Counter-Strike: Die zwölfte EPS in CS 1.6 - Ein Rückblick - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Es sollte die beste und spannendste Saison aller Zeiten werden. Wurde die Saison XII diesem Anspruch gerecht?



 

Die zwölfte Saison der EPS in Counter-Strike1.6 - wir blicken zurück. Hochgesteckt waren die Erwartungen vieler Teams bei manchen zu Recht und bei manchen meldete sich alsbald die bittere Realität.

 

Zunächst glänzte die EPS nicht mit spielerischen Spitzen sondern mit einem Cheatingfall. Im Vorfeld des Saisonstarts wurde der EAS-Spieler Thomas "XektoR" Koletzek gesperrt und im Zuge der Entscheidung seinem Team  coldgame der Direktaufstieg verwehrt. Erstmals in der Geschichte des elektronischen Sports kam es hier zum Rechtsstreit der schliesslich in einem Ortstermin beim Amtsgericht Köln mündete. Dort scheiterte coldgame unspektakulär. Die beantragte einstweilige Verfügung wurde abgelehnt.

 

 Links

 Und täglich grüßt das Cheatingtier
 Cheatvorfall XektoR vor Gericht?!
 Gerichtstermin im Fall XektoR
 Bericht: Fall Xektor - Meinungen der Szene
 Bericht: G7 als Vermittler?
 Auch ESB will vermitteln
 ESL behält Kurs bei
 Coldgame gescheitert!

 

Weiter ging es mit den Personalquerelen von  myRuSh. Spieler wurden nach der Relegation aus dem Team geworfen, andere dafür hereingeholt, die gekickten Spieler wieder zurückgeholt und dafür wieder andere des Teams verwiesen. Nach vielem hin und her fand das Team nie zur Ruhe und nach einer Ligaexistenz als harmloser Punktelieferant gab das Team im April auf und beendete die Saison nicht.

 

 Links

 Schiefer Haussegen bei myRuSh
 Überraschung im Lineup
 micr0man und luciano im Gespräch
 myRuSh steigt aus...
  
  

 

Ein weiteres unrühmliches Highlight der Saison waren die Wiederholungsspiele aufgrund von fehlenden Spielberechtigungen (Trusted3) bei Teilnehmern der Pro- (professionellen?) Series. Neben Competo und Hoorai.XQ erwischte es hier auch die a-Losers.

 

 Links

 Trusted3 verursacht Wiederholungsspiele
 Team Competo
 Team hoorai.XQ
 Team a-Losers
  
  

 

Auch ausstehende Gehälter für die Online-Gladiatoren gerüchteweise bei den a-Losers, Zykon und ID Gaming trugen viel zu einer Saison bei, in der nicht der sportliche Wettkampf die erste Geige spielte. Als Fazit kann man feststellen, es war leider nicht die beste Spielzeit die man jemals in der EPS erlebt hat. Teams wie  hoorai.XQ von denen man eigentlich mehr erwartet hatte blieben mit ihrer gezeigten Leistung weit hinter den Ansprüchen zurück.  mousesports zeigte sich gewohnt stabil und ohne größere Aussetzer und  Team Alternate machte eher durch seine Namensänderung (wie jetzt? Alternate Attax oder Team Alternate?) und ein 100 Tage bestehende PrePage von sich reden. Spielerisch schaffte man es mit letzter Anstrengung auf die Finals, konnte dort aber keine Glanzpunkte setzen. Auch der dritte Finalteilnehmer  pod spielte wenig auffällig. Einzig  faulty.Tagan überraschte mit einer aufsehenerregenden Spielleistung und einem verdienten zweiten Platz im Finale. Der Rest war dabei... mehr leider auch nicht.

 
 
 Die Überraschung der Saison: Faculty.Tagan
 Die Enttäuschung der Saison: Hoorai.XQ
 
 
                                                              

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+