Hostile Waters - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Rage
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Wir schreiben das Jahr 2032. Wieder einmal ist ein grausamer Krieg auf der Erde ausgebrochen, und es liegt wieder einmal in Deiner Hand, die Menschheit vor dem Verderben zu retten - das Übliche also...

Wir schreiben das Jahr 2032. Wieder einmal ist ein grausamer Krieg auf der Erde ausgebrochen, und es liegt wieder einmal in Deiner Hand, die Menschheit vor dem Verderben zu retten - das Übliche also.

Gameplay

Auf den ersten Blick macht Hostile Waters den Eindruck eines komplexen Strategiespiels.
Schaut man aber genauer hinter die Fassade, so findet man ein stark Action betontes Ballerspiel.
Ihr startet mit einem geborgenen Schiffswrack, das kaum mehr funktionstüchtige Hilfsmittel an Bord hat und eigentlich nicht gerade das ist, was man als Retter der Welt benötigt. Eure einzige Rettung ist die sich an Bord befindliche Hightech-Maschine. Mit ihr ist es möglich Einheiten zu erstellen und Hubschrauber auf den Kampfplatz zu hetzen. Das Problem ist nur, dass ein Großteil der Baupläne verschwunden sind, und Ihr seid somit anfangs ziemlich aufgeschmissen.

Dieses Computersystem ist zugleich auch Eure Einsatzzentrale. Von hier aus könnt Ihr Bauaufträge geben, um neue Einheiten zu rekrutieren. Doch das ist längst nicht alles, hier befindet sich auch ein Hauptteil des gesamten strategischen Parts, denn auf der Übersichtskarte könnt Ihr Euren gerade gebauten Hubschrauber und andere Einheiten Befehle und Aufträge erteilen.
Aufgrund der schwachen KI werden diese Befehle aber leider nicht immer reibungslos ausgeführt, und die Mission ist somit oftmals schnell verloren.

Allerdings habt ihr zwei Möglichkeiten in die Handlung des Spielgeschehens direkt einzugreifen. Ihr habt die Wahl zwischen der strategischen Übersichtskarte oder dem 3D-Schlachtfeld. Letzteres ist in jedem Falle die sicherste Lösung das Spiel erfolgreich abzuschließen.
Die strategische Übersichtskarte erlaubt Euch den Einheiten Befehle zu erteilen. Somit wird das Spielgeschehen automatisiert und Ihr könnt Euch in Ruhe um das Ressourcen-Management kümmern.
Für die Action-Puristen ist das 3D-Schlachtfeld das reinste Fest. Ihr übernehmt selbst die Kontrolle eines Hubschraubers oder anderen Fahrzeugs und könnt ihn mit Hilfe der Maus/Tastatur-Kombination steuern.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+