Street Fighter 30th Anniversary Collection - Vorschau, Action, PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Street Fighter 30th Anniversary Collection (Action) von Capcom
Die Anfänge des Prügel-Kults
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
29.05.2018
Spielinfo Bilder Videos
Capcoms Prügel-Serie Street Fighter feiert ihr 30-jähriges Jubiläum. Gefeiert wird auch – und zwar in Form der Street Fighter 30th Anniversary Collection, die Mitte Mai erscheint. Satte zwölf Spielhallen-Klassiker werden hier in einem Paket geschnürt, vom allerersten Teil bis hin zu Street Fighter 3: Third Strike, und mit allerlei Boni und Extras ergänzt. Wir haben für die Vorschau in die Sammlung reingeschnuppert.

Wie in der Spielhalle

Obwohl einige der zwölf integrierten Prügelspiele auch auf Konsolen oder Heimcomputersystemen erschienen sind, hat Capcom die Entscheidung getroffen, die Sammlung basierend auf dem Spielhallencode umzusetzen. Genauer gesagt wurden die Wiederbelebungs-Spezialisten von Digital Eclipse beauftragt, Ryu, Ken, Chun-Li & Co für PC, PS4, One und Switch aufzubereiten, nachdem sie zuletzt (auch für Capcom) die Mega Man Legacy Collections produziert haben. Weitere Klassiker-Neuauflagen, mit denen sie verschiedene Systeme bedienten, sind die Atari Anthology, diverse Midway Spiele wie Paperpoy, Rampage oder Gauntlet oder die Williams Arcade Classics. Und diese Erfahrung hat sich ausgezahlt. Wir haben mit der Vorschau-Version allerdings nur jeweils ein paar Kämpfe mit jedem Teil absolviert und können daher nicht abschließend sagen, ob sich absolut jeder Kämpfer so akkurat und „richtig“ anfühlt, wie er sollte.

Diese zwölf Beat-em-ups finden sich in der 30th Anniversary Collection.
Diese zwölf Beat-em-ups finden sich in der 30th Anniversary Collection.
Doch hinsichtlich allgemeiner Spielbarkeit sowie der Kulisse scheint Digital Eclipse alles richtig gemacht zu haben. Von der Musik über die Animationen bis hin zur Steuerung fühlt sich die Anniversary Collection richtig gut an. Vor allem, wenn man den mechanischen Fortschritt von Teil 1 über die verschiedenen Ausgaben von Street Fighter 2 und die Alphas bis hin zu Street Fighter 3 in seinen unterschiedlichen Varianten spürt. Die bekannten Spezialbewegungen fließen aus den Fingern, die Kämpfe gegen Freunde nehmen kaum ein Ende – vor allem wenn man mit „Fighter-Hopping“ zwischen den einzelnen Spielen hin und her schaltet und ganz nebenbei die sich im Laufe der Jahre verändernde visuelle Umsetzung mit ihrem unverkennbaren Pixelcharme genießt. Und falls doch kein Kumpel zur Hand ist, wird man in vier Titeln (Street Fighter 2: Hyper Fighting, Super Street Fighter 2: Turbo, Street Fighter Alpha 3 sowie Street Fighter 3: Third Strike) online antreten können, wobei es sogar eine Lobby geben wird, in der die Spieler während der Wartezeit gegen die CPU kämpfen.

Viel drumherum

Fans können sich auf umfangreiches Bonus-Material freuen.
Fans können sich auf umfangreiches Bonus-Material freuen.
Sehr schön auch, dass Capcom nicht mit Bonus-Material geizt. So wartet z.B. eine Jukebox, in der man die Musik aller integrierten Teile auswählen und in nostalgischen Erinnerungen schwelgen darf. Wer mehr über die Figuren oder ihre Evolution über die Serienhistorie hinweg in Erfahrung bringen möchte, hat ebenfalls Gelegenheit. Oder aber man findet mit der interaktiven Übersicht heraus, wie die einzelnen Teile zeitlich bzw. erzählerisch zueinander stehen, während man nebenbei mit Konzept-Zeichnungen und dem einen oder anderen eventuell noch unbekannten Detail die Geheimnisse der Serie entschlüsselt. Für Fans und solche, die es werden wollen, nachdem sie vielleicht erst mit Street Fighter 4 oder 5 zu Capcoms Prüglern gestoßen sind, bietet die 30th Anniversary Collection enorm viele zusätzliche Informationen – ohne, dass man hier irgendetwas erst freispielen muss.
 

AUSBLICK



Natürlich macht die Reise in die Spielhallen-Vergangenheit der wohl erfolgreichsten, aber in jedem Fall langlebigsten Prügelspiel-Serie visuell mitunter einen spröden Eindruck – auch wenn man versucht, mit Rahmenbildern etc. dem ganzen einen Hauch Moderne einzuflößen. Doch die Pixelkunst widersetzt sich auch immer wieder resolut dem Zahn der Zeit. Wobei man diese Sammlung ohnehin als Fanservice im besten Sinne verstehen sollte. Die zwölf Titel, die in Spielhallen zwischen 1987 und 1999 Premiere feierten, wurden von den Neuauflagen-Spezialisten bei Digital Eclipse akkurat und mit viel Liebe zum Details umgesetzt – was sich vor allem an der nach wie vor vorhandenen Spielbarkeit festmachen lässt. Natürlich können vor allem die ersten Versionen mittlerweile nicht mehr mit modernen Beat-em-ups mithalten, weder visuell noch mechanisch. Doch ihren Charme haben sie sich bewahren können und sind vor allem für Retro-Duelle mit Freunden gut geeignet. Und obendrauf gibt es haufenweise Bonusmaterial, das die Ursprünge der Serie greifbar macht. Die Street Fighter 30th Anniversary Collection ist auf dem Weg, eine der interessantesten Klassiker-Sammlungen seit langem zu werden.

Einschätzung: gut


Vergleichbare Spiele


Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Ron64 hat geschrieben: ?
24.04.2018 23:02
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
18.04.2018 23:13
Den zweiten Teil habe ich glaube ich auf normal nicht geschafft, ohne ein Continue zu verwenden.
Versager
Shots fired :D Ich muss üben!
Ron64 schrieb am
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
18.04.2018 23:13
Den zweiten Teil habe ich glaube ich auf normal nicht geschafft, ohne ein Continue zu verwenden.
Versager
ISuckUSuckMore schrieb am
Yes, wird sich für die Switch gezogen. Einfach casual zocken, gegen CPU von mir aus. Den zweiten Teil habe ich glaube ich auf normal nicht geschafft, ohne ein Continue zu verwenden. Sollte ich Bock auf aufreibende Action haben, liegt der fünfte Teil ja noch hier. Habe dort sogar Sakura freigeschaltet :mrgreen:
an_druid schrieb am
"Verdammt" noch keine infos, ob man bei Alpha3 die 8 secret Chars (Balrog,Guile,Fei Long,T-Hawk, Dee Jay,Evil Ryu, juni,Juli) freispielen kann. Das wäre schmerzhaft, wenn nicht.
Die Saturnfassung ist nämlich die einzigste version, die wirklich Alle Chars mit ihrer vollen Animationspracht enthällt. Die Originalrom ist unbazahlbar und Emulieren ohne i7 u. Pascal nicht gescheit möglich
LP 90 schrieb am
Na ja, mechanisch ist 3rd Strike und die Alpha Serie locker auf einem Level wie heutige Prügler.
SF3 wahrscheinlich sogar darüber (Alpha 2 auch).
schrieb am