Die Siedler 7 - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Blue Byte
Publisher: Ubisoft
Release:
03.03.2011
Spielinfo Bilder Videos
Als Ubisoft im Oktober Siedler 7 offiziell präsentierte, blieben zahlreiche und vor allem wichtige Fragen offen. Erstens hüllten sich die Entwickler zum Wirtschaftssystem in Schweigen und zweitens gelangte mit den Siegpunkten ein treibender Wettbewerbsfaktor ins einst so gemütliche Aufbauspiel. Viele der Spielmechaniken blieben also im Verborgenen. Jetzt konnten wir den "verflixten" siebten Teil endlich ausführlich spielen...

Von Krisen und Wirtschaften

Das Herz der Siedler-Reihe war immer das Wirtschaftssystem und je nach Güteklasse stand oder fiel das gesamte Spiel damit. So enttäuschte mich "Die Siedler 5 - Das Erbe der Könige" mit magerem wirtschaftlichen Treiben und mit "Die Siedler 6 - Aufstieg eines Königreichs" wurde der Wirtschaftsminimalismus etwas ausgebügelt. Den Trend zur komplexeren Ökonomie wird der siebte Teil glücklicherweise fortsetzen, wenn auch

Die Hütte in der Mitte ist von zwei Fischern umgeben.
nicht im Anno 1404-Maßstab. Dafür sind einige Anleihen an "Die Siedler 2" zu erkennen - Stichwort: Fahnen und Träger. Trotzdem wird vieles anders...

Alternativer Aufbau

Zu Beginn einer Partie beherbergt eure Siedlung ein Bauarbeiterhaus, ein Lagerhaus, eine Taverne sowie ein Schloss, das Disney entsprungen sein könnte. Mehr nicht! Nun dürft ihr die Feder übernehmen und expandieren. Mit wenigen Startrohstoffen à la Bretter, Werkzeuge und Steine müsst ihr zunächst die Grundversorgung sicherstellen. Dies geschieht ein wenig anders als bei den bisherigen Siedlern, dennoch wirkt es irgendwie vertraut:  Steine liefert der Steinmetz, aber wenn ihr das Baumenü öffnet, seht ihr nur sechs Gebäude! So wenig?

Ja, jedes der sechs Bauwerke ist eine Art "Hauptgebäude", das ihr mit fünf oder sechs unterschiedlichen Arbeitsplätzen erweitern könnt. Ihr müsst euch das so vorstellen: Um einen Steinmetz zu bauen, platziert ihr das entsprechende "Hauptgebäude", sprich die "Berghütte" und könnt anschließend drei Erweiterungen rund herum platzieren, wie eine Kohle-, Eisenerz- oder Goldmine, eine Erzschmelze oder den gewünschten Steinmetz. Dass ihr diese Gebäude in der Nähe der natürlichen Vorkommen oder Minen bauen solltet, versteht sich von selbst.

Sobald ihr den Bauauftrag gegeben habt, verlässt ein Zimmermann sein Bauarbeiterhaus und errichtet an der Baustelle das gewünschte Werk, sofern die benötigten Materialen von den Trägern aus dem Lagerhaus angeliefert wurden. Ist die Berghütte mit zwei angeschlossenen Steinmetzen fertig, laufen fortan zwei mit Spitzhacken bewaffnete Sieder zu den (endlichen) Steinvorkommen und produzieren Steine,
Niedliche Animationen und die frei drehbare 3D-Kamera laden zum Zuschauen ein, obwohl man dank der Siegpunkte eigentlich gar keine Zeit dafür hat...
die vom Träger des nächstgelegenen Lagerhauses in eben dieses verstaut werden. Lagerhäuser sind übrigens das A und O der Wirtschaft von Siedler 7, dazu später mehr, sonst wird es zu verwirrend. Zudem versteckt sich bei dem Bauarbeiterhaus eine weitere Neuerung, da die Anzahl eurer Konstrukteure anfangs auf zwei begrenzt ist, was zwei parallele Bauprojekte erlaubt - plus einer Auftragskette mit verschiebbaren Prioritäten.

Holz vor der Hütten

Genauso funktioniert es mit der Holzproduktion, nur dass die Gebäude in die Kategorie "Hütte" (Lodge) fallen. Eine Hütte hat (wie die Berghütte) selbst keine Produktionsfunktion, sondern wird erst durch die Erweiterungen nützlich. Blue Byte stellt es sich so vor, dass die Siedler im Hauptgebäude wohnen und quasi "nebenan" arbeiten. Fischer, Jäger, Sägewerk, Holzfäller und Förster könnt ihr jeweils in die drei Slots der Hütte platzieren, wobei ihr austarieren müsst, wie viele Holzfäller nötig sind, um ein Sägewerk adäquat auszulasten und wie viele Förster, wo unterwegs sein sollen, um für Baumnachschub zu sorgen. Eine Hütten-Mischung aus Holzfäller und Sägewerk produziert übrigens sofort "Bretter", während ein "dreifacher Holzfäller" mit reichlich Baumstämmen um sich wirft und diese erst über den Umweg eines Lagerhauses zu einem Sägewerk gelangen müssen. Generell dürft ihr an die Hauptgebäude nicht mehr als drei Erweiterungen anbauen und jeder neu geschaffene Arbeitsplatz benötigt ein "Werkzeug" (Rohstoff). Werkzeug könnt ihr übrigens mit dem Werkzeugmacher herstellen - dafür ist Eisen erforderlich und dafür wiederum Eisenerz, Kohle sowie eine Eisenschmelze.

 

Kommentare

Anguille schrieb am
Boesor hat geschrieben: ich hätte ja auch gerne hier den test gelesen, aber irgendwie hängt 4players hinterher...wie immer.
Wenn sie dafür richtig testen ist das für mich ok.
Ich finde es schlecht wenn jemand schnell einen Test macht damit er es Termingerecht publizieren kann und dann grobe Fehler verpasst oder falsche Informationen weiterleitet.
Boesor schrieb am
ShEiLeRnEt hat geschrieben:Nun hab ich mir mal nen paar Tests angeschaut und hätte an diesem Teil bestimmt mal wieder nen Riesenspass am Siedeln...
Aber ständige Onlineverbindung? Da pass ich dann...
Schade Ubi
MfG
Sehe ich genauso.
ich hätte ja auch gerne hier den test gelesen, aber irgendwie hängt 4players hinterher...wie immer.
ShEiLeRnEt schrieb am
Nun hab ich mir mal nen paar Tests angeschaut und hätte an diesem Teil bestimmt mal wieder nen Riesenspass am Siedeln...
Aber ständige Onlineverbindung? Da pass ich dann...
Schade Ubi
MfG
TwentynBpx schrieb am
johndoe hat geschrieben: Viele wären froh wenn WoW so aussehen würde. Und den "Comicstyle" hat WoW sicher nicht erfunden...und ganz davon ab sah Siedler schon immer so aus :roll:
Falsch!
http://www.thelegacy.de/Museum/7771/
was ist daran comic style?
und die erzählungen waren teilweise ganz schön düster am anfang - gut ich war ein Kind. aber auf comic wäre ich nie gekommen ..
ich finde es wird bei "siedler" herumgebrodelt das alte system irgendwie so umzumodeln das was modernes bei rumkommt - wie wäre es mit einfach mal etwas ganz neues machen? wäre doch viel spannender - die düstere strandungsatmosphäre aus dem 2. teil einfach mal umsetzen - nicht wie in einem horror spiel - aber auch nicht wie in einem kinderspiel
Aluvard schrieb am
Also Siedler 3 und 4 fand ich gar nicht mal so schlecht ;)
Alles was danach kam, hat mich irgendwie nicht so angemacht...im Gegenteil man hat das Spiel viel zu sehr verunstaltet.
Ein neues Siedler 3/4 mit geiler Grafik und neuen Möglichkeiten etc. wäre doch mal was :D
Wann kann man eigentlich mit dem Fazit rechnen?
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+