Neo-Geo X Gold - Special, Hardware, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Neo-Geo X Gold (Hardware) von Funstock
Neo-Geo X Gold
Hardware
Entwickler: Tommo Inc.
Publisher: Funstock
Release:
12.2012
Spielinfo Bilder Videos
Über einen Mangel an Wiederbelebungen klassischer Titel in Form von Oldie-Sammlungen kann sich eigentlich keiner beschweren - gerade Sega und Capcom waren sehr umtriebig, was ihre guten alten Titel angeht. Aber in den 90ern gab es noch mehr Konsolen als das Mega Drive. Und einer davon kommt bis heute aus gutem Grund eine Sonderstellung zu.

Oh, du süße Verführung...
Der Inhalt der voluminösen Box: Die Andockstation, das Handheld und der Joystick - alles im Design des Neo-Geo gehalten.
Der Inhalt der voluminösen Box: Die Andockstation, das Handheld und der Joystick - alles im Design des Neo-Geo gehalten.

Das Neo-Geo: Eine Konsole der Neunziger, umwabert von glitzernden Wolken aus Mysterien, über die nur würdevoll geflüstert wird. Kein Wunder, hatte das Gerät aus dem japanischen Hause SNK doch nicht nur den Nimbus der einzigen Konsole, welche die Faszination aus der Spielhalle wirklich genauso nach Hause bringen konnte, wie von den Entwicklern gedacht. Vor allem war sie einer sehr exklusiven Zielgruppe vorbehalten, nämlich der sehr gut betuchten: Das Grundgerät kostete damals etwa 700 DM, was aber noch verhältnismäßig günstig war - richtig ins Geld gingen dann erst die Spiele. Legte man 300 DM für ein "Magician Lord" auf den Tisch, war das ein echtes Schnäppchen, normalerweise galt die Faustregel "En Spiel kost‘ 500 Mack!" Ausnahmetitel wie Viewpoint, die nur in extrem geringer Auflage produziert wurden, machten den Enthusiasten locker um 800 Deutschmark leichter. Hört ihr das, Activision? Da ist noch Luft nach oben! Wie auch immer: Wer ein Neo-Geo hatte, hatte eine Spielhalle im Haus. Und war damit automatisch die coolste Sau von allen.

Wie schon beim Original finden sich im Portfolio des Neo-Geo X Gold sehr viele Prügelspiele, von "Fatal Fury" bis "Art of Fighting". Besteller der Limited Edition bekommen mit "Ninja Master's" sogar noch ein weiteres Beat-em-Up dazu.
Wie schon beim Original finden sich im Portfolio des Neo-Geo X Gold sehr viele Prügelspiele, von "Fatal Fury" bis "Art of Fighting". Besteller der Limited Edition bekommen mit "Ninja Master's" sogar noch ein weiteres Beat-em-Up dazu.
Nun, diese Zeiten sind lange vorbei, das Neo-Geo ist aus seiner Nische nie rausgekommen und seit Ewigkeiten offiziell beerdigt - was u.a. dafür sorgte, dass viele Titel heute doppelt und drei Mal so viel kosten wie damals (aktueller Stand für ein "King of Fighters 2000": 4.400 Dollar). An wem diese Tage seinerzeit vorbei gezogen sind, der kann sie aber immer noch nachholen - entweder durch gewissenhaftes Durchstöbern von Flohmärkten und Ebay-Auktionen oder durch den Erwerb des Neo-Geo X Gold.

Mehr Dresche als bei Jackie Chan

Der bemerkenswert große Pappkarton, in dem das System geliefert wird, beinhaltet nicht nur die Konsole (aufgeteilt in Joystick, Andockstation und Handheld), sondern auch 21 Spiele -
20 Spiele liegen dem System bei, ein guter Rundumschlag über das Neo-Geo-Portfolio - von der frenetischen Ballerei Metal Slug...
20 Spiele liegen dem System bei, ein guter Rundumschlag über das Neo-Geo-Portfolio - von der frenetischen Ballerei Metal Slug...
20 fest ins Neo-Geo X Gold eingebaute, und das 1996er Beat-em-Up "Ninja Master's" (ja, mit Apostroph!) als Limited-Edition-Bonus auf Gamecard. Als ob es noch einen weiteren Prügler gebraucht hätte, denn wer mit dem Portfolio des Neo-Geo vertraut ist, den dürfte es kaum überraschen, dass es auch auf dem Neo-Geo X Gold hauptsächlich mit gut gezielten Fäusten und Füßen zur Sache geht: Sieben Spiele, von "Art of Fighting" über "Fatal Fury Special" bis "Samurai Shodown 2" repräsentieren das Genre - dazu gibt’s mit "3 Count Bout" etwas Wrestling, und "King of the Monsters" ist irgendwie auch ein Beat-em-Up. Nur eben mit Monstern, die nebenbei noch Tokyo zerstören.

Zusätzlich warten noch ein paar Sportspiele (Fußball in "Super Sidekicks", Kugelkullern in "League Bowling" und Schlägerschwingen in "Baseball Stars
...bis zum Simpel-Fußball "Super Sidekicks".
...bis zum Simpel-Fußball "Super Sidekicks".
2"), einige Vertikal- und Horizontalshooter (von "Alpha Mission 2" über "Nam-1975" bis "Last Resort") sowie mit "Metal Slug 1" und dem dämlich betitelten "Cyber Lip" zwei sehr gute Run-n-Guns. "Magician Lord" ist ein eher ödes Jump-n-Run, "Mutation Nation" das Pendant im Brawler-Bereich - aber insgesamt ist die Auswahl erstaunlich hochwertig. Klar könnte man sich mokieren, dass Highlights wie "Pulstar", "Windjammers", "Garou: Mark of the Wolves" oder "Sengoku 2" fehlen, aber das Gebotene bietet einen guten Rundumschlag. Und was nicht ist, kann ja noch werden, denn Funstock plant mittelfristig den Vertrieb von weiteren Gamecards. Was es allerdings nicht gibt, sind Komfortfeatures, die man von Software-Compilations wie der Mega Drive Ultimate Collection kennt: Hier gibt es keine Extras, Cover, Entwickler-Interviews, Handbücher oder sonst etwas - nicht mal Spielstände werden gesichert, da AES-Speicherkarten nicht unterstützt werden. Was allerdings den Arcade-Gepflogenheiten von damals entspricht.

Kommentare

murkel schrieb am
Arakiru hat geschrieben:Geschenkt ist noch zu teuer.
http://www.youtube.com/watch?v=430-iM_kXT0
Wie geil, ich gucke gerade nach Neo GEO auf utube und sehe genau das Vid und denke mir, da gabs doch nen Bericht bei 4p.
Das Vid muss ich Posten.
Und da hast du es schon gemacht :)
Nunja, wer die Qualität des Neo GEO erleben will kann um das Teil hier nen Bogen machen.
Wer einfach nur was zocken will. Und mal gucken was da alles so abging auf dem Neo kann es vielleicht kaufen, obwohl diverse Games auch auf anderen Plattformen Spielbar waren.
Schade, ich dachte es waere eine guenstiger moeglichkeit an ein Neo GEO zu kommen. :(
AppleRedX schrieb am
NeoGeo ist einfach Kult. Aber dann bitte richtig ...
Habe neben einem AES im Keller ein 4-slot MVS via MAK am guten alten Amiga Monitor hängen. Dazu noch einen umgebauten SEGA Arcade Stick. Macht einfach Laune und versetzt einen authentisch in die Jugendzeit zurück ... und das ohne die Taschen voller Mark-Stücke. :Häschen:
So ungefähr wie im ersten Bild
http://benheck.com/neo-geo-mvs-portable
AppleRedX
TP-Skeletor schrieb am
Ich bin nie in den Genuss gekommen, so ein Maschinchen mal auszuprobieren. Fand den Artikel deshalb auch ziemlich interessant :)
an_druid schrieb am
Für mich, immer noch etwas zu teuer. Leider findet sich ein Nostalgisches Casino mit SNK-Automaten nicht so leicht. Mann.. wie viel Kleingeld ich für Art of Fighting und Metal S. doch damals verschenkt habe :Blauesauge:
schrieb am

Facebook

Google+