Harry Potter und der Stein der Weisen - Test, Geschicklichkeit, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Jump&Run
Entwickler: Warthog
Publisher: Electronic Arts
Release:
12.12.2003
kein Termin
kein Termin
12.12.2003
12.12.2003
Spielinfo Bilder Videos


Millionen Potter-Fans lesen die Bücher, Millionen Potter-Fans rennen in die Kinos und jetzt sollen Millionen Potter-Fans auch virtuell in die Welten von Autorin J. K. Rowling eintauchen: Electronic Arts präsentiert begleitend zur Film-Euphorie die PC-Variante der angelsächsischen Erfolgsgeschichte - ob Harry Potter die Zielgruppe der 8 bis 14-jährigen begeistern kann, erfahrt Ihr in unserem Test!

Zauberer werden ist schwer

Fans der Fantasy-Bücher rund um Harry Potter wissen, dass der Junge mit dem großen Potenzial so seine Startschwierigkeiten hatte: Das Spiel katapultiert Euch direkt in die Zauberschule von Hogwarts und lässt die Quälerei bei den miesen Muggles außen vor. Doch als magisches Greenhorn in der Schule der arkanen Künste muss sich klein Harry erst mal beweisen. Ziel des Spiels ist es, das eigene "Haus" - eine der magischen Studienrichtungen - dank bestandener Übungen zum Erfolg zu führen, oder in einem schnellen Quidditch-Turnier direkte Konkurrenten zu besiegen. Nebenbei steht natürlich auch die Erforschung der heiligen Hallen von Hogwarts auf dem Programm - Geheimgänge und Schätze inklusive.

Spielspaß für Jung-Gamer

In Sachen Steuerung spricht Electronic Arts die Zielgruppe zwischen 8 und 14 Jahren sehr gut an: Anfänger können z.B. das Hüpfen und Klettern automatisieren und Harry lässt sich bequem per Tastatur steuern - was gerade für kleinere Gamer optimal ist, da die sensible Maussteuerung schon einiges an Geschick erfordert. Und Zaubersprüche werden ebenfalls wie von Geisterhand der Situation angepasst - es gibt kein lästiges Magiebuch mit Riesenauswahl. Auch ein Inventory fehlt, denn Gegenstände werden meist direkt eingesetzt. Leider bleibt diese Kinderfreundlichkeit nicht ganz konsequent, denn im Laufe des Spiels müssen Zaubersprüche gelernt werden, in dem man per Maus schnell und möglichst präzise magische Zeichen nachzeichnen muss - für die Kleinsten sicher ein Hindernis. Trotzdem besitzt Harry Potter die einfachste und kinderfreundlichste Steuerung im Vollpreisbereich.

Kommentare

TitsMcghehey schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
Jazzdude hat geschrieben:War glaub ich eines meiner ersten Spiele in 3D! Fand ich damals echt super. Ich glaub des muss ich mir noch mal iwi besorgen :D
Okay, du bist relativ neu im Forum, deswegen sage ich es dir einmal in netter Form: Bitte keine Leichenfledderei. Es gibt nur selten einen Grund, so alte Tests auszugraben. Wenn du so etwas schon tust, dann schreibe wenigstens was Vernünftiges. Das nächste Mal werde ich dich verwarnen müssen und darauf habe ich eigentlich keine Lust.
Genau deswegen hab ich ne Verwarnung bekommen und jetzt bin ich für ewig gebrandmarkt. :D
Navy_Seal98 schrieb am
Ich weiß noch das war einer meiner ersten Titel überhaupt! War schon ein feines Game
johndoe869725 schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:War glaub ich eines meiner ersten Spiele in 3D! Fand ich damals echt super. Ich glaub des muss ich mir noch mal iwi besorgen :D
Okay, du bist relativ neu im Forum, deswegen sage ich es dir einmal in netter Form: Bitte keine Leichenfledderei. Es gibt nur selten einen Grund, so alte Tests auszugraben. Wenn du so etwas schon tust, dann schreibe wenigstens was Vernünftiges. Das nächste Mal werde ich dich verwarnen müssen und darauf habe ich eigentlich keine Lust.
Jazzdude schrieb am
War glaub ich eines meiner ersten Spiele in 3D! Fand ich damals echt super. Ich glaub des muss ich mir noch mal iwi besorgen :D
schrieb am

Facebook

Google+