Counter-Strike: Maptest: de desert atrocity v3 - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Es ist soweit. Eine neue Ära in der Geschichte von Counterstrike.de beginnt. Na ja, das ist wohl etwas übertrieben, aber wir sind trotzdem stolz euch eine neue Rubrik vorstellen zu können. Ab sofort werden wir monatlich Maptests durchführen, den ersten Test präsentieren wir euch heute mit dem Test der CS:S Map de_desert_atrocity_v3. Counterstrike.de wünscht euch viel Spaß beim Lesen.



 Szenario

de_atrocity beweist, was man aus Standardtexturen herausholen kann. Das Szenario ist alt bekannt und wirkt dennoch neu und frisch. Die Map ähnelt de_dust und hebt sich gleichzeitig stark von ihr ab.

Die in der Wüste angesiedelte Stadt ist komplett in Sand eingehüllt. Lediglich ein paar Holzstege verhindern, dass man in die Tiefe stürzt, was leider gar nicht möglich ist, denn am Abgrund ist die Map zu Ende. Das Territorium, welches die Stadt umgibt, ist durchschnitten von tiefen Schluchten und hohen Bergen. Auf dieser Map haben es Terroristen und Counter-Terroristen gleichermaßen schwer sich durchzusetzen, aber dazu später mehr. Gleich vorweg, diese Map ist nicht unbedingt für Anfänger oder Gelegeheitsspieler geeignet, sie spricht eher den fortgeschrittenen Zocker an, der eine Herausforderung sucht.

 

 
 

 Layout

Diese Map zeichnet sich vor allem durch ihre unzähligen kleinen und größeren Durchgänge, welche zum Teil recht verwinkelt sind, aus. Man kann sich, noch stärker als auf "normalen" Maps, verlaufen, wenn man de_desert_atrocity_v3 die ersten Male spielt oder anders ausgedrückt, besorgt euch lieber einen Kompass, bevor ihr euch auf diese Map wagt, ihr werdet ihn brauchen.

 

 Ausarbeitung/Konzeption

de_desert_atrocity_v3 ist sehr stark auf ein Überraschungsmoment ausgelegt, dazu gibt es verschiedenste Wege zu den Bombspots. Man muss, mehr noch als auf anderen Maps, seine Augen und Ohren wirklich überall haben. Es gibt nicht die ultimative Deckung, man muss sich die Deckung aussuchen, je nachdem von wo aus man unter Beschuss genommen wird. Es gibt einige gute Punkte für Sniperattacken, aber auch andere Stellen, wo eine Pumpgun von Vorteil ist. Auffällig ist, wie leicht die Bombspots einnehmbar sind.

 

 Gameplay Terror

Auf der Seite der Terroristen muss man schon sehr aufpassen, da die CTs doch extrem schnell auf den Spots sind und sich dort verbarrikadieren können. Man muss sich die vielen Möglichkeiten auf die Spots zu gelangen, zu eigen machen. Haben wir doch mindestens 7 mögliche Wege zu den Spots und damit immer eine Überraschung auf unserer Seite.

 

 
 

 Gameplay Counter

Als Counter-Terrorist ist man in dieser Map sehr schnell mit den Terroristen in Kontakt. Der Spawn-Punkt liegt direkt neben Bombspot A und man muss nur einen kurzen Weg auf sich nehmen um auf Spot B zu kommen, vorausgesetzt man verläuft sich nicht (siehe oben). Hier müssen sich die CTs mehr als auf z.B. de_dust absprechen, wer welchen Zugang bewacht. Es ist nahezu ünmöglich, die Bombspots vollständig zu verteidigen.

 

 Grafische Umsetzung

Grafisch gibt es an desert_atrocity definitiv nichts zu bemängeln. Hier wird eindrucksvoll gezeigt was man aus einer Map herausholen kann. Die zum Teil sehr fiktiv anmutenden Gebäude gliedern sich zu einem wunderbaren Wüstenbild. Jedes Gebäude oder Konstrukt sieht aus, als gehöre es genau dort hin und nirgends anders. So wirkt die Wüstenstadt durch die hohe Gebäudestruktur um einiges imposanter als de_dust oder de_dust2. Lediglich aus Platzgründen wurde nur Standardtexturen-Set verwendet. Dies ist aber durch die Umsetzung eher 2.-rangig.

 

 
 

 Soundtechnische Umsetzung

Leider kann man beim Sound nicht viel erwarten. Die Umgebungsgeräusche beschränken sich auf einen Sound, der den lauten Wüstensturm wiedergibt, der über der Stadt umherzieht. Dieser hat überall die gleiche Lautstärke. Auch wenn man sich im Inneren eines Gebäudes befindet. Leider muss man auf weitere Soundkulisse verzichten.

 

 Extras

Besonders gut gefallen hat uns, dass man extrem viel Gegenstände zerschießen kann, hier ist wirklich nahezu alles real. Aufmerksamen Spielern wird auch schnell auffallen, wie komlex die Map durchdacht ist. Da muss man schonmal eine Wand - mittels Maschinengewehr oder HE - aus dem Weg räumen und sich so einen neuen Durchgang zu schaffen. Es gibt auch auffallend viele Dächer, Vorsprünge und Ballustraden auf die man, alleine oder mit Hilfe eines Teammates, gelangen kann.

 

 
 

 Der Mapper

Name: Elijah Newman-Gomez
Alter: 22 Jahre
Beruf: Student der Computerwissenschaften
Wohnort:  Los Angles, Kalifornien
Nick: SM Sith Lord
Hobbies: Spielen und mappen
Kontakt: smsithlord@yahoo.com
Homepage:
http://www.engport.net/
http://www.sithmercenaries.net/




 
 

 Fazit

de_desert_atrocity_v3 ist eine Map zum verlieben, aber wie im wirklichen Leben sollte man sich nicht blind verlieben. Etwas weniger kann manchmal mehr sein, sei es nun bei den Möglichkeiten auf die Spots zu gelangen oder bei  den Türen die man zerschießen kann. Ganz klar, grafisch kommt kaum eine Map an diese heran, aber soundtechnisch haben die Mapper etwas Federn gelassen. Auch vom Gameplay her überzeugte desert_atrocity das Testeam nicht voll. "Zu verwinkelt und zu verwirrend", die einhellige Meinung nach dem Test. Die Map macht zwar für Funwars und Publicgaming eine Heidenspaß, aber zu unserer Lieblingsmap wird sie sicher nicht werden, dafür gibt es zu viele Punkte, die einfach nicht ganz "passen". Diese Map ist definitiv nicht geeignet für kleinere Wars - 1on1, 3on3 etc. - für größere Wars ab 5on5 und Publicgaming ist sie bestens geeignet.

Die Map kann ab sofort auf dem Testserver 195.4.19.6:27015 angespielt werden. Die Map selber könnt ihr >hier< herunter laden oder beim connecten mit Fast-FTP-Download.

Mapdownload de_desert_atrocity_v3 ca. 9 MB
HLSW Connect 195.4.19.6:27015
STEAM Connect 195.4.19.6:27015

 

 

 Test-Team mit einer Wertung von 6,7

Term!nator525

Cam3leon

Linksta

 
Testmap: de_desert_atrocity_v3
Mod:Counter-Strike:Source
Testwertung:6,7 Punkte
Geeignet für:Fortgeschritten
 
Layout:

Grafische Umsetzung:

GamePlay Terror:

Sound Umsetzung:

GamePlay Counter:

Extras:

Ausarbeitung:

 

 

 

           

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+