DarkStar One - Special, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Ascaron
Publisher: Ubisoft
Release:
16.05.2006
Spielinfo Bilder Videos
Lange war es ruhig im Weltraum, zu ruhig für meinen Geschmack. Scheinbar fiel auch Ascaron diese gähnende Leere auf und deswegen werkeln die Entwickler rund um Daniel Dumont am Weltraum-Actionspiel Darkstar One. Mittlerweile ist das Projekt zu 95% fertig und wir schnappten uns den Vater von Port Royale 2 für ein ausführliches Interview.

4Players: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, ausgerechnet jetzt ein Weltraum-Actionspiel zu entwickeln? Scheinbar ist Fantasy momentan "in" und Sci-Fi eher "out".

Daniel Dumont: Einige Jahre ist es her, da fehlte es an Action-Rollenspielen und wir lagen mit Sacred goldrichtig. Heutzutage ergaben unsere Markt-Beobachtungen, dass es klar an klassischen Weltraum-Actionspielen mangelt. So kamen war auf die Idee zu Darkstar One und hoffentlich beweisen wir erneut ein gutes Näschen. Ganz nebenbei denkt ein Großteil der Mitarbeiter an die glorreiche Zeit mit Wing Commander oder Elite zurück. Diese Spiele waren und sind noch immer zeitlos, trotzdem traut sich fast niemand mehr an die Materie heran – wenige Ausnahmen bestätigen die Regel.

Daniel Dumont ist Projektleiter bei Darkstar One.

4Players: Wird Darkstar One auf Action à la Wing Commander setzen oder gibt es auch Wirtschaftselemente?

Daniel Dumont: Obwohl wir bewusst die Action-Elemente in den Vordergrund stellen, werdet ihr jederzeit die Möglichkeit haben, euch abseits der Geschichte im Universum zu bewegen. Der Spieler kann auf Raumstationen landen und sich dort mit anderen Aufgaben eindecken oder Handeln. Beides treibt die Story nicht voran, spült aber Geld auf das Konto.

4Players: Wie komplex ist das Handelssystem?

Daniel Dumont: Der Witz ist, dass im Hintergrund die Wirtschaftsmechanik von Port Royale 2 arbeitet. Ihr befindet euch also in Mitten einer dynamischen Welt, bei der Angebot und Nachfrage in Echtzeit die Preise bestimmen. So geht der Preis für ein Produkt in die Höhe, sobald ein vom Computer gesteuerter Transporter eine Riesenmenge an Waren kauft. Gleichermaßen sinkt der Preis, wenn der Markt mit einem Produkt übersättigt wird. Im Vergleich zu Port Royale 2 haben wir jedoch einige Vereinfachungen vorgenommen. Jedes System 

Spieleprojekte unter der Leitung von Daniel Dumont:

1998 - Grand Prix 500ccm
2000 - Patrizier 2
2001 - Patrizier 2 Addon
2003 - Port Royale
2004 - Port Royale 2
2006 - Darkstar One

produziert nur fünf Waren und kauft alle Anderen.

4Players: Kann man die Waren nicht direkt bei den Produktionsstätten kaufen?

Daniel Dumont: Nein! Trotz des Wirtschaftssystems ist und bleibt Darkstar One vorrangig ein Actionspiel. Daher gibt es in jedem Sektor nur eine zentrale Handelsstation. Unnötig zeitraubende Flüge zwischen Fabriken und Verkaufshäfen (Anm. d. Redaktion: vergleichbar mit X³ - Reunion) bleiben dem Piloten erspart.

Kommentare

johndoe-freename-94430 schrieb am
IwamaRyu hat geschrieben:So sehr ich auch diese Genre mag, aber bei diesem Titel bin ich extrem vorsichtig. Das liegt schlicht und ergreifend an der Frima!
Ascaron ist wirklich nicht bekannt für gutes Testen. Die Spiele kommen zumeist in der Betaphase auf den Markt.
Anstoss 4 war unspielbar! Abstürtze waren an der Tagesordnung
Sacred war unspielbar! Abstürtze hielten sich in Grenzen, aber Quests konnten nicht abgegeben werden. Pferde funktionierten nicht im Multiplayer. Multiplayer (ich hab LAN gespielt) war sowieso eine reine Qual! Erst ab dem fünften Patch wäre es spielbar geworden, aber ich habs nach dem 3 Patch verkauft.
Leider befürchte ich selbes auch bei diesem Spiel. Auf eine Demo kann ich hier auch verzichten, da wenn diese Demo genau die 1 Stunde Spielzeit fast ohne Bugs aufzeigt, habe ich immer noch keine Gewissheit ob das Spiel auch spielbar ist.
dann will ich mal ne Lanze brechen, denn das stimmt so ja mal nicht. Nach den verbugten spielen kam ein bugloses Anstoss2005 raus!
Des Weiteren gibt es seit neustem ein Testwerk von Ascaron (einzigartig in der Spielebranche) wo sehr viele SPieletester in Vollzeit arbeiten und den ganzen tag die Spiele testen welche bald rauskommen. Des weiteren gibt es jetzt auch ne freie beta die das ziel hat auf sovielen systemvariationen testen zu können wie möglkich.
ich bin sehr sehr fest davon überzeugt das DSO bugfrei rauskommt!
Balmung schrieb am
Man muss so ein Game ja auch nicht direkt am Launchtag kaufen, wartet man halt 1-2 Wochen, das reicht um im Inet genug Erfahrungsberichte zu finden. ;)
Tornobe schrieb am
So sehr ich auch diese Genre mag, aber bei diesem Titel bin ich extrem vorsichtig. Das liegt schlicht und ergreifend an der Frima!
Ascaron ist wirklich nicht bekannt für gutes Testen. Die Spiele kommen zumeist in der Betaphase auf den Markt.
Anstoss 4 war unspielbar! Abstürtze waren an der Tagesordnung
Sacred war unspielbar! Abstürtze hielten sich in Grenzen, aber Quests konnten nicht abgegeben werden. Pferde funktionierten nicht im Multiplayer. Multiplayer (ich hab LAN gespielt) war sowieso eine reine Qual! Erst ab dem fünften Patch wäre es spielbar geworden, aber ich habs nach dem 3 Patch verkauft.
Leider befürchte ich selbes auch bei diesem Spiel. Auf eine Demo kann ich hier auch verzichten, da wenn diese Demo genau die 1 Stunde Spielzeit fast ohne Bugs aufzeigt, habe ich immer noch keine Gewissheit ob das Spiel auch spielbar ist.
Mo-2 schrieb am
hmm, könnte meine Offline-Alternative zu Eve werden ;)
Schade, dass kein Multiplayer-Modus drin ist, mit dem dynamischen Handelssystem wäre das extrem cremig
Balmung schrieb am
klingt ja wirklich nicht schlecht, vorallem das mehr auf Action gesetzt wird und etwas weniger auf Handel find ich gut. Auch die Waffen um einen Gegner einfach so lahm zu legen ohne ihn richtig zu beschädigen klingen gut. Vorallem gefällt mir auch die Lösung wie der Spieler vor zu gefährlichen Gegenden geschützt wird, finde so eine Warnung besser als den Spieler durch irgendwelche Hindernisse daran zu hindern in so einen Sektor zu fliegen.
Das könnte echt ein gutes Weltraumspiel werden, bin sehr gespannt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+