Live for Speed - Special, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


  1. Vorwort
  2. Alle Daten und Fakten zu den Rennen in South City (Long-Reverse)
  3. Warum al1asx den Rennen fern blieb !
  4. Stimmen zu den Rennen
  5. Impressionen
  6. Vorschau auf die kommende Ausgabe


1. Vorwort

Hallo und willkommen zur neuesten Ausgabe meines EPS Magazins. Heute biete ich Euch wieder das volle EPS Programm. Alle Berichte zu den Rennen, Stimmen zu den Ereignissen und al1asx nennt die Gründe warum er gestern nicht teilnehmen konnte.

Viel Spaß beim lesen wünscht Euch

JL

 

2. Alle Daten und Fakten zu den Rennen in South City !

n1lyn siegt auch ohne Quali !!

Die Rennen in Grid A:

Quali-Ergebnis und Startaufstellung für Grid A:

Aufgrund diverser Fehler in der off. Liste verzichtet das EPS Magazin heute auf die Startaufstellungen !

Der Sprint

Von Startplatz zehn aus ging heute n1lyn in das Rennen. Er hatte von den Regelhütern eine Strafe in Form einer Qualisperre erhalten. Vorn ging Christian Böhm aus der Pole Position aus in den Grid. Am Start kam es direkt zu einem Unfall. TPA verlor, durch einen Lag, sein Auto in T1 und musste von Beginn an dem Feld hinterher jagen. Vorne übernahm Osiris direkt sie Spitze. In Runde zwei kamen sich dann OPK und n1lyn zu nahe. Als Folge davon fiel OPK auf den vorletzten Platz zurück. Im Mittelfeld lag das Feld extrem eng zusammen. Sechs Piloten innerhalb von fünf Sekunden, das war raceaction pur !! Zur Rennmitte konnte sich n1lyn dann langsam nach vorne arbeiten. Zu diesem Zeitpunkt lag er auf Position sechs. Ungefährdet zog an der Spitze weiterhin Osiris seine Kreise, gefolgt vom Limiter und Christian Böhm, bis dieser in Runde fünf mit Turn1 Bekanntschaft machte und zurückfiel. Zwei Umläufe vor dem Ende konnte n1lyn dann auf Platz drei vorrücken. Vykos kam auf sechs, hinter Kraniwani ins Ziel.

Das Mainrace

Auch im Main ging in T1 soweit alles gut, dafür büßte Vykos in der ersten Rechtskurve einige Plätze ein. Er rutschte zu weit aus der Kurve und kam an die Leitplanke. Somit musste er sich von Position acht wieder nach vorn kämpfen. Den Platz an der Sonne sicherte sich zu Beginn TPA. Sprintsieger Osiris hatte das schwere Los nun von hinten dem Feld hinterher zu fahren. An dieser Stelle sollte man durchaus nochmals erwähnen das die Umkehrregel vom Sprint zum Main eine recht anfechtbare Angelegenheit ist. In Runde vier verlor Bullet kurzzeitig den Überblick und küsste die Leitschienen. Danach fand er sich auf dem letzten Platz wieder. Vorn hatte n1lyn inzwischen wieder seine Stammposition eingenommen. Hinter ihm lagen TPA und OPK. Auf fünf hielt sich Da Hoe beachtlich. Nach der Hälfte des Rennens lag Osiris schon wieder auf fünf, direkt hinter Kraniwani. Die zwei OCR Piloten Limiter und Vykos belegten die Plätze sieben und acht. An der Spitze war n1lyn nach zwölf Runden dem, auf zwei liegenden OPK, schon um 22 Sekunden enteilt und fuhr einen sicheren Sieg entgegen. Auf den Plätzen dahinter allerdings brannte der Asphalt. Osiris, wie entfesselt, inzwischen auf drei angekommen drückte mächtig auf das Heck von OPK und zwang diesen dann in Runde 17 nieder. Somit kann man den WRT Mann sicher eine außergewöhnlich starke Vorstellung attestieren. Glückwunsch an n1lyn für einen weiteren klasse herausgefahrenen Sieg.

 

n!faculty zeigt mit Jay Flagge !!

Die Rennen in Grid B:

Quali-Ergebnis und Startaufstellung für Grid B:

Aufgrund diverser Fehler in der off. Liste verzichtet das EPS Magazin heute auf die Startaufstellungen !

Der Sprint

Von der Pole aus ging der Pfahrer ins Rennen. Der auf drei gestartete Raiden legte eine sehr maue erste Runde hin und kam, von drei gestartet, auf Position sieben aus Runde eins zurück. Gewohnheitsmäßig bildeten Croz und John Lennon die Besenwagen der EPS. Auf zwei lag der ehemalige German Motorsport Fahrer Jay. Dieser startete in South City erstmals in n!faculty Farben. Einen klaren Aufwärtstrend konnte man wieder bei GPunkt beobachten. Er hat sich inzwischen im vorderen Mittelfeld in Grid B etabliert. Ob es am Ende noch für  Platz 16 in der Endabrechnung reichen wird muß man abwarten. Damit dürfte er dann an der Relegation für die nächste EPS Saison teilnehmen. Dieses Ziel haben die zwei EPS Besenwagen wohl oder übel inzwischen aufgegeben. Der Rückstand ist schon zu groß. Aber man fährt schließlich um die eigene Ehre und würde sicherlich gern mit dem ein oder anderen Achtungserfolg auf sich aufmerksam machen. Siehe Croz letzte Woche in Fern Bay als er in Grid A startete. Während des Sprints machte Fetzo, welcher sich für den GTT entschieden hatte Bekanntschaft mit den Leitschienen in Turn1. Dies warf ihn auf den vorletzten Platz zurück. An der Spitze hatte sich Jay den ersten Platz vom Pfahrer erkämpft, welchen er auch bis ins Ziel verteidigte. Hinter im sahen der Pfahrer und GPunkt zuerst die Zielflagge.

Das Mainrace

Das Mainrace wurde zu Beginn mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren. Es ging im Grid zu wie in der DTM 1992. Kontakt auf Kontakt, es wurde um jeden Zentimeter gefightet. In Runde 1 erwischte es unter anderem Croz und Traxon. Jay spielte Schneepflug und versuchte JohnLennon aus dem Weg zu schieben. Der Pfahrer und Alex Marx lieferten sich zum Ende dieser Wahnsinnsrunde auch noch einen Vollkontakt Kampf mit Raiden und John Lennon.  Am Ende ging aber alles mehr oder weniger glimpflich aus. GPunkt verließ diesen ersten Umlauf als letzter. An der Spitze hatte sich Fetzo heimlich davon gemacht, aber Jay nahm sofort die Verfolgung auf. Dieser hat sicher am meisten von der harten ersten Runde profitiert und satte acht Plätze gutgemacht. In den folgenden Runden versuchte Raiden mit Macht an John Lennon vorbei zu kommen und würde es ein Schadensmodell in LFS geben so wäre John sein FXO von hinten, sowie Raidens Front wohl nur noch ein Blechknäul. Sämtliche Coca Aufkleber würden dann wohl auf dem TPS Wagen kleben. Wobei es dabei allerdings immer fair zuging. Zur Rennmitte hatte sich Jay seinen ersten Platz zurückerobert. Diesen Doppelsieg wollte er nun in jeden Fall einfahren, dahinter Fetzo und der Pfahrer. Dann Raiden und GPunkt. Am Ende zweimal Coca mit Croz und Traxon. Direkte Duelle gab es nun kaum mehr zu sehen. Das Feld hatte sich recht weit auseinander gezogen und jeder fuhr nun sein Tempo. Bis zum Ende änderte sich nichts mehr an den Positionen.

 

Die Fahrerwertung:

 

3. Warum al1asx den Rennen fern blieb!:

An den Rennen am gestrigen Montag nahm al1asx vom BR Team nicht Teil. Zu später Stunde gelang es mir aber noch nach den Gründen zu fragen:

BR|al1asx: Ich hatte technische Probleme :-) Ich habe zur Zeit Prüfungsphase und das geht auf jeden Fall vor. Hatte absolut keine Energie zu fahren und schon gar nicht auf einem Track welchen die ich nie zuvor gefahren bin. Erst heute kurz vor dem Rennen kam ich dazu eine Stunde zu fahren. Beste Runde war eine 2:03.xx ! Aber das war mehr Glück,  den kontrolliert. Ich wäre ein Hindernis geworden und mit einem Crash in jeder vierten kurve ist keinem geholfen.

 

4. Stimmen zu den Rennen !

Den Piloten wurde folgende Frage gestellt:

EPS MAGAZIN:Das Rennen in South City ist vorüber, zufrieden mit dem Ergebnis ?

ocr|Limiter: Mit dem Ergebnis im Sprint, ja ! Das Mainrace lief nicht sehr gut, ich wurde bereits in T2 nach außen gedrückt, da muss ich mir mal das Replay anschauen. ich habe dann sehr viel zeit hinter Da Hoe verloren. Mann an dem führt echt fast kein Weg vorbei :) Da ich dann obendrauf noch einen blöden Fehler drin hatte, musste ich noch ein zweites mal an Da Hoe vorbei. Schade, ich denke heute wäre für mich viel mehr drin gewesen, wie man am Sprintrace sehen kann... eins steht jedoch fest: Der GTT ist einfach das beste der 3 Turbos!

JeeR|croz: Künftig werd ich nicht mehr unterscheiden wen ich vor oder hinter mir habe. Die betreffenden werden es wissen was ich meine. Um es mit einem Wort zu sagen *ZENSIERT* !!

DkH|Pfahrer: Zufrieden? Ein bisschen zufrieden war ich 6 Runden vor Ende des Hauptrennens, als ich hin und wieder eine normale Runde geschafft habe. Natürlich war der Renntag da schon längst verkorkst. Viel schlimmer hätte es mir heute auch mit einem Silberpfeil nicht ergehen können.

DkH|Fetzo: Im Sprint hing ich hinter Traxon fest und kam einfach nicht vorbei, obwohl ich viele Chancen hatte. Als ich dann in T1 einen üblen Crash machte, war der Sprint abgehakt. Dadurch konnte ich jedoch von Platz 2 in das Mainrace, den ich auch gehalten hab.
Ich sag mal: Durchwachsen :)

ZT|Kraniwani: Ja! Es war diesmal ein sehr faires Rennen wie ich fand , hab keine Unfälle mitbekommen. So macht das Spass! und mit mein persönlichen Ergebnis bin ich auch sehr zufrieden.

n|DaHoe: Klar :D! Grid 1 zum zweiten Mal erreicht. Hab mich im Main sogar recht lange im Mittelfeld halten können. Hoffe mal, dass Limiter und Vykos alle Kämpfe von mir auch als fair gesehen haben ;). Bin zum Schluss dann doch überholt worden, aber hat tierisch Spass gemacht.

n|Jay: Nicht mit der Quali, aber insgesamt auch diesmal ja...! Profitiert habe ich von manchem Durcheinander am Anfang und am Ende wohl noch schnellste Runde...und dazu uper Race mit den DkH-Jungs...dazu nochmal : geil! :D

n|nilyn: Mit meiner Leistung ja, mit dem Ergebnis nein, Gründe sind ja bekannt...

Coca|Traxon: Dieses mal lief gar nichts... durch einen Crash in der ersten Runde hab ich mir leider meinen Motor so ruiniert das da nicht mehr viel ging. Dann ein Fehler in T1 und das Rennen war für mich gelaufen.

DkH|Tpa: Hatte eine tolle Quali Runde, welche durch ein seltsames Lag zu Beginn des Sprints leider zunichte gemacht wurde :( Danach war ich letzter mit 10 Sekunden Rückstand) sehr ärgerlich. Der 5. Platz im Main Race kann da auch nicht mehr wirklich trösten. Umso mehr freu ich mich dafür auf das MRT5 Rennen.

ocr|Vykos: Hmmm, nein! Ich hatte mir mehr versprochen, aber anscheinend muss ich mehr an meiner mentalen Verfassung arbeiten. Nachdem eher schlechten Quali Ergebnis hatte ich mir eigentlich vorgenommen ruhig und gelassen das Sprintrennen anzugehen. Das lief auch bis Runde 5 oder 6 ganz gut. Dann war die Luft raus Im Mainrace tat sich dann irgendwas in meinem Kopf, so brauchte ich 10 Runden um meinen Rhythmus zu finden. Aber ich freu mich für Osi, super Rennen!

GPRacing|Gpunkt: South City Long Reverse, da hatte ich echt Angst vor...!!! Die T1 hat echt in sich, ein kleiner Fehler und schwupps bist Du weg. Die Quali lief Super und beim Sprint war ich irgendwie auf einmal auf Platz 3 und den konnte ich sogar bis ins Ziel retten :) Da der Start zum Main ja verkehrt herum läuft und ich sowie so viel langsamer als Pfahrer und N!Jay bin habe ich mich hinten eingereiht, am Ende des Feldes. Durch einen Crash in T3 wurde das ganze Feld durcheinander gewirbelt aber nach einer halben Runde war ich wieder letzter. Eigentlich hätte ich es nicht geschafft an den Vorderleuten (CocaTeam) vorbei zu kommen, aber das haben die selbst erledigt. Raiden verbremste sich in der vorletzten Kurve und so war ich nun auf Platz 4. Das Ergebnis ist viel besser als ich erwartet habe. Es zeigt das Fehlerloses Fahren besser ist als eine schnelle Runde. Ich wünsche allen Glück fürs nächste Race.
webmaster@gpunkt-racing.de

ocr|OPK: Naja, im Sprint habe ich gleich in Runde 1 einen Fehler gemacht, der mich weit zurückgeworfen hat, dann hat mich N!lyn klassisch umgedreht in Runde2...aber ich hatte nette -und vor allem FAIRE- Fights mit Da Hoe und tpa. Das Rennen war recht OK, habe am Ende mal wieder die Konzentration verloren aber die Fights mit tpa und Kraniwani waren hammergeil! Danke Jungs :)

WRT|oSIRis: Ja, erstens hatte ich Glück das Lyn keine Quali fahren durfte, und ich deshalb in Ruhe das Sprintrace zu Ende fahren konnte. Im Mainrace hatte ich dann wirklich gute Zweikämpfe, und auch ein wenig Glück, als sich Lyn in T1 verabschiedete, und konnte somit im Verlauf auf Platz 2 vorfahren. Das war heute wirklich ein schönes Race, auf einem meiner "favorit" Tracks :)

PM|Bullet: Endlich mal wieder Grid 1 und dann ein gutes Sprintrace gefahren. Das war schon mal sehr wichtig für mich. Das Mainrace konnte ich allerdings abhaken, da hab ich einfach keinen Rhythmus gefunden. Aber insgesamt bin ich schon ganz zufrieden.

 

5. Impressionen aus Fern Bay:

 

6. Vorschau auf die nächste Ausgabe:

Im nächsten EPS Magazin werde ich wieder erste Testzeiten präsentieren. Außerdem werde ich den MRT5 mal genauer unter die Lupe nehmen.

Viele Grüße

JL

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+