Portal: Prelude - Special, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Am 21. April 2011 wird mit Portal 2 eines der meist erwarteten Spiele in diesem Jahr erscheinen. Doch wie kann man sich adäquat auf den Rätsel-Shooter vorbereiten und seine grauen Zellen mit der nötigen Portion "um die Ecke denken" füttern? Entweder greift ihr zu Portal und seinen speziellen Testkammern für Fortgeschrittene oder ihr lasst euch auf eine echte Herausforderung ein und gebt der Modifikation Portal: Prelude eine Chance...

Eine Vorgeschichte

Portal: Prelude erzählt eine inoffizielle Vorgeschichte, in der GlaDOS noch nicht erfunden wurde und die Testsubjekte von menschlichen Aperture Science-Mitarbeitern durch die Testräume geleitet wurden. Ähnlich wie bei Portal wacht ihr in einer sterilen Kammer auf und werdet von den Angestellten Eric und Mike willkommen geheißen, sofern man dies so nennen kann. Denn die beiden scheinen ihrem Job mittlerweile ziemlich überdrüssig geworden zu sein - jedenfalls sprechen viele ihrer fiesen Kommentare dafür (englische Sprachausgabe; deutsche Untertitel). 

Video
Kniffelige Portal-Rätsel verkürzen die Wartezeit auf Portal 2.
Gleich in der ersten Kammer erhaltet ihr die Portalkanone mit dem orangefarbenen Portal und nur wenig später ist die volle Funktionalität des transdimensionalen Gerätes wiederhergestellt. Insgesamt warten 19 Testkammern mit reichlich Rätseln und todbringenden Hindernissen...

Die Testkammern: Schwer

Vom Umfang her muss sich Portal: Prelude keinesfalls hinter dem Hauptprogramm verstecken, allerdings wird das Durchspielen der Modifikation wahrscheinlich länger dauern. Das liegt an dem deutlich höheren Schwierigkeitsgrad, denn im Vergleich zu Portal müsst ihr stärker um die Ecke denken und werdet mit wesentlich verschachtelteren Räumen konfrontiert. Nichtsdestotrotz helfen - wie bei Portal - kleine Icons, Bodenmarkierungen oder Farblinien beim Weiterkommen. Aber des Rätsels Lösung rund um Kisten, Energiekugeln, Portal-Platzierungen durch Gitter hindurch etc. ist häufig die geringste Schwierigkeit. Viel mehr stellt die dafür nötige Präzision in der Ausführung meist das wahre Problem dar.

Wo genau die Portale platziert werden müssen, ist oft klar. Die Durchführung rund um Portalsprünge, die exakte Beschleunigung bzw. Höhe bei Portalschleudersprüngen, gezielte Schüsse im Flug (inkl. Koordinations- und Orientierungsprobleme) ist der Knackpunkt, macht die Aufgaben kniffelig und bietet reichlich Potenzial für Frust. Ohne Portal ansatzweise durchgespielt bzw. die Mechaniken verinnerlicht zu haben, seid ihr in der Modifikation chancenlos. Besonders gnadenlos zeigen sich die Katapultsprünge und noch mehr Frust, nein, Hass stellt sich ein, wenn man sich bis auf die höchste Ebene vorgearbeitet hat und dann mit einem Klick das falsche Portal setzt...

Die Rätsel rund um Kisten, Portale, Energiekugeln und Schalter fordern die grauen Zellen und den flinken Mausfinger.
 Neben den Rätselelementen rund um Springen, Katapulteffekte, Kistentransport und Energiekugelumleitung ist zwischendurch immer wieder Timing gefragt - manchmal dürfen sogar Spielchen mit der Schwerkraft getrieben werden. Das dabei möglicherweise entstehende Drehen der Ego-Perspektive macht die Orientierung oftmals schwierig, gerade wenn man im Flug mehrere Portale setzen muss. Zusätzlich zu den Testkammern warten außerdem Herausforderungen und fortgeschrittene Kammern mit bestimmten Beschränkungen.

Herausforderungen und Co.

Generell orientiert sich das Design der Modifikation - abgesehen vom Schwierigkeitsgrad - mit schlichten, sterilen und kargen Räumen an Portal. Abseits der Sprachaufnahmen ist die Musik größtenteils neu und fügt sich wunderbar in den bisherigen Kontext ein. Allerdings reicht die Modifikation in Sachen Qualität der Inszenierung nicht an das Hauptprogramm heran, denn die Kommentare/Dialoge der Mitarbeiter sind zwar bemüht sowie witzig bis fies, reichen aber keinesfalls an die Einzigartigkeit von GlaDOS heran. Der Faktor des Besonderen, der Portal damals durch die innovativen Rätsel und den einmaligen Gegenspieler so ausgezeichnet hat, erreicht die Modifikation demnach nicht ganz.

Fazit: Portal für Profis. Die bockschwere Modifikation bietet mindestens genauso viel Frustpotenzial wie knackige Rätsel, die wiederum eine Extraportion Genauigkeit, Schnelligkeit und Zielsicherheit bei der Lösung erfordern. Sollte euch die hohe Schwierigkeitsstufe nicht abschrecken, erwartet euch eine stimmige Portal-Mod ganz nach dem Vorbild. Damit ist sie die perfekte Gehirnjogging-Vorbereitung für den Nachfolger...
Die Modifikation des Monats ist ein regelmäßiges Format auf 4Players.de. Einmal im Monat wird eine besondere Modifikation (kurz Mod) in Berichtform vorgestellt. Die Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Aktualität oder Vollständigkeit, sondern soll einige Highlights - bekannte wie unbekannte Vertreter - aus dem reichhaltigen Fundus der Szene beleuchten.

Wenn ihr weitere Vorschläge haben solltet, welche Modifikationen in Zukunft in der Rubrik "Mod des Monats" vorgestellt werden könnten, dann verwendet dazu bitte diesen Forum-Thread.

Download und Installation

Voraussetzungen:
Portal

Mod-Dateien:
Portal: Prelude - Version 1.15 (792 MB)

Anleitung und Hilfen:
Die Modifikation installiert ihr mit Hilfe eines (automatischen) Programms, das die Modifikation in den Ordner "Steam steamapps SourceMods" kopiert. Zugleich wird eine Verknüpfung in Steam erstellt.
-Offizielle Website
-Screenshots
-Soundtrack
-Walkthrough-Videos

Kommentare

joker0222 schrieb am
Schwer ist eine Sache, aber dieser Mod ist einfach unfair.
Alles was bei Portal Spass gemacht hat erzeugt hier nur unglaublichen Frust.
Für dutzende Versuche einen Test zu schaffen ist mir dann doch meine Zeit zu kostbar. Schade.
Selbst wenn man da irgendwie durchkommt halte ich Prelude als Einstimmung auf Portal2 zudem für denkbar ungeeignet.
Der Schiwerigkeitsabfall ist dermaßen enorm, dass das ohnehin etwas zu leichte P2 darunter noch etwas anspruchsloser erscheint.
TaLLa schrieb am
Rosette hat geschrieben:
Dr. Levi hat geschrieben:besser zu spät als nie ... oder wieso erst jetzt?!
höre jetzt davon zum ersten mal. :oops:
Dito muss es mir auch mal ziehen...Aber wenn es wirklich so knochenhart ist werd ich mir mal Zeit lassen bevor ich es beginne, bin grad in einer ungeduldigen Phase xD.
Dargaran schrieb am
Hab ich, nur nicht installiert.
Hab hier noch CS Anthologie rumliegen.
Würde es also gehn wenn ich eins der Spiele davon installiere?
Oder geht das nicht weil es kein "Source" ist?
Steht zumindestens zb nur "Day of Defeat" da, ohne Source. Oder ist es das selbe? Sorry kenn mich da nicht aus.
Finde ich klasse das noch jemand den Thread ließt, ist ja schon etwas her. Und dann auchnoch so schnell!
Scorcher24_ schrieb am
Du brauchst ein Steam Game, das dir Zugriff auf die Source SDK gibt. Und ja, das war beim gratis Deal von Portal nicht dabei.
Du brauchst eines dieser Games:
Half-Life 2
Half-Life 2: Deathmatch
Half-Life 2: Episode One
Half-Life 2: Episode Two
Counter-Strike: Source
Day of Defeat: Source
Team Fortress 2
Half-Life: Source
http://developer.valvesoftware.com/wiki ... Source_SDK
Dargaran schrieb am
Bei mir funzt der Mod nicht. :(
Habe gelesen das es bei den Leuten nicht funzt die es sich Gratis geladen haben (als es noch gratis von steam legal angeboten wurde).
Hat irgendwer ne Idee wie man es trotzdem spielen kann? :(
schrieb am

Facebook

Google+