zu ermöglichen,  klingt auf dem Papier gut. Doch in der Realität könnte sich Space Siege als "Nicht Fisch, nicht Fleisch" entpuppen. Dabei ist es nicht einmal der Wegfall des klassischen Inventars und der damit verbundenen Suche nach der besseren Ausrüstung, der sich als Problemkind erweisen könnte. Die Action wirkt auf den ersten Blick eingängig und im Rahmen der Kloppmist-Grenzen dank Ageia PhysX durchaus pompös. Auch die Idee, der Hauptfigur mit dem Roboter HR-V einen eigenständig agierenden Sidekick zur Seite zu stellen, klingt viel versprechend. Doch es bleibt derzeit einiges offen: Was ist mit der Geschichte? Wird sie es wirklich schaffen, mich in das Space Siege-Universum zu ziehen und damit ggf. spielerische Mankos abzuschwächen? Zeigt sich das umfangreiche Upgrade-System als ausgewogen? Schafft es Space Siege, sich als mehr als ein leicht modifierter Top-Down-Shooter zu präsentieren? Letztlich sind es die Antworten auf u.a. diese Fragen, die darüber entscheiden werden, ob das futuristische Action-Rollenspiel mehr als nur eine Ressourcen schonende Kulisse mit einigen imposanten Effekten zu bieten hat. Damit werden wir uns befassen, sobald eine spielbare Fassung landet.


Der Promo-Clip zeigt, was ihr hinsichtlich Action von Space Siege erwarten könnt.















Fakten

- Spieler muss zwischen "Menschlichkeit" und "Kybernetik" entscheiden
- Story entwickelt sich je nach Entscheidung anders
- Ageia PhysX sorgt für fulminantes Zerstörungspotenzial innerhalb der Abschnitte
- "Ersatzteile" als Währungssystem
- HR-V ("Harvey") als eigenständig agierender Hilfsrobotor mit eigenen Spezialbewegungen, Ausrüstungsplätzen
- Gegner mit Resistenzen gegen bestimmte Waffentypen
- bestimmte Waffen nur für menschliche oder kybernetische Charaktere möglich
- Spieldauer: ca. 15 bis 20 Stunden
- kybernetische Erweiterungen sorgen für Verbesserungen (erhöhte Geschwindigkeit etc.)
- umfangreiche Upgrades für Waffen und Rüstung möglich
- zwei Tech-Bäume, deren Fähigkeiten teilweise in Abhängigkeit zum "Menschlichkeits-Level" stehen
- kooperativer Mehrspieler-Modus für bis zu vier Spieler ist von Hauptkampagne losgelöst und findet auf einem zweiten Raumschiff statt
- einfaches Zielsystem
- kein klassisches Inventar mehr
- soll moderate Hardware-Anforderungen stellen
- multiple Enden
- zahlreiche Anspielungen auf Filme und andere Spiele

Kommentare

langhaariger bombenleger schrieb am
Vittras hat geschrieben:
langhaariger bombenleger hat geschrieben:diablo ist garkein rollenspiel, auch kein halbes.
eine "light" version von diablo ist kaum vorstellbar, denn "lighter" gehts es wohl kaum.
demzufolge auch unverständlich wie man drauf kommt das grad dungeon siege, wo man sogar mit einer gruppe antritt "lighter" sein soll.
dann bei einem spiel, das im frühstadium der entwicklung ist und von dem es noch kaum infos gibt, "fast nicht vorhandene spielmechanik" attestieren.
dann solche ein spiel als casual game einordnen.
dann noch unendlich unerträglicher absatz voll mit geistigem müll.
ist dieser post bösartig oder bist du einfach nur dumm?
Bösartig? In gewisser Weise war er so gedacht. Das Marketinggeschwafel eines Herrn Taylor kann man sich ja nicht mehr anhören! Ich bin Vertriebler, glaub mir ich weiss wie man negative Aspekte als positiv rüberbringt!
Dumm? Das kann ich dir offengestanden nicht sagen, wenn du es aber auf meine angebliche Unwissenheit bzgl. der genannten Spiele beziehst, dann würd ich sagen: Nein!
Warum ist Diablo kein RPG? Du hast deinen levelbaren Char, der hat ein paar Grundstats und einen Skilltree. Nebenher kann man auch noch fleissig Ausrüstung sammeln. Neben einer stimmigen Story (die Diablo zugegebenermaßen nur in Ansätzen besitzt) ist also alles drin was man so im allgemeinen für ein RPG benötigt!
Du hast also bei Dungeon Siege eine Party, WoW ich bin sowas von begeistert..... Zumindest im ersten Teil (den zweiten hab ich nie gespielt) konnte man aber soweit automatisieren das man als Spieler prinzipiell nix anderes zu tun hatte als ab und zu mal ein Heilfläschen einzuwerfen.... Deshalb sprach ich von "lighter" als Diablo.
Bei Star Siege wird nun also auch noch das Inventar wegrationalisiert (wird also damit noch "lighter" als Dungeon Siege). Jetzt verrat mir doch mal was da...
dobpat schrieb am
Warum? Mit dem Satz warst du es auf alle Fälle ;)
dobpat schrieb am
Vittras hat geschrieben:
langhaariger bombenleger hat geschrieben:...
Warum ist Diablo kein RPG? Du hast deinen levelbaren Char, der hat ein paar Grundstats und einen Skilltree. ...
Ein Hoch auf die deutsche Sprache !!! ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+