XIII - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
27.11.2003
20.10.2003
27.11.2003
27.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Was genau ist XIII? Wer spielt die Hauptrolle und wieso wird es ein ego-Shooter mit Cel Shading-Grafik? All diese Fragen beantwortet dieses Interview zwischen Publisher Ubi Soft und Produzent Julien Bares...

Interview mit Julien Bares: Produzent von XIII

XIII beschreibt eine Verschwörung von epischen Ausmaßen. Der Spieler muss hinter den vordergründigen, mysteriösen Geschehnissen der Geschichte Hinweise auf die sich dahinter verborgene Wahrheit finden. XIII befasst sich mit dem Thema Amnesie. Der Protagonist, der durch Gewaltanwendung sein Gedächtnis verloren hat, muss einer finsteren Verschwörung gegen seine Person, die US-Regierung und den Präsidenten der Vereinigten Staaten auf die Spur kommen. Der einzige Hinweis, den er besitzt, ist die auf seiner Schulter eintätowierte römische Ziffer XIII und ein Schlüssel zum Schließfach einer New Yorker Bank.

-----------------------------------------------------------------------

Für welche Formate wird XIII entwickelt und wann kommt es auf den Markt?

Das Spiel soll für Playstation 2, Xbox, Nintendo GameCube und PC auf den Markt kommen. Wir hoffen, dass es im ersten Quartal 2003 für alle Plattformen erhältlich sein wird.

Um welches Spielgenre handelt es sich?

XIII ist ein Undercover/Action-Shooter in der Ich-Perspektive.

Welche Geschichte verbirgt sich hinter XIII?

Der Spieler übernimmt zu Beginn des Spiels die Kontrolle über den Hauptcharakter, der bewusstlos an einem Strand angeschwemmt wurde. Er leidet unter akutem Gedächtnisschwund und sein Körper weist zahlreiche Verletzungen auf. Er hat keine Ahnung, wo er ist, wer er ist und was mit ihm passiert ist.

Im Verlauf des Spiels verwickelt er sich immer tiefer in ein mysteriöses Komplott und erfährt, dass er über überdurchschnittliche militärische Fähigkeiten und Kenntnisse verfügt und integraler Bestandteil einer großangelegten Verschwörung gegen die US-Regierung ist.

Diese Konstellation ermöglicht ein zweigleisiges Gameplay: Es geht darum, die Verschwörung aufzudecken und zu vereiteln und gleichzeitig herauszufinden, wer man ist und auf welcher Seite man steht.

Die Story steht in keinem direkten Zusammenhang mit der Ermordung von John F Kennedy, stützt sich aber auf daraus resultierende Verschwörungstheorien, die ein umfassendes Komplott einer Gruppe von Geschäftsleuten, der Mafia und der US-Armee dahinter entdeckt zu haben glauben.

Kommentare

johndoe-freename-26464 schrieb am
Also XIII ist doch wirklich mal nen gutes Spiel zu dem die Cell-Shading Technologie auch mal passt. Und dieses Cell Shading sieht auch noch richtig gut aus :lol: . Ich hab mir die komplette Comicserie durchgelesen und hoffe das das Spiel genauso gut wird. bis jetzt kommt der Comicstil doch schon mal sehr gut rüber.
Schmiddi
*Man kann auch ohne Spass Alkohol haben* :twisted:
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Was genau ist XIII? Wer spielt die Hauptrolle und wieso wird es ein ego-Shooter mit Cel Shading-Grafik? All diese Fragen beantwortet dieses Interview zwischen Publisher Ubi Soft und Produzent Julien Bares...
schrieb am

Facebook

Google+