RTL Winter Sports 2008 - The Ultimate Challenge - First Facts, Sport, PC, PlayStation 2, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


RTL ändert nicht nur die Jahreszahl, sondern ersetzt das "Games" im Titel auch durch ein "Sports". Damit entfernt man sich gedanklich vom Ideengeber, dem Klassiker Winter Games, und will vielleicht den realistischen Ansatz unterstreichen. Denn wo man in "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen" in ausgesprochen witzigen Minispielen antritt, kommt RTL Winter Sports 2008 besonders auf Wii dem realen Wettkampf nahe.

Mehr Winter fürs Geld

Nachdem 49Games vor allem mit Skispringen und Ski Alpin bekannt wurde, versuchen die Entwickler nach Torino 2006 und RTL Winter Games 2007 zum dritten Mal, eine größere Palette des Wintersports abzudecken: Mussten wir uns in der vergangenen Saison mit sieben Sportarten zufrieden geben, dürfen wir uns diesmal in 15 Disziplinen aus neun Sportarten messen. Eiskunstlauf sowie Skeleton sind erstmals ebenso dabei wie Skispringen, Skilanglauf oder Curling. Um die Athleten dabei so glaubwürdig wie möglich in Szene zu setzen, wurden ihre Bewegungen über Motion Capturing ins Spiel übertragen. Ein Reporter-Duo steuert teils witzige, sich schnell wiederholende Bemerkungen bei, weiß Interessantes über die Wettbewerbe zu erzählen und kommentiert schnippisch Siegerehrungen.
 

Video

Einen kleinen Eindruck von den 15 Disziplinen verschafft euch der erste Wintersport-Trailer.







Teamkarriere oder Teamspiel?


Doch was erwartet uns in Karriere und Kampagne? Letztere bietet eine Reihe von Herausforderungen, in denen auch "End-Boss-Rivalen" besiegt werden müssen. In der Karriere übernimmt der Spieler die Leitung eines ganzen Teams, kümmert sich um die Entwicklung der Fähigkeiten seiner Profis. Ob 49Games die schwammige PC-Steuerung des vergangenen Jahres in den Griff bekommen hat, lässt sich natürlich noch nicht sagen. Für ihre ersten Wii-nterspiele orientieren sich die Entwickler aber an der Realität - abgesehen von Ausnahmen wie Eiskunstlauf, wofür man Remote und Nunchuk im Takt nach unten ziehen muss. Beim Abfahrtslauf werden hingegen beide Controller nach vorne gehalten und durch gleichzeitiges Drehen legt sich der Sportler in die Kurve, während die Remote beim Bobfahren wie die Lenkstange des Fahrzeugs gehalten wird.

Ausblick

Was 49Games von RTL Winter Sports 2008 vorstellte, sah viel versprechend aus. Die Entwickler zeigten zwar nur die Wii-Fassung, doch diese überzeugte bereits mit flotten Abfahrtsläufen, sehr schnellen Bobrennen, auch einigen unschönen zweidimensionalen Baumkronen - vor allem aber mit einer scheinbar durchdachten Steuerung. Wo Sonic- und Mario-Fans in Remote-wirbelnden Minispielen auftreten, gehen RTL-Profis bedachter zu Werke: Sie drehen sanft die Controller oder stoßen sich rhythmisch beim Langlauf ab. Ob die schon im letzten Jahr fehlenden Funsportarten auch diesmal die Langzeitfreude trüben und ob sich PC-Besitzer erneut über träge Reaktionen ihrer Athleten ärgern, wird sich natürlich erst mit Vorschau- oder Testversion zeigen...

Besonderheiten

- komplettes Team über mehrere Jahre betreuen
- Kampagne mit 42 Herausforderungen
- 21 Austragungsorte
- neue Kurse/Areale müssen erspielt werden
- einführende Videos, witzige Siegerehrung usw.
- 15 Disziplinen aus neun Sportarten
- abwechselnd vier oder Zwei-Spieler-Splitscreen

Eiskunstlauf in Winter Sports: als Rhythmusspiel.





















Ski Alpin mit den Händen an Remote und Nunchuk.










Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+