Counter-Strike - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Seit dem 25.2. diesen Jahres ist es amtlich: 2009 wird die neue Spielemesse "gamescom" in Köln stattfinden. Aber auch die Games Convention wird nächstes Jahr wieder in Leipzig veranstaltet. Wie sieht die Zukunft beider Messen aus und wie stehen die Publisher dazu?



Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte? Ein bekanntes Sprichwort was die momentane Situation zwischen den beiden Spielemessen beschreibt. Schon seit Anfang des Jahres gab es viele Spekulationen und Gerüchte um eine Verlegung der Games Convention von Leipzig nach Köln, aber unter einem anderen Namen, da die Leipziger ihre Rechte am Namen unter keinen Umständen verkaufen wollten und wollen.

So wird im Jahr 2009 nach Köln zur "gamescom" eingeladen. Bei der Abstimmung des BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.) über die Verlegung der Messe stimmten mehr als die Hälfte der Mitglieder für den Umzug nach Köln. Gründe für den BIU sind die schlechtere Infrastruktur, nicht ausreichende Übernachtungsmöglichkeiten und viel zu wenig Platz auf der Messe. Auch die maximale Besuchergrenze sei, so sagt der BIU, in den letzten Jahren bereits erreicht worden. Gibt es auch noch andere Gründe? Die schöne Innenstadt, das kulturelle Angebot sowie die größere Bevölkerungsdichte um Köln sind nicht von der Hand weisen, doch Leipzig ist eine ebenso schöne Stadt und ein traditioneller Messestandort.

Wie geht es nun weiter? Leipzig gibt die Games Convention nicht auf: Im nächsten Jahr wird man wieder die Messe für die Computerspiele-Interessierten öffnen, um die Neuheiten in der Szene zu präsentieren. Warum auch nicht, die Messe ist Kult und die Besucherzahlen steigen jährlich. Geografisch gesehen ist Leipzig zentraler in Deutschland gelegen als Köln, das sich am westlichen Rand von Nordrhein-Westfalen befindet.

Doch werden es sich die Publisher und Entwickler leisten können, gleich auf zwei Messen hintereinander auszustellen? Sicherlich werden sie sich zwischen Köln und Leipzig entscheiden müssen und im Moment sieht es eher schlecht für Leipzig aus. Viele große Publisher wie Activision, EA, oder Ubisoft haben schon bekannt gegeben, nächstes Jahr nur noch in Köln ihre Spiele zu präsentieren.  

Doch verwunderlich ist diese Entscheidung nicht, sind sie doch alle im BIU und haben sicherlich der Verlegung zugestimmt. Eine bessere Infrastruktur sowie Anreisemöglichkeiten und mehr Kapazitäten sind attraktiv genug, um der Games Convention den Rücken zu kehren. Außerdem ist eben der größte Publisher Deutschlands in Köln ansässig, nämlich Electronic Arts Deutschland, die sich wie man hört sehr engagiert für die Verlegung eingesetzt haben. Zum Glück gibt es aber auch noch Kritiker, die diese Entscheidung anzweifeln. Von Materialschlachten und Wiedersehen in London oder Paris ist die Rede. Keiner von ihnen glaubt daran, dass Köln genauso erfolgreich werden könnte wie die Leipziger Veranstalter, die es eigentlich erst ermöglichten die Spielemesse in Deutschland zu etablieren.

Wenn dies wegfallen würde, wäre laut den Kritikern eine Abwanderung der Messe ins Ausland möglich, denn wenn es zur Teilung der Aussteller auf zwei Messen kommt, könnte das Ganze bald nicht mehr getragen werden, auch nicht von Köln. Geld spielt eben in der heutigen Zeit die größte Rolle und so wird auch die Leipziger Messe einfach fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel, obwohl sie doch diesen Erfolg nach Deutschland gebracht hat.

Es kommt also ganz auf die Aussteller an, für welche Messe sie sich nächstes Jahr entscheiden werden. Dies wird auch über den Erfolg der "gamescom" sowie das Überleben der "Games Convention" bestimmen. Oder gar über die Zukunft der Spielemesse in Deutschland entscheiden? In dieser Sache ist jedenfalls noch nicht das letzte Wort gesprochen, es wäre jedoch schade, wenn auch das allerletzte Event aus dem Osten der Republik verschwinden würde.

 Andre


           

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+