Freelancer - Test, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Digital Anvil
Publisher: Microsoft
Release:
04.03.2003
Spielinfo Bilder Videos


Name: Freelancer
Genre: Weltraum-Simulation
Entwickler: Digital Anvil
Publisher: Microsoft
Vergleichbar mit: Privateer, Elite

Ein lebendiges Weltall

Freelancer ist ein wahrhaft episches Weltraumspiel: Episch von der Ausdehnung des Universums, episch durch das Maß an Freiheit, das sich Euch bietet, und schließlich episch durch die lange Entwicklungszeit, die Digital Anvil schon daran herum werkelt. Doch jetzt verdichten sich die Aussagen immer mehr, dass die Raumschiff-Simulation von Microsoft noch in diesem Jahr erscheinen soll. Das Spiel im Stil von Privateer versetzt Euch mitten ins 30. Jahrhundert, in eine weit entfernte Galaxie, wo vier große Gruppen erbittert um Macht und Ressourcen ringen. Mit fast nichts als einem altersschwachen Raumgleiter startet Ihr durch, um die beinahe unendlichen Weiten des Alls zu erkunden, zu handeln und gefahrvolle Aufträge zu meistern. Was Ihr dabei tut oder lieber lasst, wird erstmals vollständig in Eurer Hand liegen. Jede Eurer Handlungen soll direkt Euer Ansehen und die Art, wie die NPCs auf Euch reagieren, beeinflussen. Eine Rahmenhandlung mit rotem Faden existiert zwar, ob Ihr sie aber nachspielt, bleibt Euch überlassen. Wenn Ihr stattdessen lieber Piraten im nächsten Spiralnebel jagen möchtet - nur zu, bitte sehr!

Gameplay

  • Raumschiff-Simulation

  • Weltraum-Szenario im 30. Jhd.

  • kein Story-Zwang

  • lebendig wirkendes Universum

  • 50 Sternensysteme

  • Infrastruktur (z.B. Minen) in jedem System

  • 150 Landeplätze

  • Zufalls-Missionen

  • an Story orientierte Missionen

  • über 1000 realistisch agierende NPCs

  • 50 Parteien und Splittergruppen

  • Aktionen haben Einfluss auf den Ruf

  • Funk-Kommunikation

  • Raumverkehrs-Kontrolle

  • Weltraum-Handel

  • ausgefeiltes Wirtschafts-System

  • einfache Raumschiff-Steuerung (Maus, Tastatur)

  • Raum-Gefechte mit Piraten, Söldnern etc.


  • Grafik

  • prächtige 3D-Grafik

  • detailliertes Universum


  • Ausblick:

    Was Morrowind in Sachen Rollenspiel anstrebt, das will Freelancer auch für die Sci-Fi-Freunde erreichen - die totale Handlungsfreiheit! Oft wurde sie schon von Spiele-Entwicklern versprochen, jedoch anschließend nie richtig verwirklicht. Zu groß ist vielleicht die Gefahr, dass ein Spiel dadurch komplett seine Linie verlöre. Ob "die große Freiheit" nun mit der neuen Weltraum-Sim aus dem Hause Microsoft kommt, bleibt noch abzuwarten. Das Zeug zu einem der ganz großen Spiele hat Freelancer auf jeden Fall, wie die beeindruckenden Screenshots bereits jetzt zeigen. Doch Potential und Umsetzung sind eben zweierlei Dinge, wie wir Spiele-Fans leider immer wieder erleben müssen. Große Versprechungen stellten sich öfters als Luftnummern heraus.



    Release: Anfang 2003
    Support: Microsoft
    Screenshots: mehr gibt`s hier!

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+