Kwari - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Online-Shooter
Entwickler: Micro Forté
Publisher: Kwari
Release:
Q4 2007
Spielinfo Bilder Videos
Online-Shooter gibt es wie Sand am Meer. Doch ein Projekt, das noch dieses Jahr an den Start gehen soll, sticht aus dem Dschungel hervor: Kwari. Dahinter verbirgt sich das Konzept des "Spielens um bare Münze". Wir haben dem Team von Kwari Ltd. einige Fragen zum Konzept, zu Gefahren und zu Cheatern gestellt.

4Players: Können Sie sich bitte kurz vorstellen und unseren Lesern Ihre Rolle im Entwicklungsteam erklären?

Mein Name ist Alister (Al) King. Ich bin Marketing Director bei Kwari Limited und verantwortlich dafür, unsere User ausfindig zu machen, sie für uns zu gewinnen und für uns profitabel zu machen.

4Players: Was steckt hinter Kwari?

Al King: Kwari ist ein Online-Multiplayer-Shooter, in dem die User in Echtzeit um Geld spielen. Dabei stehen die Fähigkeiten der Spieler absolut im Mittelpunkt.

4Players: Wie kam es zu der Entscheidung zu Gunsten des "Spiel-um-Geld"-Konzeptes?

Al King: Weil Geld alles verändert. Zum Besseren. Wenn man einmal die Spannung erlebt hat und mit Konsequenzen in der echten Welt gespielt hat, gibt es nichts Vergleichbares.

4Players: Wird es auch Modi geben, die nicht an Wettkämpfe gebunden wird? Kann man nur so zum Spaß spielen?


"Wir verdienen unser Geld ber den Verkauf von Munition in der Spielwelt" (Alister King, Marceting Director Kwari Ltd.)
Al King: Nein. Für uns stehen die Cash-Duelle im Mittelpunkt. Nichts anderes.

4Players: Wo sehen Sie die Zielgruppe? Mehr im Bereich der Pro-Gamer oder glauben Sie, dass das Konzept auch andere Spieler anlocken wird?

Al King: In beiden. Und noch mehr. Wir haben den Markt für interaktive Online-Unterhaltung in verschiedene Segmente eingeteilt. Unsere Zielsegmente sind der Net Jock (frei übersetzt etwa: Netzsportler, also Pro-Gamer), der Net Gamer (der normale Internet-Spieler), der Prudent Pragmatist (der bedachte Pramatiker) und der Cautious Casino (vorsichtiger Online-Casino-Spieler).

4Players: Kwari muss mit Spielen wie Team Fortress 2, Call of Duty 4 und Unreal Tournament 3 konkurrieren, um nur ein paar zu nennen. Was wird Kwari hinsichtlich Spielmodi usw. auffahren, um sich diesen Titeln stellen zu können?

Al King: Ich glaub nicht, dass ausgerechnet diese Spiele unsere Konkurrenz sind - in diesem Fall wäre unser Unterscheidungsmerkmal, dass man bei diesen Titeln nicht um Geld spielt. Skillground ist ein direkter Konkurrent, aber selbst hier gewinnt man Geld nicht in Echtzeit, sondern wettet auf den Spielausgang.

4Players: Wie sieht das Vertriebsmodel für Kwari aus?

Al King: Wir verdienen unser Geld über den Verkauf von Munition für die Spielwelt. z.B. 5000 Patronen für 5 Dollar.

4Players: Wurde für Kwari eine Engine lizenziert (und ggf. aufgewertet) oder wird eine Eigenentwicklung genutzt?

Al King: Wir nutzen die Big World Engine von Microforte.

4Players: Wird es eine Offline-Kampagne bzw. einen eingeschränkten Einzelspieler-Trainings-Modus mit Bots geben oder ist Kwari ausschließlich online spielbar?

Al King: Es wird einen kleinen "Freispiel"-Bereich in Kwari geben, der den Usern erlaubt, ein Gefühl für die Karten und die Spielmechnaniken zu bekommen. Aber wir werden versuchen, die Spieler zu einem Duell mit geringen Einsätzen zu ermutigen, damit sie das echte Kwari-Spielgefühl kennenlernen.

4Players: Wie wurde die Ankündigung von Kwari und dem dahinter stehenden Konzept von der Spieler-Community und den Pro-Ligen aufgenommen?

Al King: Von einigen mit Begeisterung, von anderen mit Skepsis - aber alle waren interessiert. Sie finden die Idee gut, warten aber erst einmal ab, wie und ob die Umsetzung gelingt.

4Players: Wie versuchen Sie, Cheats und andere Manipulationen wie z.B. Spielerabsprachen zu verhindern?

Al King: Wir habe eine Menge Zeit in dieses Thema investiert. Derzeit haben wir drei Methoden, um Manipulation gleich welcher Form zu verhindern. Erstens: Die meisten Transaktionen passieren auf dem Server, der den Client erst authentifizieren muss, bevor diese durchgeführt werden. Zweitens: Unsere Gamemaster beobachten ständig die Spielerstatistiken und -Verhaltensweisen, so dass wir schnell Anomalien nachverfolgen können. Drittens: Auf Datenbank-Ebene wird alles doppelt eingegeben und komplett nachgeprüft. Diese Kombinationen macht Kwari nach unserem Ermessen sehr sicher.

4Players: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg mit Kwari!

 

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+