Counter-Strike: Die Grand Finals der WCG in Köln - Special

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Heute beginnen endlich die Grand Finals der World Cyber Games in Köln. In 14 Disziplinen werden sich über 300 Spieler aus über 70 Nationen messen. Dabei geht es um Preisgelder in einer Gesamthöhe von 408.000 US-Dollar.



In  Counter-Strike 1.6 werden insgesamt 49 Nationalteams auf acht Gruppen verteilt um die Krone der WCG kämpfen. Die deutsche Gruppe D enthält Dänemark als großen Hauptkonkurrenten und die Teams aus Kroatien, Serbien, Kasachstan und Indien. Die Gruppenspiele der deutschen Mannschaft finden am Donnerstag zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr statt.

06.11.200812.00 Uhr Team Alternate

vs

 GuerillaMethod
06.11.200813.00 Uhr Team Alternate

vs

 k23
06.11.200814.00 Uhr Team Alternate

vs

 mTw.AMD
06.11.200815.00 Uhr Team Alternate

vs

 neWave
06.11.200816.00 Uhr Team Alternate

vs

 Team ATE

 

Die Nationalmannschaft

 

Wie wir bereits berichtet haben, konnte sich Team Alternate im nationalen Finale gegen TBH.eSports durchsetzen und wird damit Deutschland als Nationalmannschaft vertreten. Team Alternate oder ursprünglich Alternate aTTaX ist das eSport Team des Computerversandhandels Alternate, der Beiname "attax" wurde von "attacks" abgeleitet. Als erstes deutsches Unternehmen schlug Alternate einen ganz neuen Weg im eSport ein. Im August 2003 wurde das Werksteam offiziell auf der Games Convention präsentiert. Neben mousesports ist es das wohl international bekannteste und erfolgreichste deutsche Team.

 

Team-Captain

Spieler

Spieler

Spieler

Spieler

Jan "moon" Stolle
 

Benjamin "paN" von Mulert

Roman "Roman R." Reinhardt

Manuel "approx" Zeitz

Martin "fleks" Wehrmann

 
 
Die Location
 

Köln ist mit fast einer Million Einwohnern die viertgrößte Stadt Deutschlands und hat sich in den letzten Jahren zu einer Art inoffizieller eSport-Hauptstadt gemausert. Mit den Räumlichkeiten der Kölnmesse bietet sie geradezu perfekte Voraussetzungen für ein eSport-Event der Extraklasse. Die WCG Grand Finals starten am Mittwoch Abend mit der Eröffnungsfeier auf der Kölner Messe. Die Eröffnung wird wie schon bekannt von der deutschen Rock Band HBlockx musikalisch begleitet werden. Am Donnerstag werden dann endlich die Spiele beginnen, damit die besten Spieler und Teams der WCG ermittelt werden können. Ein Video über den Aufbau vor Ort findet ihr  hier.

 

 
 
Streams

 

Um die visuelle Übertragung des Events kümmern sich unsere Kollegen von Gamesports. Gecastet werden die Spiele in Counter-Strike 1.6 von Christian "eXpire" Diel. Für die englische Übertragung sorgen die Kollegen von QuadV

Vor Ort wird für die WCG der bekannte, beliebte und selten auch geflamte Matthias "Knochen" Remmert zusammen mit dem mousesports Urgestein Navid "Kapio" Javadi die deutsche Counter-Strike Moderation übernehmen.

 

 
 
Das Preisgeld
 
Auf Counter-Strike 1.6 entfallen insgesamt 102.500 US-Dollar Preisgeld. Diese teilen sich wie folgt auf:
 
  • Platz 1: 50.000 US$ plus 5.000 US$ Sachpreise
  • Platz 2: 25.000 US$
  • Platz 3: 12.500 US$
  • Platz 4 bis 8: 2.000 US$
 
 Mittwoch: WCG-Eröffnungsfeier beendet
 Donnerstag: Deutschland ausgeschieden
 Freitag: Bilder vom Event
 Gruppenspiele und Turnierbaum der Playoffs
 Letzter Tag der WCG
 
 
                                       

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+