Edna bricht aus - Special, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Edna bricht aus (Adventure) von Xider/Daedalic
Edna bricht aus
2D-Adventure
Publisher: Xider/Daedalic
Release:
09.08.2012
kein Termin
13.11.2008
Spielinfo Bilder Videos
Das Thema Kopierschutz wird wieder heiß diskutiert. Die einen sehen in Systemen wie StarForce nur eine überflüssige Gängelung der Spieler, die das Spiel rechtmäßig erworben haben. Die anderen ein notwendiges Übel, ohne das ein Publisher angesichts der Raubkopiererszene eben nicht auskomme. Daedalic Entertainment hat sich nun entschieden, Edna bricht aus ohne Kopierschutz zu veröffentlichen. Wir haben Claas Paletta vom Hamburger Adventure-Publisher dazu befragt.



4Players: Was sind die Gründe dafür, dass ihr euch gegen einen Kopierschutz entschieden habt?

Claas Paletta: Es gab mehrere Gründe für diese Entscheidung. Als wir uns mit unseren Partnern von Xider das Thema Kopierschutz für Edna bricht aus besprochen haben, sind wir es vor allem in Hinsicht auf Kosten und Nutzen der
Claas Paletta, PR-Manager von Daedalic, stand uns Rede und Antwort zum Thema Kopierschutz. Er entpuppt sich als kalkulierter Feind sinnloser Schutzmaßnahmen.    
 entsprechenden Optionen angegangen. Im Rahmen der gegebenen Zeit und des Budgets hätten wir natürlich einen Standard-Kopierschutz einsetzen können, wie er auf dem Großteil der Produkte zum Einsatz kommt, die jeden Monat auf den Markt kommen. Ein solcher Schutz wird allerdings erfahrungsgemäß bereits am Release-Tag ausgehebelt und hindert damit nur den blutigen Laien daran, eine Kopie des Spiels anzufertigen. Bei uns entsteht allerdings an mehreren Stellen ein Kostenaufwand: Das sind die Lizenzgebühren für den Schutz, die Arbeitszeit unserer Programmierer für die Integration, dann zusätzlichen Testaufwand und letztendlich den erhöhten Support-Aufwand bei evtl. Inkompatibilitäten. Zu guter Letzt ziehen wir uns den Unmut der Spieler zu, die sich durch Kopierschutzmaßnahmen eingeschränkt fühlen.

4Players: Habt ihr bei Daedalic schon früher negative Erfahrungen mit den Auswirkungen eines Kopierschutzes gemacht?

Claas Paletta: Die Entscheidung ist auch aus negativen Erfahrungen mit manchen Kopierschutzsystemen gewachsen und dem Feedback aus Foren, Emails und dem Support. Wenn ein Käufer vom Kopierschutz daran gehindert wird, ein Spiel zu spielen, dann ist das natürlich auch nicht im Sinne des Publishers.

4Players: Habt ihr nicht die Befürchtung, dass euch so Umsatz verloren geht? Kann man sich diesen Schritt, auf den Kopierschutz zu verzichten, nicht nur als kleiner und relativ unbekannter Publisher leisten?

Claas Paletta: Ein Offline-PC-Spiel wie Edna bricht aus wird massiv raubkopiert werden, daran werden wir wenig ändern können - daran würde aber auch ein ineffektiver Kopierschutz nichts ändern. Wir glauben nicht, dass die Verkaufszahlen von unserem Schritt negativ beeinflusst werden, sonst würden wir nicht so handeln.

Mit dem Bekanntheitsgrad hat es nichts zu tun, ob man sich das "leisten" kann. Ein kleineres Unternehmen ist in der Lage flexibler zu agieren, wir können mutige Entscheidungen schneller treffen und einfacher umsetzen.

4Players: Welche Reaktionen gab es auf eure Ankündigung - von Seiten der Spieler, von den Medien oder vielleicht von anderen Publishern?

Claas Paletta: Insgesamt waren die Reaktionen sehr positiv, was so nicht unbedingt zu erwarten war, denn wohl kein anderes Thema wird in Spielerkreisen so kontrovers diskutiert. Da wird unsere Entscheidung zwar auch gerne schnell mal falsch interpretiert oder als Beweis für eher abstruse Meinungen herangezogen, aber so ist nun mal das Internet. Wir freuen uns jedenfalls sehr über die viele Unterstützung, die wir von Spielern und Medien erhalten haben.
Aus Branchenkreisen waren die Reaktionen bisher sehr verhalten, viele warten erstmal ab und beobachten, ob wir mit unserem Schritt Erfolg haben.

4Players: Steckt hinter eurem Schritt nicht vor allem das Kalkül, euer eher wenig bekanntes Spiel bekannter zu machen? Bei Galactic Civilization 2 von Stardock hat es ja auch ganz gut funktioniert, das auch bewusst ohne Kopierschutz vertrieben wurde.

Claas Paletta: Wenn das Ziel wäre, auf jeden Preis Aufmerksamkeit zu erregen, hätten wir verkündet, dass wir die Filmrechte zu Edna bricht aus an Uwe Boll vergeben. Oder NICHT an Uwe Boll vergeben? Naja, beides hätte uns wohl sehr weit nach oben katapultiert. ;)

Am Ende nützt uns das Wohlwollen und die Aufmerksamkeit nichts, wenn wir kein gutes Spiel abliefern - und Edna bricht aus ist ein großartiges, ungewöhnliches, wahnsinnig lustiges und herrlich verrücktes Spiel. Jeder, der ein Herz für abgedrehte Spiele, für Comic-Adventures und skurrile Gags hat, wird mit Edna glücklich werden.

4Players: Was entgegnet ihr dem Vorwurf, dass durch euren Verzicht der Schutz des Urheberrechts ausgehebelt wird?

Mutig oder verrückt? Edna wird ihren Ausbruch ohne Kopierschutzmaßnahmen wagen müssen, denn Daedalic will auf einen solchen verzichten.

Claas Paletta: Unser Urheberrecht an Edna bricht aus wird nicht davon tangiert, ob wir das Spiel mit einem technischen Kopierschutz versehen oder nicht. Es ist natürlich trotzdem nicht erlaubt, das Spiel für andere zu kopieren oder aus einer illegalen Quelle herunter zu laden. Nach unseren Möglichkeiten werden wir gegen entsprechende Verstöße natürlich auch vorgehen.

4Players: Was haltet ihr als Praktiker von der derzeitigen deutschen Rechtslage in Sachen Urheberschutz? Ist sie nachvollziehbar und praktikabel?

Claas Paletta: Hui, eine sehr komplizierte Frage, die zu beantworten, glaube ich den Rahmen dieses Interviews sprengen und auch meine juristischen Kenntnisse überfordern würde. Ich will nur soviel sagen, dass die Entscheidung Edna bricht aus ohne Kopierschutz zu veröffentlichen keine irgendwie gearteten politischen Beweggründe hat.

4Players: Was denkt ihr - sind Kopierschutzsysteme wie das umstrittene StarForce auf dem Rückzug?

Claas Paletta: Traditionelle technische Kopierschutzmaßnahmen stehen definitiv vor einem Problem: Ihre Effektivität steht stark in Frage und sie haben ein ziemliches Imageproblem. Ich denke, der Trend geht davon weg, das illegale Kopieren um jeden Preis verhindern zu versuchen und stattdessen dahin, stärkere Anreize zum Kauf zu schaffen. Das kann Online-Funktionalität sein, das kann Community-Bildung sein, das können zusätzliche Inhalte, besserer Service für Käufer sein.

4Players: Werdet ihr in Zukunft alle neuen Spiele ohne Kopierschutz veröffentlichen?

Claas Paletta: Wir werden das von Spiel zu Spiel entscheiden - maßgeblichen Einfluss auf zukünftige Entscheidungen werden dabei natürlich die Erfahrungen haben, die wir jetzt bei Edna bricht aus machen, d.h. die Verkaufszahlen, die Reaktionen der Käufer usw. Jeder, der Lust auf ein verrücktes Comic-Adventure in der Tradition von Maniac Mansion und Day of the Tentacle hat, kann seinen Teil dazu leisten, unseren Vorstoß zum Erfolg zu machen.

4Players: Danke fürs Interview!
          

     

Kommentare

Pennywise schrieb am
Bei Adventure Corner hat das Game satte 87% bekommen.
Das macht wirklich schon lust auf mehr wenn man sich das Review durchliest.
Ich bin gespannt was Bodo sagen wird aber ich glaube das wird mal ein Adventure das begeistert.
Numrollen schrieb am
Wir werden sehen wo das Spiel steht, wenn das Licht angeht ;)
GalCiv hat mich nicht angesprochen aber eine gute Werbung ist es auf jedenfall. Ich warte ja schon lange, zu lange auf ein RICHTIG gutes Advent...
Ugauga01 schrieb am
Ich finde die Entscheidung auch super. Endlich mal ein Entwickler/Publisher, der logisch denkt.
Ich liebe Day of Tentacle und würde auch gerne die Leute supporten mit einem Kauf, aber meine Kaufentscheidungen mache ich nicht an einem Kopierschutz, sondern an der Qualität und Freude am Spiel fest.
Amazon listet das Spiel für 35?... Ob es "nur" 35? kostet wegen fehlendem Kopierschutz, oder weil der Publisher mit dem Preis wirklich zufrieden ist sei mal dahingestellt, aber ich kaufe es erst wenn ich Tests darüber gelesen habe, denn 35? für ein 10h-Adventure sind 35? zuviel. :P
gracjanski schrieb am
DonPeon hat geschrieben:klasse Einstellung. Ein Kopierschutz ändert auch nichts an der Tatsache, dass jeder der ein Spiel umsonst will es auch umsonst bekommt. Die gearschten eines Kopierschutzes sind doch wirklich hauptsächlich die ehrlichen Käufer.
Würde die Jungs gerne mit einem Kauf unterstützen doch leider interessiert mich das Spiel absolut nicht aber wenn in nächster Zeit mal etwas anständiges in Richtung FPS oder RTS kommen sollte, dann haben sie einen Kunden mehr insofern die Spiele ohne einen lästigen Kopierschutz kommen sollten.
sieht bei mir ähnlich aus, kann Adventures nicht leiden und spiele nur super klassiker (sprich, das müssten schon >90% Bewertungen abbekommen). Aber bei FPS und RTS oder ähnlches können sie auch weniger % kriegen und habe Spass am Game.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+