Counter-Strike - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Die Modding-Szene hält ein Spiel am Leben. Würde es für Half-Life 1 nicht Counter-Strike geben, währe HL1 schon auf dem Abstellgleis. Deshalb ist es immer wieder schön, dass sich Laien einige Monate oder sogar Jahre für eine Mod Zeit nehmen. Eine dieser Modifikationen der besonderen Art, ist Iron-Grip. Denn wie in Natural Selection, wird Echtzeitstrategie mit First-Person Shooter vermischt.



Das Menü. Episch Pochende Musik mach lust auf mehr!

Strategie & First Person Shooter?: Es geht! Mods und Spiele wie Natural:Selection (Half-Life 1) haben es bewiesen. Dort gibt es meist eine Person, die in der "Drauf-Sicht" Upgrades und Gebäude bauen kann, um dem Team genügend Hilfestellung für den Sieg zu bieten. Außerdem hat dieser Spieler eine kommandierende Position, mit der er menschliche Spieler durch die ganze Umgebung hetzen kann, um dann die eine oder andere Anweisung zu geben. Doch wird das in Iron Grip auf einem anderen Weg umgesetzt. Im Gegensatz zu Natural:Selection, kann die "Rahmos City Guard" nur von einem menschlichen Spieler besetzt werden. Dieser hat aber die absolute Macht in seinem Gebiet. Panzer, Einheiten, Upgrades das sind die wichtigsten Utensilien für den General mit denen er die "Resistance" schlagen muss. Der Clou: Er kann mit "F12" in die Ego Shooter Position von springen und aktiv in das Spielgeschehen eingreifen. Dabei ist es unwichtig, ob er in seiner Basis steht oder ob er gerade die Schnee bedeckten Bäume anschaut. Doch sollte er beachten, dass er dann alleine gegen bis zu 10 Resistance Spieler bestehen muss. Hierbei kommt es besonders auf Taktik an. Ein General der seine Einheiten nicht gut positionieren kann, hat oft schlechte Chancen etwas zu reissen, denn die menschliche Resistance ist schwer bewaffnet und gibt nur ungern eroberte Punkte wieder her.

 

Die Resistance: Zusammen mit 15 anderen Personen in die Schlacht gegen den General.

Athmo: Es ist kalt, sehr kalt! Schon beim laden des Menüs kann man es erahnen. Kyrillisch angehauchte Schriftzeichen, packende, epische und russisch anmutende Musik, sowie ein heftiger Schneesturm sprechen klare Worte: Ohne Schnee und Kälte geht es einfach nicht. Die Tundra ist unser eisiger Begleiter in dem Kampf zwischen Gut und Böse. Dennoch wirkt die ganze Umgebung nicht wie ein einziger Eisklotz. In den bisher drei vorhandenen Maps, wechseln sich Stadt- sowie Landgebiete eindrucksvoll ab. Selbst die Basis ist nicht immer die gleiche. Besitzt der General in "Ambush" einen Militärzug, so ist in "Mercos" eine riesiges Gebäude der Start für seine computergesteuerte Armee. Ähnlich sieht es bei der Resistance aus. Mal ist es eine unterirdische Höhle mit verdreckten Schlafstätten die Basis, während man in der Stadt einen ganzen Gebäudekomplex für sich allein hat. An diesen Detailreichtum kann man erahnen, warum die Entwicklung über Jahre ging. Schön ist auch das sehr wenig von Half-Life 2 übernommen wurde. Es gibt zwar hier und da ein paar Standardtexturen, welche aber nicht weiter auffallen.

 

Spielmodus: Das Spielprinzip ist alt bekannt, oft geliebt oder gehasst. Es entsteht ein Hauch von Battlefield, bei dem man zwar keine Fahrzeuge besitzt, die es einem erleichtern extremen Strecken zu überwinden, dennoch kommt das Flaggen-Eroberungs Spielprinzip zum Einsatz. Schon alleine wenn man in den Weiten der Landschaft einsam einen Punkt erobern will, kann man erahnen, dass es nicht immer zu einem Kampf kommen muss. Ob dies der einzige Spielmodus bleiben wird ist im Moment noch nicht bekannt.

 
 

Story, Schlusswort

Mapoverview

Info: Modhomepage

File: Download Iron Grip V1.0 Full

File: Download Iron Grip Update V1.01

 

         

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+