Aurora Toolset Teil 1 - Special, Sonstiges, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: BioWare
Publisher: Atari
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Viele Rollenspieler warten sehnsüchtig auf Neverwinter Nights aus dem Hause BioWare. Aber neben dem eigentlichen Spiel gibt es ein weiteres Highlight: das Aurora Toolset. Dahinter verbirgt sich ein vielseitiger und leicht zu bedienender Editor, mit dessen Hilfe sich ganz persönliche Abenteuer-Module entwickeln lassen.

Viele Rollenspieler warten sehnsüchtig auf Neverwinter Nights aus dem Hause BioWare. Aber neben dem eigentlichen Spiel gibt es ein weiteres Highlight: das Aurora Toolset. Dahinter verbirgt sich ein vielseitiger und leicht zu bedienender Editor, mit dessen Hilfe sich ganz persönliche Abenteuer-Module entwickeln lassen. Damit könnte die Kluft zwischen PC- und Pen&Paper-Rollenspielen endlich überwunden werden. Wer bisher als Spielleiter für D&D, DSA, Midgard, Rolemaster oder Harnmaster aktiv war, sollte sich das mächtige Werkzeug näher anschauen. Im ersten Teil unseres Specials werden wir Euch mit den Grundlagen des Aurora Toolsets vertraut machen und ein erstes Szenario für ein Abenteuer kreieren.

Aurora Toolset-Guide: Teil 1

Installation

Download Aurora Toolset (241 MB)
Download Model Viewer (1,64 MB)

Nach der Installation der Beta-Version des Aurora Toolsets könnt Ihr zusätzlich noch den Model Viewer installieren. Zwar kommt das Tool nicht offiziell von BioWare, aber damit könnt Ihr Euch alle offiziellen Monster in diversen 3D-Perspektiven ansehen - vier sind bereits enthalten; über ein Dutzend anderer findet Ihr auf der offiziellen Neverwinter-Seite zum Download.

Einstieg

Nach Programmstart bekommt Ihr schon mal einen Vorgeschmack auf die endgültige Version des Editors, der neun vorgefertigte Grafik-Sets wie "Castle Interior" oder "Dungeon" enthalten wird. In der Beta-Version sind leider nur "Rural" und "Crypt" verfügbar, aber das reicht für erste Experimente vollkommen aus.

Zunächst klickt Ihr "Unlock all Palettes" an und bestätigt mit "Ok". Dann geht`s auf "Create new Module" und hier verpasst Ihr Eurem ersten Abenteuer noch einen markanten Namen wie "Die Rache des Waldläufers" - hier müsst Ihr bedenken, dass dies der Titel Eures gesamten Abenteuermoduls sein wird, das allerdings aus mehreren Landschaften und Orten bestehen kann.

Anschließend müsst Ihr den "Area Wizard" aktivieren, mit dem Ihr die erste Landschaft erschaffen könnt. Auch hier solltet Ihr einen markanten Namen wie "Tal mit Turm" eingeben, damit Ihr später wisst, dass es sich nicht um das ganze Abenteuer, sondern nur um eine Landschaft bzw. ein Szenario handelt. Als "Tileset" wählen wir zunächst "Rural", damit wir eine ländliche Region samt Fluss gestalten können. Wie groß soll das Gebiet werden? Für den Anfang reicht bei den vier wählbaren Größen "Medium".

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+