Counter-Strike - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Mit den USP-Days startet eine Serie, in der wir in unregelmäßigen Abständen einen kleinen Bericht mit Hintergrundinfos zu den verschiedenen Waffengattungen in Counter-Strike erstellen. Zuzüglich werden wir für die Laufzeit der jeweiligen Waffengattung zwei Waffenskins zum Download, einen CS 1.6 Skin und einen CS:Source Skin, zur Verfügung stellen.



Die USP, welche zur standardmäßige Grundausrüstung aller Counter-Terroristen gehört, ist nicht nur einfach eine Sekundärwaffe, welche man zum Rundenstart geschenkt bekommt oder in Sparrunden als idealer Kanonenfutterersatz verheizen kann, nein, sie ist ein richtiger Roundwinner der über Sieg oder Niederlage in einem Match entscheiden kann.

 

Zahlen:

  • Auf unseren Counterstrike.de Public-Servern 1-6 wurden in den letzten 31 Tagen ca. 178.050 Spieler mit einem USP Kill aus dem Spiel genommen. Das sind rund 5% aller Kills die auf den Servern stattgefunden haben. Somit belegt die USP den Platz 5 der Waffen mit denen am meisten Kills gemacht wurden.
 

 Waffen-Models in Counter-Strike

Im Spiel Counter-Strike kommen verschiedene Waffengattungen zum Einsatz, welche teilweise nur von den CT`s (Counter-Terroristen) oder den T`s (Terroristen) erworben werden können. Man unterscheidet zwischen:

  • Pistolen
  • Maschinenpistolen
  • Sturmgewehre
     
  • Scharfschützengewehre
  • Maschinengewehre
  • Shotguns
  • Equipment

 

 USP .45 ACP Tactical

 Preis:

 $500

 

 Herkunft:

  Deutschland

 

 Kaliber:

 .45 ACP

 

 Magazin:

 12 Kugeln

 

 Max-Magazin:

 100

 

 Gewicht:

 1000 Gr.

 

 Projektil-Gewicht:

 15,2 Gr.

 

 Special-Funktion:

 Schalldämpfer

 

 Geschwindigkeit:

 886 Feet/Sec.

 

 Durchschlagskraft:

 553 Joules

 

  • Beta 1.0 - 19.06.1999
    USP eingeführt
  • Beta 6.5 - 08.06.2000
    USP Remodeling
  • Beta 2.0 - 13.08.99
    USP Schalldämpfer eingeführt
  • Beta 7.0 - 26.08.2000
    USP für den VIP eingeführt

Die USP (Universal-Selbstlade-Pistole) wurde im Juli 1989 bei der  deutschen Waffenschmiede Heckler & Koch entwickelt. Ziel war es, eine einfach zu bedienende Pistole zu entwickeln, die sowohl für militärische wie auch zivile Aufgaben verwendbar und in verschiedenen Kaliber angeboten werden sollte (9 mm Parabellum, .40 S&W und .45 ACP). Sprich, die neue Waffe sollte dem Anspruch einer universal einsetzbaren Pistole gerecht werden, woher auch der Name Universal-Selbstlade-Pistole rührt. Ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung war eine Ausschreibung des US-Militärs für eine extra für Spezialeinsätze zugeschnittene Pistole im Rahmen des SOCOM Projekts (Special Operations Command). Da man die neue Waffe in den  USA auch zivil vermarkten wollte, wurden die ersten Auflagen im Kaliber .40 S&W gefertigt.

Der Griff der USP besteht aus Polyamid, dem Glasfiberanteile beigemischt werden. Die Mischung aus Polyamid und Glasfiberanteilen sorgt für eine große Widerstandskraft gegen die verschiedensten Einflüsse wie Chemikalien, Verschleiß und Strahlung bei hohen und niedrigen Temperaturen.

Beim Verschluss der USP griff man zum altbewährten Verschlusssystem von John Moses Browning zurück. War man von H&K Rollenverschlüsse (P9) oder gasgebremste Systeme (P7) gewohnt, so lässt sich in Punkto Herstellungskosten und Robustheit aber nichts an Brownings genialer Idee rütteln, zumal H&K das System ausreichend modifizierte. Heckler & Koch erntete zwar einiges an Kritik für diesen scheinbaren "Rückschritt" in der Verschlusstechnik jedoch beweist die Praxis das Gegenteil. Die Pufferstange erhielt eine zweite Feder zum Abbremsen des Rückstosses und das System erhielt einen neuen Namen: "gepufferter Browning-Verschluss". Anders als beim ursprünglichen Browning System greift bei der USP der Block des Patronenlagers in das Auswurffenster ein und der Lauf wird mittels einer Rampe auf der Pufferstange nach unten abgekippt, nicht mittels Kettenglied und Verschlusswarzen. Ein System das z.B. auch bei den Glock-Pistolen Verwendung findet.

Durch den Einsatz von Kunststoff beträgt das Gewicht der USP in 9 mm Parabellum ca.1000 Gramm. Den größten Gewichtsanteil trägt das aus einem Stück Schmiedestahl gefräste Verschlussstück. Da Kunststoff gegen Rost immun ist, mussten nur noch die Metallteile der Waffe speziell bearbeitet werden und man versah die Metalloberflächen mit einer extrem widerstandsfähigen Oxidschicht.


 

 Downloads

Mod:  Counter-Strike 1.6
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor: B1ut!gentanZ, Valve, Muugre22
Mod:  Counter-Strike:Source
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor: Predaaator, Others, Spydr, Furious




 
 
Mod:  Counter-Strike 1.6
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor:
 
 
Denryu, Wannabe, Sandwich, Peril
 
 
Mod:  Counter-Strike:Source
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor:
 
 
Duffman, Kimono, Chimp, Vunsunta, xlongwayhome, Kylestater, eviltiki100, Blackfire210




 
 
Mod:  Counter-Strike 1.6
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor: Snark, Iceman, Gooseman, Fallschirmjäger
Mod:  Counter-Strike:Source
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor:Predaaator, Hav0c, SureShot, Twinke Masta





Mod:  Counter-Strike 1.6
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor:
 
  
Bullit, Decimal & Vince
 
 
Mod:  Counter-Strike:Source
Typ:  USP .45 ACP Tactical
Autor:
 
 

Silvio Dante, Twinke Masta, DarkElfa, LoneWolf, Kimono, Sureshot, Sober, Vunsunta, Buckwheat, Naja





 
                       

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+