Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Bleifuss (Rennspiel) von Virgin Interactive
Bleifuss
Arcade-Racer
Entwickler: Graffiti
Release:
31.10.1995
Spielinfo Bilder Videos
Italien ist nicht gerade als das Spiele-Wunderland bekannt: Nicht mal eine Hand voll größerer Entwickler und Publisher ist bekannt. Sich aus dieser nicht vorhandenen Masse hervor zu heben sollte kaum schwer fallen - und das hatte Graffiti (mittlerweile unter »Milestone« bekannt) in den 90ern auch nicht nötig. Nicht mit Spielen wie Bleifuss im Portfolio!

I feel the need...

Vollgaaaaaaaaaaas: Bleifuss war bunt, chaotisch, intelligent designt - und vor allem wahnwitzig schnell!
Vollgaaaaaaaaaaas: Bleifuss war bunt, chaotisch, intelligent designt - und vor allem wahnwitzig schnell!
Schnelle Arcade-Racer gibt es schon fast so lange wie die Menschheit interaktive Unterhaltung zu schätzen weiß. Aber aus dem Meer der Raserei tauchen immer wieder Ausnahmetitel auf, die wie keine anderen das Genre für immer verändern - Spiele wie Ridge Racer. Das sorgte nicht nur in der Spielhalle, sondern vor allem auch als Starttitel für die PlayStation für ungläubige Blicke und kaum kontrollierbare Sabberfluten.

Ähnliche Reflexe sollen laut Graffiti-Chef Antonio Farina dafür gesorgt haben, dass der Name ihres neuen Rennspiels im Original »Screamer« lautete - jeder, der die rasend schnelle 3D-Grafik in Bewegung sah, soll vor Begeisterung geschrien haben. Ob das jetzt die Wahrheit oder eine der gern herumerzählten Spieleentwickler-Räuberpistolen ist, sei mal dahingestellt. Denn Recht hatte der Mann trotzdem: Optisch ist Bleifuss (so der aus heutiger Sicht grammatikalisch fragwürdige, aber thematisch den Nagel punktgenau auf den Kopf treffende deutsche Titel) ein Knaller!
Die sechs Levels boten jede Menge thematischer Abwechslung und durften später auch spiegelverkehrt befahren werden.
Die sechs Levels boten jede Menge thematischer Abwechslung und durften später auch spiegelverkehrt befahren werden.
Okay, mittlerweile vielleicht nicht mehr ganz so durchschlagend wie einst, aber wenn man bedenkt, welche Grafikstandards 1995 herrschten, dann war es verständlich, dass die Konkurrenz beim Anblick der wahnwitzigen SVGA-Bilder der Italiener verzweifelt »Mamma Mia!« schrie: Kunterbunte, detaillierte, hügelige und sehr abwechslungsreiche Strecken (von der Bergtour durch italienische Städtchen, an der Meeresküste vorbei und durch mächtige Canyons hindurch; später auch spiegelverkehrt) luden zum Staunen ein. Ganz besonders dadurch, dass es Ridge-Racer-typisch jede Menge Hintergrundaktivität gab - Flugzeuge und Helikopter sausten durchs Bild, Video-Leinwände lenkten mit hektischen Bildern ab. Simples Environmental Mapping sorgte für Spiegelungen des Himmels auf den Autoscheiben. Und die Packung log nicht: »BLEIFUSS ist schnell, sehr schnell!« steht da. Kein Widerspruch meinerseits. Das Ding lief und läuft auch heute noch mit irrsinniger Geschwindigkeit.

Kann das wirklich wahr sein?

Arcade pur: Kurven wollten mit einem männlichen Drift genommen werden.
Arcade pur: Kurven wollten mit einem männlichen Drift genommen werden.
Natürlich nur, wenn die Hardware mitspielte: Ende 1995 kamen Pentium-Prozessoren gerade in Mode, Bleifuss nutzte diese Extra-Power für den optionalen SVGA-Modus. Da dieses Spiel noch im reinen Software-Modus ohne 3D-Beschleunigung lief (3D-Karten waren noch größtenteils unbekannt; erst die beiden Nachfolger erhielten im Nachhinein Glide-Patches. Na, wer kennt noch Glide?), musste ein wirklich dicker Prozessor her, um die volle 640x480-Pracht darstellen zu können. Die Investition lohnte sich: Im Gegensatz zu der zeitgleich erschienenen EA-Konkurrenz »The Need for Speed«, die auf Pseudo-Realismus setzt, fuhren Graffiti voll auf der Arcade-Schiene: Bunt und verspielt sollte alles sein, damit der Spieler auch bitte ordnungsgemäß aus den Socken hüpfen konnte. Bei mir hat’s geklappt. »Unterstützt das Thrustmaster-Lenkrad für ultra-realistisches Fahrgefühl« meint die Packung mysteriöserweise. Ja, nee, is klar...

Kommentare

Opa schrieb am
Ich habe damals gedacht geilere / schnellere Grafik ist ja im Prinzip kaum möglich und nötig. War das echt so pixelig????
Luri77 schrieb am
Weil hier schon zwei Leute was von Martini Racing geschrieben haben. Das hat ich auch, so kam ich überhaupt erst auf Bleifuss, was ich mir dann später auch noch im Original geholt hatte.
Waren klasse Spiele, hatte auch noch Bleifuss 2 und Bleifuss Rally, die allesamt viel Spaß gemacht hatten.
Ich besaß damals keine PSX, war aber totaler Fan von Ridge Racer, weswegen es toll war, dass es auch Racer in diesem Stil für den PC gab. Besitz die auch alle noch im Original. Bleifuss hab ich über Dosbox auch zum laufen gekriegt, bei Bleifuss 2 is mir das leider noch nich gelungen.
zwaps schrieb am
Hab monatelang eine Bleifuss Demo gespielt. Ich krieg immernoch ein nostalgisches Gefühl bei der Grafik.
Für mich war es das erste Spiel, welches sich auch zuhause wie in der Spielhalle anfühlte
edit: wahr die Martini Version
eUndead schrieb am
Ach ja das gute alte Bleifuss. Da sind sie wieder, die Erinnerungen. Gerade Bleifuss Fun screens gegooglet und sofort war ich wieder zurück. die gute alte Zeit. :')
Nordwesen schrieb am
Da geb ich recht. Vorallem das die Entwickler überhaupt zudem Zeitpunk schon unterschiedliche Fahrverhalten auf unterschiedlichen Belegen eingebracht hatten, ist allein schon bemerkenswert und hat zum Spielspaß irre beigetragen.
Gab dann passagen wo man einfach ins schwitzen kam :)
Das Spiel hatte einfach für den Zeitpunk Qualität. So viel Qualität das ich es sogar haben wollte, der sonst eher Flugsimulationen, Strategie und sonstiges spielte. Es gab eben Produkte, also Spiele.. die waren so überzeugend, das man auch gerne mal das Genre gewechselt hat, für eine weile. Das man es einfach spielen musste und Bleifuss 2 ist so ein Produkt gewesen. Es hat mich eine weile süchtig gemacht.
Allein der Name "Bleifuss", hatte das Spiel perfekt beschrieben. Gib Blei.. in jeder Kurve.. ansonsten zeigt dir die KI den hintern. :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+