Live for Speed - Special, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Live for Speed
Publisher: Live for Speed
Release:
17.07.2003
Spielinfo Bilder Videos
  1. Vorwort
  2. Aktuelle Testzeiten aus Fern Bay (Stand 27.03. / 17.30 Uhr)
  3. Vorstellung der Streckenvariante Green in Fern Bay
  4. Vorschau auf die kommende Ausgabe


1. Vorwort

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich Euch die Strecke, des kommenden Rennens, mit ihren kleinen Tricks vorstellen. Außerdem, wie immer, die aktuellen Testzeiten.

 

2. Aktuelle Testzeiten aus Fern Bay - Club (Stand 27.03. / 17.30 Uhr)

So langsam rückt das nächste Rennen näher und alle Piloten sollten nun auch Online mal gefahren sein. Denn, das alleinige Training im Singleplayer-Modus kann die Kämpfe und Kniffe eines Rennens nicht simulieren!

Fahrer in roter Farbe haben sich, im Vergleich zu gestern, verbessert.

 

3. Vorstellung der Streckenvariante Green in Fern Bay

Die Streckenskizze:

Eine Runde auf der Strecke im FXO:

Direkt nach Start/Ziel macht die Strecke einen ganz leichten rechts Bogen ehe wir zu der ersten Schlüsselstelle kommen.

Die erste links/rechts Schikane kann im Qualifying schon das Ende aller Pole-Träume bedeuten. Die Einfahrt der Schikane wird mit ca. 130-135 km/h genommen und mit in gleich bleibender Geschwindigkeit durchfahren um am Ausgang mit Vollgas auf die folgende Doppelschikane zuzurasen.

Diese wird ca. beim 75 Meterschild angebremst und mit ca. 85-90 km/h angefahren. Schon vor der ersten Rechtswindung stehen die Top-Piloten wieder voll auf dem Gas und beschleunigen vor der abschließenden Links auf bis 120 km/h hoch, ehe Sie für diese wieder leicht drosseln um nicht zu weit heraus getragen zu werden. Hier ist es von größter Wichtigkeit möglichst früh wieder voll aufs Gas treten zu können. Die folgende Schikane wird voll gefahren, ein leichtes Ausheben des Fahrzeugs nehmen die Piloten in kauf.

Nun geht es bergab an der Mauer entlang.

Bei der folgenden schnellen Rechts (geht mit ca. 120-130 km/h) ist es ganz wichtig den Scheitelpunkt genau zu treffen um früh wieder auf Gas gehen zu können. Ansonsten verliert man wertvolle Zeit während man damit beschäftigt ist das Auto vom Gras fern zu halten. Die folgende leichte Linkskurve geht voll und führt uns mit viel Speed auf eine weitere Linkskurve zu.

Angebremst wird diese ca. beim  75 Meterschild und dann sachte im dritten Gang durchfahren. Wichtig ist hier, nicht zu weit von der Ideallinie zu rutschen um den Eingang der folgenden Schikane richtig zu erwischen.

Deren Ausgang ist besonders kniffelig und stellt besonders Anfänger häufig vor schwerste Probleme. Der letzte Linksbogen dieser Schikane muß ganz außen angefahren werden um ganz eng am linken Curb vorbei zu fahren. Hier darf das Fahrzeug nicht ins rutschen kommen, sonst bleiben hier entscheidende Zehntel liegen. Nun rasen wir über die Brücke auf die letzte Kombination zu.

Wer bei der Einfahrt ein unruhiges Heck hat, erlebt hier oft eine böse Überraschung und biegt ohne Vorwarnung direkt in die Leitplanke ab. Geübte Fahrer fliegen mit knapp 130 km/h durch diese Schikane und rasen nun unaufhaltsam über die Ziellinie.

Wichtig: Die angegebenen Werte können natürlich von Fahrer zu Fahrer variieren. Aber als Richtwert kann man sie sicher gelten lassen !

Kurzeinschätzung:

Green ist eine sehr anspruchsvolle Strecke. Dies wird auch deutlich wenn man sich die Spanne in den Zeiten der 20 EPS Profis anschaut. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

 

4. Vorschau auf die kommende Ausgabe

Die nächste Ausgabe des EPS Magazins erscheint morgen Abend, unter anderem mit den letzten Bestzeiten der einzelnen Pro Racer vor dem Start.

Viele Grüße

JL

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+