4Players: Spiele des Jahres 2007 - Special - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Die Wahl der Spiele des Jahres ist niemals eine einfache: Jeder hat andere Vorlieben, jeder hat andere Schwerpunkte - und gerade in einem Jahr wie 2007, in dem es Toptitel eimerweise regnete, war die Wahl der Spitzenreiter in den jeweiligen Kategorien so schwer wie nie.

»Du hast sowieso so ein Bump-Mapping-Problem!«

Aber wir haben es uns nicht leicht gemacht, im Gegenteil: Wir haben uns künstlich beschränkt! Anstatt euch wie in den letzten Jahren eine schwer überschaubare Menge an Kategorien zu platzieren, sind es in der Hauptwahl dieses Mal genau 18 von redaktioneller Seite aus, dazu kommt erstmals auch die Leserwahl. Die »Hauptwahl«? Ja, denn nach dieser, die sich auf die Plattformen und die Hauptgenres beschränkt, folgt Anfang nächsten Jahres im Rahmen unseres großen Jahresrückblicks unsere Prämierung der Sieger in »Nebenkategorien« wie »Größte Überraschung« oder »Gurke des Jahres«. Diese Trennung erfolgt mit Absicht: Erstens halten wir die Hauptwahl damit schön übersichtlich, und können den einzelnen Titeln mehr Platz einräumen. Und zweitens bleibt ihr damit länger am Ball. Zum Vergleich: Letztes Jahr hatten wir noch 22 Kategorien mehr.

»Man kann auch Glück haben im Schach - wenn der Gegner scheiße ist!«

Das Ganze hat natürlich auch den Nachteil, dass wir uns länger denn je die Köpfe ob der Wahl der jeweils würdigsten Kandidaten eingeschlagen haben: Ein großer Teil von zwei Arbeitstagen ging für die hitzigen Diskussionen drauf, allein die Debatte um das Spiel des Jahres zog sich über eine Stunde hin! Am  Ende hatten beide Parteien alle Argumente auf den Tisch gelegt, alle Pros und Kontras schwirrten aufgeregt durch den Raum - eine festgefahrene Situation, da beide End-Kandidaten in jeder Hinsicht den ersten Platz verdienten. Was tun, was tun? Einer muss gewinnen, es heißt ja »Spiel des Jahres« und nicht »Wir konnten uns nicht entscheiden, also stehen jetzt zwölf Games auf Platz Eins!« - am Ende war es das Spiel, dessen Vertreter besser mit Wurfmessern umgehen konnte. Bilder von der Wahl findet ihr nicht nur auf dieser Seite, sondern auch an dieser Stelle.

»Wenn Puzzle Quest vor Super Mario Galaxy kommt, dann hänge ich mich auf!«

Wie auch immer: Es ist geschafft! Die meisten Wunden sind verheilt, alle Kategorien doppelt und dreifach gecheckt, aller Ärger, dass das eigene Lieblingsspiel von der »Gegenseite« niederargumentiert wurde, zum größten Teil geschluckt. Von heute an enthüllen wir eine Woche lang unsere Spiele des Jahres; jeden Tag drei davon. Euer Spiel des Jahres wird somit am 27. Dezember prämiert, der Gewinner der Redaktionsgunst einen Tag darauf - unsere »Spiele des Jahres«-Seite findet ihr hier. Und das Schönste an der Sache: Ihr könnt jeden Tag kommentieren, was das Zeug hält! Viel Spaß!

 

Eure 4P-Redaktion

     

Kommentare

gracjanski schrieb am
seit wann hat der schreibstill etwas über das Erwachsensein zu tun? Es gibt Leute, die schreiben, wie Schriftsteller und sind dumm wie ein sTück Toastbrot. Ich achte schon seit langem bloss auf den Inhalt...
Abroxas schrieb am
ArthurDentist hat geschrieben: Leute, die wirklich Ahnung haben, also ERWACHSENE :wink: , würden dir für deine Hirnrissige Behauptung Echtzeit > Rundenstrategie kräftig in deinen BabyARSCH treten! Echtzeit ist nicht als Casual-Strategie für Nixkönner, die kein Organ zum Denken haben. Quasi ein Actionspiel mit vielen Einheiten. Ich wette, du findest den Casual-Shooter CoD4 auch GAAANZ TOLL. Da wird dir auch immer gesagt, was getan werden muss - und verlaufen kannst du dich auch nicht!
wie wär's, wenn du die leute spielen lässt, was sie wollen. das können übrigens auch spiele sein, in die man sich nicht erst stunden einarbeiten muss.
dein schreibstil zeugt auch von besonderer erwachsenheit.
ArthurDentist schrieb am
TNT.sf hat geschrieben:
ArthurDentist hat geschrieben: zudem sind die beiden spiele im vergleich zu supcom nicht einmal richtige strategiespiele. civ basiert immer noch auf immensen aufbau und viel diplomatie, während panzer tactics (rofl lern mal englisch: tactics = taktik :D) mehr auf taktik basiert, als auf strategie, also warum überhaupt die erwähnung?
außerdem echtzeit > rundenstrategie, weichei :p
Kindskopf! :roll:
der Titel "Supreme Commander" bezieht sich auf den Spieler, was auch schon die hälfte des Erfolges dieses Titels erklärt: Auch der kleine Willi (hallo, Willi)darf das GEFÜHL haben, ein Strategiespiel zu spielen und ein grooooßer Commander zu sein. Was er IN WIRKLICHKEIT bekommt, ist ein SimCity, bei dem er auch Einheiten Richtung Gegner schicken darf. Möglichst viele, viele Einheiten. WAAAUUU Das wars dann aber auch schon.
Leute, die wirklich Ahnung haben, also ERWACHSENE :wink: , würden dir für deine Hirnrissige Behauptung Echtzeit > Rundenstrategie kräftig in deinen BabyARSCH treten! Echtzeit ist nicht als Casual-Strategie für Nixkönner, die kein Organ zum Denken haben. Quasi ein Actionspiel mit vielen Einheiten. Ich wette, du findest den Casual-Shooter CoD4 auch GAAANZ TOLL. Da wird dir auch immer gesagt, was getan werden muss - und verlaufen kannst du dich auch nicht!
Im übrigen finde ich es zumindest löblich, dass dir der Schwachsinn, den du hier abrotzt, nicht peinlich ist. Das zeugt von einem gesunden Selbstbewusstsein unserer jüngsten Generation.
Amateure!
Metalsplitter schrieb am
Oh man Monkey Island 1, eines der geilsten Games. Ich habe für Halo3 gestimmt. Bioshock war auch ein grossartiges Spiel und die Umgebung war richtig geil, aber bei Halo kommt bei mir irgendwie so ein gribblen und der Sound erst. Beim Solo sind für mich beide auf Augenhöhe. Aber durch den MP-Bereich hat sich Halo3 klar durchgesetzt.
Bioshock wird aber das Rennen machen, das Setting war einfach neu und unverbraucht und wurde perfekt in Szene gesetzt. Aber um ehrlich zu sein haben mir die Feinde überhaupt nicht gefallen.
Alle waren vom Aussehen fast gleich und es gab nicht wirklich grosse Unterschiede.
schrieb am

Facebook

Google+